Beiträge von KnutG

    Ich selbst finde die Überarbeitung nicht wirklich überwältigend. Eher Schulter zuckend würde ich es beschreiben.

    Naja da gehn die Meinungen ja mal wieder auseinander - wenn man gewohnt ist über matschige verwaschene Pixeltexturen zu EVAen sieht die neue Überarbeitung WOW aus :kerbonaut:

    Ich freu mich drauf. Hoffe nur dass die Speicher/CPU Last dadurch nicht explodiert - KSP lässt aktuell meine Graka genau so Pusten wie Star Citizen...;)

    Ein paar zusätzliche Sachen:

    • Planetenringe werden aus Felsen bestehen
    • Die "overall" Geografie von Kerbin ist dieselbe. Andere Planeten wurden überarbeitet, um zusätzliche "geografische Geschichte" zu liefern.
    • Das Kerbinsystem hat die gleichen Himmelskörper.
    • Die Game-Engine ermöglicht jetzt axiale Neigungen.
    • Es gibt Schatten der von Mondlicht erzeugt wird... ;)


    (Quelle)


    Derweil ist KSP2 auf die erste Seite der am meisten gewünschten Spiele auf Steam gerückt ( aktuell Platz 20 ;) ) -> https://store.steampowered.com…in&filter=popularwishlist

    Kurzes selbsterklärendes Video zum Thema Wolken.

    Naja - mit Texturreplacer bekommt man auch herrliche Wolkensichten aus dem All ohne dass diese physisch vorhanden sind. Aber vielleicht kommen ja doch welche - noch ist ja alles Pre-Alpha. Ich bin gespannt und hoffe auf ein tolles Spiel... :kerbonaut:

    Tja, Robotic Parts wären schon gut gewesen - vor allem für Roverrampen ein feines Feature. Bei den Wolken - evtl. setzen sie sich ja noch dran - wenn genug Zeit ist und sie nix andres zu tun haben - mal sehn.

    Ich fasse hier mal die Dinge zusammen, die bisher aus verschiedenen Interviews und den Ankündigungen zu KSP2 bekannt sind und werde das immer mal aktualisieren:


    • Erscheinungsdatum 2020 (evtl. Frühjahr)
    • Preis 59,99 $
    • Es wird keine Lootboxen oder eine Ingamewährung geben, die mit echtem Geld gekauft werden kann.
    • Es wird nicht Store exklusiv sein.
    • Es wird auf Steam und "andere digitale Platformen" erscheinen.
    • Der Singleplayer-Teil kann mit einer Kopie gespielt werden und erfordert keine Netzwerkverbindung zum Spielen - ist quasi DRM frei.
    • neue eingängigere Tutorials mittels kontextbasierten Animationen
    • Mindestens 2 (das verwendete Wort war "mehrere") andere Sternensysteme. Neue Planeten:
      Ovin, ein beringtes Superkerbin.
      Rask und Rusk, die einander umkreisen
    • Modding
    • Es wird 2 Modi geben, Sandbox und "Progression" -Modus, der irgendwie sowohl Karriere- als auch Wissenschaftsmodus ist.
    • Mehrspielermodus
    • 4 verschiedene Startplätze im Mehrspielermodus an denen gleichzeitig gewerkelt werden kann
    • VAB doppelt so groß wie in KSP1
    • Zwei neue VAB-Typen, Orbital und Kolonial. Kolonial ist eine Art Box mit einer Startrampe, wie in der letzten Szene des Trailers zu sehen ist. Orbital ist ein Raumdock.
    • KSP1-savegames werden nicht übernehmbar sein.
    • KSP1 Mods funktionieren nicht in KSP2.
    • Es wird eine Möglichkeit geben, Ressourcen zwischen zwei gelandeten Schiffen zu transferieren, ohne anzudocken.
    • Es gibt zwei neue Teilegrößen, was bedeutet, dass die alten Teilegrößen noch vorhanden sind.
    • Es wird irgendeine Form von Automatisierung geben. Zumindest gaben sie an, dass ein beschleunigendes Schiff beim Timewarpen weiter beschleunigen wird.
    • Das Aerodynamikmodell wird dem aktuellen Modell "sehr ähnlich" sein.
    • Das Koloniebausystem wird auch auf Kerbin funktionieren.
    • Nicht spezifizierte Hilfsmittel für interplanetare Missionen.
    • Persistente Rotation auch bei Timewarps.
    • Die Atombomben des Orion Drive werden so simuliert, dass sie, wenn man sich einem anderen Fahrzeug nähert, dieses von der Explosion weggedrückt wird. Auch sollte man das Triebwerk nicht in der nähe von Gebäuden zünden, was verheerende Folgen hätte...
    • Die Ressource "Metallischer Wasserstoff" (metalic hydrogen) wird in Kolonien produziert und für spezielle Antriebe benötigt
    • Anomalien kommen wahrscheinlich
    • Wolken und Wetter aktuell nicht im Spiel bzw. geplant
    • Scatterobjekte diesmal mit Kollision...
    • Aktuell keine Robotic Parts geplant
    • Die Kerbals in den Porträtansichten sind jetzt anfällig für die auftretenden Fliehkräfte. Wenn also eine Kapsel sehr schnell gedreht wird, werden sich alle in eine Richtung neigen und dann werden sie benommen und verlieren das Bewusstsein. Wenn mit einer sehr hohen Beschleunigungsrate geststartet wird, werden die Kerbals in ihren Sitzen ein wenig zusammengedrückt.

    Snark aus dem englischen Forum hatte gestern die Möglichkeit ein Interview mir Star Theorie zu führen. Die Fragen dafür stammten aus der Community und es sind ein paar sehr interessante Antworten dabei heraus gekommen.

    Auf meine Frage, ob die "Anomalien" von KSP 1 weiterhin bestehen und es neue außerirdische Artefakte auf neuen Planeten geben wird war die Antwort:

    Geh raus und finde es heraus! <grins, zwinker zwinker, stups stups>

    Dann hatte ich noch gefragt, ob es in KSP2 mehr Leben als Bäume und Kakteen und Kerbals gibt und ob die Kerbals da draußen etwas finden können war als antwort ebenfalls

    Geh raus und finde es heraus! <grins, zwinker zwinker, stups stups>


    was ich jeweils als ja verstehe ;):kerbonaut:


    Mehr Fragen und Antworten im Post von Snark: https://forum.kerbalspaceprogr…ndComment&comment=3663904