Multiplayer - Sinn oder Unsinn

  • Tag Leute,


    ich möchte hier mal eine Diskussion zu dem Multiplayer entfachen. Wie ihr wisst gibt ja bereits eine Mod den KMP Client.In der jetzigen Phase soll der aber nich nicht richtig funktionieren. Diverse Probleme mit Warpen und Interaktion mit anderen Spielern. Ich muss dazu sagen das ich den MP noch nicht ausprobiert habe, aber im TS dabei war als Sydamor und Solocov es ausporbiert haben.


    Es geht mir aber nicht um die Funktionalität des MP sondern - wie der Titel sagt - um den Sinn eines MP.


    So viel Spaß es aus macht Mulitplayer zu spielen, tritt man in KSP vor diverse Probleme:


    1. Warp Funktion, wie man es lösen soll ist mir nicht klar. Das immer nur gewarpt werden kann wenn der andere auch warpt ist keine Lösung in meinen Augen. Ich stelle mir nichts frustierendes vor als zum Mun fliegen zu wollen und kann ich warpen weil meine Mitspieler mit Jets aus Kerbin fliegen, oder am Launchpad stehen. Sich ab und zu mit dem Mitspieler zu synchroniesieren das alle wieder an der richtigen Position stehen ist grenzt auch an einen passiven Multiplayer. Den so richtig zusammenspielt man nun nicht wenn es in Echtzeit abläuft


    2. Interaktion, was soll man zusammen machen können? Die einzige Sache die mir einfällt ist docken, das würde doch die einzige Sache in der man zusammen mit einem Mitspieler interagieren kann. Den Rest kann man auch alleine. Den wenn die Mitspieler Rakete mehr als 2,1 km entfernt ist wird sowieso keine Physik geladen.


    Ich fande den KLF sehr gut. Man spielt den Singleplayer ist aber jederzeit mit anderen Spielern verbunden, kann chatten, evtl Screenshots austauschen usw.


    Mein genrelles Fazit ist das ich einen Multiplayer nicht für überflüssig halte oder das er keinen Spaß machen wird (spätestens wenn mann mit der Rakete in die freundliche Raumstation kracht wirds witzig :D ) sondern das es zurzeit wirklich wichtigere Dinge gibt als Ressourcen in einen MP zu stecken.


    Was sagt ihr? Wollt ihr einen Multiplayer? Wollt ihr ihn jetzt? Erfahrungen mit der KMP Mod?


    Danke, bitte, grüße
    Dany

  • Also ich spiel KSP um zu entdecken , wegen des Weltraumfeelings des Raketenbastelns und einfach weils ein cooles Spiel ist. Ich frag mich, warum heutzutage jedes Spiel einen MultiplayerModus haben muss. Klar kann es Spaß geben z.Bsp. Danys Kerbals mal im KSP2 zu besuchen oder ähnliches. Wird der MP aber umgesetzt dann seh ich schon kommen: Zuerst Missionen wie Wettlauf zum Mun.
    Der nächste Schritt kommt jemand auf die Idee Waffen als Bauteile hinzufügen...
    Das wäre wie ich finde das Schlimmste was diesem wundervollen KSP passieren könnte -


    Ich will Rakete basteln und mich freuen, wenn sie funktionieren , wenn ich nen Rover nach Eeloo schaff und dann dort rumherkurven kann. Ich will dann nicht plötzlich von irgenjmd. über Eeloo abgeschossen werden !
    Das nur meine Befürchtungen - na warten wirs mal ab...

  • sondern das es zurzeit wirklich wichtigere Dinge gibt als Ressourcen in einen MP zu stecken.

    Der KMP wird nicht von Squad entwickelt, das darfst du nicht vergessen. Auf der anderes Seite geb ich dir recht, Squad ist nur am hinzufügen, hinzufügen, hinzufügen. Sich mal wirklich um die Stabilität zu kümmern machen sie nicht -.-
    Sollen sich mal ein Beispiel an Starmade nehmen, jeder kann sich noch daran errinern wie die FPS in die Knie ginen wenns mal ne ordentliche Schlacht gab. Das war ein mal, man kann inzwischen mit 250.000 Block großen schiffen auf Planeten Landen ohne nen Freeze zu befürchten! Genau sowas erwarte ich auch von Squad.... scheiß marketing Firma ... xD


    btw... Danny hast du auf Arbeit nichts besseres zu tuhn ?! :thumbsup:

    osm2afuqfxqp.jpg
    Und immer schön dran denken: Der erste Deutsche im All war ein Ossi! :D

  • Der KMP wird nicht von Squad entwickelt, das darfst du nicht vergessen. Auf der anderes Seite geb ich dir recht, Squad ist nur am hinzufügen, hinzufügen, hinzufügen. Sich mal wirklich um die Stabilität zu kümmern machen sie nicht -.-
    Sollen sich mal ein Beispiel an Starmade nehmen, jeder kann sich noch daran errinern wie die FPS in die Knie ginen wenns mal ne ordentliche Schlacht gab. Das war ein mal, man kann inzwischen mit 250.000 Block großen schiffen auf Planeten Landen ohne nen Freeze zu befürchten! Genau sowas erwarte ich auch von Squad.... scheiß marketing Firma ... xD


    btw... Danny hast du auf Arbeit nichts besseres zu tuhn ?! :thumbsup:

    Oh oh oh..."Hinzufügen, hinzufügen, hinzufügen" ist erstmal klar, da es eine ALPHA ist. Die Stabilität wird wahrscheinlich in der Beta/vor dem Release stark verbessert. Immerhin muss Squad erstmal das Grundgerüst des Spiels machen: die Engine haben sie, die Physik haben sie, den Sandbox-Modus haben sie, grundlegende Spielelemente haben sie: jetzt fehlt erstmal der Career-Modus. Dann Multiplayer, dann was anderes. Während den Updates versucht Squads die Performance natürlich im Rahmen des Möglichen zu halten, aber eine komplette Code-Generalüberholung sollte man jetzt nicht erwarten.
    In Starmade ist jetzt Schiff im Nachhinein ein Objekt, egal wie viele Blöcke: wenn du es beschleunigst, fliegen alle Blöcke zusammen rum. In KSP wird JEDES Teil an der Rakete einzeln berechnet, deswegen können sich Raketen ja auch verbiegen etc. (Du kannst 250k Teile nicht auf einem heutigen Computer simulieren, das geht einfach nicht, irgendwo gibt es halt Limits).
    @Knut: 1. du musst kein Multiplayer spielen; 2. Squad hat schon erwähnt, wie der Multiplayer sein wird: @Dany: Ein Spieler kann anderen Spielern Rechte zum Ausführen von Teilen, Kerbals und Action Groups geben. So kann man (sofern man sie vertraut) mehrere Spieler eine Rakete kontrollieren lassen. So kann Spieler 1 der "Triebwerkskommandant" sein, Spieler 2 der, der für die Landebeine und Leitern zuständig ist und Spieler 3 spielt dann die Kerbals (das war nur ein simples Beispiel). Das ist wohl die Interaktion, die in dem KMP passieren wird (nicht die "hey ich fliege jetzt meine Rakete, wir sehen uns nie wieder!"-Interaktion). So wurde das ganze am Ende der KerbalKon erwähnt.
    Ich bin jedoch auch noch gespannt, wie Squad das Ganze macht. Ich vertraue dem DevTeam aber, dass sie etwas gescheites machen.
    Nochmal @Knut: Squad hat Waffen schon als nicht vorhandenes Feature angekündigt, aber was die Community macht...tja, das sieht man ja an Mods.

  • Erstmal danke an alle für die Beiträge so etwas wollte ich :D Außer das Alpha Performance diskutiere, das nicht. Dazu muss man sagen das SQUAD keine Spieleentwickler sind und ich und bestimmt Angst haben das dieses wunderbare Spiele worin ich soviele Stunden investiert habe daran kaputt gehen KÖNNTE das der Entwickler komische Entscheidungen trifft.


    So kann Spieler 1 der "Triebwerkskommandant" sein, Spieler 2 der, der für die Landebeine und Leitern zuständig ist und Spieler 3 spielt dann die Kerbals (das war nur ein simples Beispiel).

    Was sollte den anders sein? Ich sitze in der Rakete meines Kollegen und warte bis ich die Leitern ausfahren darf? :D stell ich mir spaßig vor.


    Genau das was Knut beschreibt ist das spaßige an KSP. Es gibt viel mehr Ecken und Kanten in KSP die ausgebessert werden müssen bevor überhaupt an einen MP gedacht wird. Dann lass es lieber die Modder machen

  • Ich hätte mir den Multiplayer auch so vorstellen können:
    Man wählt eine oder mehrere Rakete/Sonde/Rover/Station aus und diese wird mit den freunden (z.B. Steamfreunde die auch KSP haben) syncronisiert. das heist alle normalen Flüge finden getrennt von dieser statt und die (beispielsweise station) hat dann ihre eigene physik. wenn man (aktiv) auf der station ist kann man nicht warpen. so wird das eigene KSP-Spiel nicht von anderen beeinflusst außer in den teilen in denen man es möchte. der Vorteil: große raumschiffe und stationen können gemeinsam gebaut werden und sind dann im offlinefall für jeden verfügbar. weitere anwendungsbeispiele:
    ich schaue jemanden live zu wie er gerade spielt, oder man teilt sich die arbeit für große missionen auf. (einer übernimmt das launchen ein anderer das docken wieder ein anderer den transfer zum nächsten planeten, und ein 4ter landet dann dort...)
    so oder so ähnlich würde mir das schon spaß machen

  • Ich persönlich fände einen Multiplayer Modus sher interessant, da ich sehr gerne mit anderen Menschen zusammen spiele und man so z.B. Erfahrungen tauschen könnte und gemeinsam Missionen durchführen könnte. Jedoch hat ein MP für mich derzeit keine Priorität. Ich denke man sollte das Spiel erst einmal fertig stellen im Sinne von den Karriere Modus ausbauen und neue Teile einfügen aber die Idee ist auf jeden Fall sehr interessant!

  • Mulitplayer wäre sehr interessant, denke ich.... Also ich fänds schon geil, mit anderen Leuten Raumstationen zu bauen. Gleichzeitig wäre es auch witzig, wenn man eine Art wettlauf zum Mond macht :D



    KnutG : Squad braucht keine Waffen hinzufügen, die kann man auch in Form von Raketen und Torpedos mit einfachen Düsen bauen :PPPPP

    Bei kerbal ist alles, was hochexplosiv ist, bei mir genau richtig :thumbsup:

  • Squad braucht keine Waffen hinzufügen, die kann man auch in Form von Raketen und Torpedos mit einfachen Düsen bauen


    Wers braucht... da gibts sicher auch Mods - ich finde ja nicht dass Waffen zu KSP passen... Und Multiplayer von mir aus - muss ihn ja nicht nutzen, es sei denn er wird doch überzeugender als ich derzeit vermute ;) - Trotzdem würde ich mir wünschen in den Devnotes lieber mal ein "we work on IVAs for all Cockpit Pods" lesen als wieder irgend ein unausgegorenes Feature ausprobieren zu wollen ...

  • Ich finde über den Multiplayer wird viel zu schnell geurteilt!
    Wartet doch einfach ab? Es werden sicher noch einige Features zu KSP hinzukommen, die einen Multiplayer sinniger erscheinen lassen.


    Wo ein Mulitplayer derzeit Sinn machen würde, wäre z.B. 2 Jets bekämpfen sich, einer steuert jeweils das Flugzeug, ein anderer die Raketen die abgefeuert werden. :-P Solchen Kerbalwar wirds halt definitiv geben. Manche werden das total cool finden, andere nicht.



    Vieleicht steigt auch irgendwann mit kommenden Features die Komplexität der Raketen und Raumschiffe, so das es schwierig wird, alles alleine zu steuern und eine zweite Person dann hilfreich wird. Manchmal wirds ja wirklich schon schwierig eine Rakete einzuschwenken und gleichzeitig die Stufe abzutrennen. Evtl. kommt da später noch mehr, wo es dann schon mindestens 2 Spieler erfordert.


    Ausserdem sollen später ja noch Unfälle etc. eingeführt werden. Dann hat man ein Raumschiff das aufgrund eines Defektes schwer zu steuern ist. z.b. eines der Triebwerke springt plötzlich an, damit das ganze nicht ausser Kontrolle gerät, muss der Commandant am Steuer bleiben und das Ding gerade halten, während andere durch das Raumschiff laufen und den Fehler finden und beheben müssen etc.
    Und das wäre jetzt nur ein Beispiel. Da machts dann nen riesen Spaß, die Kiste gemeinsam zu fliegen, weils für jeden was zu tun gibt... Ich denke, man muss erstmal abwarten, was die nächsten Features bringen und am Ende sehen dann vieleicht sogar alle ein, dass der Multiplayer DANN Sinn macht und haben Spaß dran. ;)

  • Warum ist Multiplayer sinnlos?
    Is doch geil.
    Man macht mit Freunden wie damals in dne 60 gern, ein Rennen zu Planet oder Mond X
    Man baut zusammen ne Mondbasis
    Wegen mir, macht man Spacebattles.
    Gibt in dme Spiel, viel was man im MP machen kann, was spass macht.


    Und der Multiplayer ist auch so eine "Zugzwang" Sache.
    Da KPM nun bewiesen hat, das das SPiel Multiplayertauglich ist, sähe es etwas dumm aus wenn die original Devs weiter behaupten es wäre nicht machbar.

  • Also MP generell ja, wenn es gut durchdacht ist, da hätte ich auch eine gute Idee:


    Wenn Schiffe nicht gewarpt werden, sprich warp 1x dann werden sie von jedem gesehen und man kann auch mit ihnen spielen(wenn kein anderer dass schon macht), man kann zeitgleich docken und zb ein Düsenjet wettrennen machen. Um das Problem mit dem Warp zu lösen: Wenn gewarpt wird dann kann nur noch derjenige der das Schiff fliegt sehen was passiert, alle anderen auf dem Server sehen das schiff nicht mehr!
    So könnte man vieles realisieren: Echtzeit docken, Düsenjet und Rover Wettrennen, Rover und Stationen anderer Spieler besuchen und auch verwenden! etc.
    Aber es gibt auch Nachteile: Ein Echtzeitrennen zum Mun gibt es so nicht! Denn man sieht ja nur Schiffe die nicht gewarpt werden!
    Ihr könnt ja mal sagen was ihr davon halten würdet

  • MP wär schon lustig,
    okay ich leugne nicht dass das erste Ziel bei allen Tests mit Quabit war ineinander zu fliegen, aber da könnte man den krassesten Mist abziehen.
    Man könnte auch kooperativ arbeiten, zusammen eine Basis wo auch immer bauen.


    Stabilität ist der schon angesprochene aktuelle Schwachpunkt von KSP unter dem auch der MP kräftig leidet, das sollte echt mal behoben werden.

    Und er ging hinauf nach Bethel. Und als er den Weg hinanging, kamen kleine Knaben zur Stadt heraus und verspotteten ihn und sprachen zu ihm: Kahlkopf, komm herauf! Kahlkopf, komm herauf!
    Und er wandte sich um, und als er sie sah, verfluchte er sie im Namen des Herrn. Da kamen zwei Bären aus dem Walde und zerrissen zweiundvierzig von den Kindern." [2. Könige, 2:23-24]

  • Das Warp - Problem ließe sich doch durch einen gleichnamigen Antrieb lösen. Wie im Interstellar - Mod hat man dann die Möglichkeit, weit entferntere Planeten oder ähnliches innerhalb weniger Minuten zu erreichen, wodurch die Zeitwarp - Funktion nicht mehr notwendig sein wird. Ich bin mir auch sicher, das die Jungs von Squad sich da etwas glaubhaftes einfallen lassen könnten, Bescrhänkungen, Treibstoffverbrauch etc.


    Sicherlich nicht die realistischste Lösung, aber einfacher umzusetzen als eine ständige Orgie an Synchronisation und ähnlichem.


    Was die Multiplayeroptionen angeht: Wieso die Steuerung einer Rakete aufteilen, wenn eine ganze Kolonie gleichzeitig gelandet werden kann? Man kann gleichzeitig mehrere Resourcen auf dem Mün abbauen (ist ja ein geplantes Feature), einer übernimmt die Fernsteuerung eines Rovers, während der andere einen Lander auf der anderen Seite sicher (oder unsicher) zu Boden.


    Eine "Armageddon" - Mission mit zwei seperaten Shuttles ist auch vorstellbar.


    Ideen gibts genug, in einem Spiel, welches derart auf die eigene Kreativität setzt.

  • Wenn dann kein Multiplayer sondern eher ein Co op.


    1. Das mit dem Warp kann man dann so lösen: Wen ein Spieler Warp will wird das Spiel pausiert und beim anderem Spieler *plopt* ein Fenster auf mit Warp Zustimmen oder Ablehnen.
    2.Wenn Ressourcen im Spiel implementiert sind könnte da schon was zusamen gehen. z.B.: Der eine baut ab der andere bringsts zur Rakete, Flugzeug,....
    also ich wäre Froh drum ^^

    Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.


    Wernher von Braun