Die traurige Wahrheit über ein geniales Spiel - KSP Review

  • Hallo Leute,


    der Trivium hat mich gestern im TS auf eine Review von KSP hingewiesen. Auf der Steamshop Seite fanden die Review 277 von 352 Personen hilfreich.


    Der Autor ist der Steamuser "catch me..." hat knapp 600 Stunden Spielzeit in KSP


    Wer keine Lust hat sich das Review druchzulesen versuche ich es mal kurz zusammenzufassen. Die Überschrift sagt ja fast schon alles "traurige Wahrheit über ein geniales Spiel". Damit wird gemeint das KSP wahrscheinlich an den Entwicklern zugrunde geht. Sei es aus fehlenden Konkurrenzdruck, Unwissenheit oder Geldgier. Das letzte Update kam im Dezember 2013, 7 Monate später haben wir halbfunktionierende Asteoriden und ca. 6 neue Teile. Ein Versionsprung von 0.00.5... Das Potenzial des Spiels wird nich genutzt. Es wird zuviel an falschen Features gearbeitet und die Infrastruktur der Entwickler nicht dem Bekannheitsgrad des Spiels angepasst.


    Was glaubt ihr?


    Ich bin der Meinung das dieses Review durchaus berechtigt ist und Ich vertrete die gleiche Meinung des Autors. KSP macht soviel Spaß stellt euch mal vor wie viel mehr es Spaß es machen könnte...

  • Ich finde das Review teilweise richtig aber warum sollte die Community nicht kritikfähig sein ?
    Ich kenne die Englische Community zwar nicht sehr gut aber aufgefallen ist mir das noch nicht.
    Respekt vor den Moddern habe ich aber auch.
    Ich hoffe aber das die Entwickler dass,das deadly reentry macht noch fest eingebaut wird.

    Das ist kein Bug, das ist ein Feature !
    ---------------------------------------------------------
    Wie Geht es so?

  • Die Kritik hab ich vor tagen schon auf steam gelesen weil irgendwer in der shout-box was erwähnt hat.
    Ich finde die Kritik durchaus angebracht. Als ich zu lesen begonnen hab war ich sehr ablehnend aber es ist einfach wahr was er/sie da schreibt...
    man immer den einduck Squad besteht aus einem Programierer, einem Art-Director und 13 Typen die die Animationsfilmchen machen ... andere Firmen schaffen es auch regelmäßiger und häufiger Updates zu machen. bisher war das auch ok so ca. alle 3 Monate aber seit über einem Halben Jahr nichts mehr eigenes zu bringen ist schon ganz schön dreist... vor allem könnte man mehr schaffen als "nur" Contracts und Geldsystem ...
    Das ARM-Pack war nett und ich verwende die großen Raketen gerne allerdings finde ich die asteroiden selbst ein sehr unnötiges (wenn auch nettes) Feature das man viel später hätte ins spiel bringen können... nachdem in den Sales KSP immer wieder die Charts stürmt kannst am Geld eig. nicht mangeln...


    Trotzdem liebe ich dieses Spiel und werde möglicherweise nie aufhören es zu spielen .... aber zu Squad hat sich eine Hass-Liebe entwickelt.


    Und die Community (ich selbst wahrscheinlich auch manchmal) greift schon gern mal zu den Fackeln und Mistgabeln wenn man etwas gegen KSP sagt. Da wird dem gegeüber gernmal Unfähigkeit oder ähnliches unterstellt nur weil ein Weltraumsim. nix für sie ist...

  • Mir ist die Kritik auch schon länger bekannt und ich finde sie vollkommen richtig. Man fragt sich einfach, was ein derartiges Team die ganze Zeit macht, wenn dann am Ende doch nichts wirklich berauschendes bei rauskommt (Arm Pack ist OK, aber Asteroiden?...naja). Schön wäre es, wenn diese Kritik in englisch verfasst und dann auch im englischen Forum gepostet werden würde...
    Wenn KSP nicht so ein einzigartiges und dauerhaft spaßbereitendes Spiel wäre, würde ich schon lange auf keine Updates mehr warten!


    PS: Das positive Lob zu unserer Community hat mir am besten gefallen :D

  • Zitat

    Schön wäre es, wenn diese Kritik in englisch verfasst und dann auch im englischen Forum gepostet werden würde...


    @McFlyever du hast voll kommen recht! Ich werde mich glaube ich mal die Woche dransetzen und den Text übersetzten. Bin mal gespannt, wie die englische Community reagiert! :thumbup:

  • Also, auch ich hab mir vor längerem diese Bewertung bei Steam durchgelesen, auch wenn ich KSP erst seit ca drei Monaten Spiele und Inhaltlich vielleicht einiges richtig ist, was in dieser Bewertung steht ( kann ich leider nicht beurteilen), bin ich trotzdem der Meinung, wenn man eine Spielzeit von 600 STUNDEN !!! hat, muss Squad einiges richtig gemacht haben. ^^ :huh:

  • Genau darum geht es Ja, stell dir mal vor was mit einem vernünftigen Team und einem Plan möglich ist...


    ja mag ja alles sein, aber wer sagt denn dann, dass mehr Spielspa? garantiert wäre, bin halt der Meinung, dass man bei der langen Spielzeit für 25€ ( oder weniger! ) gut Unterhalten ist. Ich Zocke schon 20 Jahre, hab es bisher aber noch nicht geschafft 600 Stunden ein Spiel zu spielen, habe für so manche Titel bei weitem mehr Geld ausgegeben und Spielspaß von 10 Stunden gehabt. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Konzept von KSP bei jedem großen Entwicklerstudio eine Absage erhalten hätte, mit der Begründung das es nicht kommeriell genug sei.
    Natürlich kann man viele Sachen verbessern, aber das kann man bei Mass Effect auch ;)

  • Genau darum geht es Ja, stell dir mal vor was mit einem vernünftigen Team und einem Plan möglich ist...

    So funktioniert das Ganze aber nicht. Du hast als Entwickler keinen Plan, an welchem Tag welches Feature gemacht wird. Es wird iterativ gearbeitet. Stell dir vor, das Spiel wäre kein Early-Access-Spiel: Es würde niemals existieren und falls es Squad doch hingekriegt hätte, es (trotzdem) zu machen, hätte niemand ein Update gekriegt...weil sie dann schon das fertige Spiel gekriegt hätten.
    Squad könnte jetzt auch einfach bis zum Release gar kein Update mehr machen, und? Das Team als inkompetent zu halten, finde ich ist hierbei kaum noch Kritik, sondern einfach nur noch respektlos und kindisch. Manche denken echt, man könnte so ein Update in drei Wochen raußhauen, aber so funktioniert das einfach nicht. Squad hat auch erwähnt, dass die Updatefrequenz geringer wird, weil das Spiel (programmiertechnisch) komplexer und komplexer wird . Allerdings muss ich bei der Technikseite zustimmen, ohne 64-Bit Version wird in Zukunft wohl gar nichts mehr gehen.
    ABER: Abstürze sind etwas ganz normales in Alpha/Betaspielen, diese werden bis zum Release bereinigt. Squad versucht bei jedem Update, die Absturzchance zu verringen und das Spiel performant zu halten, aber von heute auf morgen wird es sowas halt nicht geben.


    @Austronaut Luke Munwalker: Die meisten sind immer noch die Programmierer. Wie kann man sich denn den Eindruck davon machen, wenn man noch nie bei denen war? So auf einem Spieleentwickler herumzuhacken, nur weil es mal für längere Zeit kein Update gab, ist doch einfach nur idiotisch. Wie gesagt, Squad könnte auch ohne Updates das Spiel fertigstellen. Ich versteh' diesen ganzen Unfug einfach nicht.

  • Wie gesagt, Squad könnte auch ohne Updates das Spiel fertigstellen. Ich versteh' diesen ganzen Unfug einfach nicht.

    Du hast damit also kein Problem wenn du in 40 Jahren (Mit Versionsprung von Update von 0.01) ein fertiges Spiel hast?


    Wobei auf der anderen Seite es diverse Early Access Spiele gibt die es durchaus schaffen alle 2 - 3 Wochen ein Update zu fahren. Siehe Space Engineers. Und die Updates bestehen nicht nur aus Kleinigkeiten.Ein Prison Architect veröffentlich auch einmal im Monat ein Update.

  • Du hast damit also kein Problem wenn du in 40 Jahren (Mit Versionsprung von Update von 0.01) ein fertiges Spiel hast?

    Wer hat denn was von 40 Jahren gesagt?

    Siehe Space Engineers.

    Neues und dadurch technisch weniger anspruchsvolles Spiel.

    Prison Architect veröffentlich auch einmal im Monat ein Update.

    Technisch deutlich weniger anspruchsvoller.
    Das könnte Squad ja auch machen, aber dann würde sich jeder über die Qualität des Updates beschweren.

  • Zur Erklärung:


    Wir sind jetzt bei Version 0.23
    Bei jedem Update wechseln wir von 0.23 auf 0.24 also Version Sprung von 0.01
    Wir haben also noch 77 Updates vor uns
    1 Update dauert ca 4 Monate
    Das sind 304 Monate also ca. 25 Jahre


    Nicht ganz 40 aber immer noch zulang.


    Das könnte Squad ja auch machen, aber dann würde sich jeder über die Qualität des Updates beschweren.

    Die erste Update Woche ist immer gut und es macht Spaß aberl mehr Content bieten die Updates nicht. Den Karrieremodus hat man in gefühlt 10 Flügen fertig, bevor ich das Kerbinsystem verlassen habe war der komplette TechTree freigeschaltet. Die Qualität der Updates schwankt und ist meiner Meinung nach nicht besser geworden. Einzig die vielen Performance Verbesserungen waren ziemlich gut.

  • Also ihr könnt aber auch nicht sagen: Mhm alle 6 Monate 0.01 Version weiter. Dauert also noch 25 jahre.


    Das kann man so niemals sagen. Das Spiel ist noch in Entwicklung, da geht es Anfangs nun mal schleppend voran.
    Aber irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo die wichtigsten Sachen alle integriert sind. Und dann gibt es auch höhere Versionssprünge.
    Bis jetzt gab es bei jeden Update neue Content. Welches das Spiel verändert hat. Nicht nur Performance Updates.
    Es ist logisch das es jetzt nicht 77 weitere Updates gibt, wo jedes mal neuer Content dazu kommt.


    Vielleicht bei 0.35 erkennen die Entwickler dass sie die größten Sachen verwirklicht haben, und dann noch performence raus holen.
    Und dann gibt es 0.90 oder sogar 1.2 wie auch immer.


    Beta Sollte ja auch noch kommen. Da sollte schon der meiste Content fertig sein. Und mehr auf Performence und Stabilität gearbeitet werden.


    Siehe auch Mozilla. Mit ihren Updates jetzt. Die machen Sprünge nur um aktuell zu sein. Jetzt bei v30.0. Was bringts? Nichts.


    LG Patboy

    "Women Always Worry about the things that Men Forget;
    Men always Worry about the things Women Remember" - Albert Einstein

  • KSP könnte auch V. 23 heißen oder was auch immer. Es würde nichts ändern. Es werden keine 77 Updates kommen, so wie mein Vorredner gesagt hat. Das wäre absurd. Wer sich wirklich gedacht hat, dass das Spiel noch mehr als 20 oder sogar nur mehr als 2, 3, 4? Jahre in Anspruch nehmen wird, der hat einfach keine Ahnung.

  • Ich glaube auch, dass Squad das Spiel ersteinmal stabil und codetechnisch fertigbekommen, bevor kleine Gimmiks wie MultiPlayer oder Mining eingebaut werden. Dafür gibt es ja die Mods - um Features einzubauen, für die Squad im Moment einfach keine Zeit hat! Und Squad hat, im Gegensatzt zu anderen Firmen, ein eher kleines Team, und dafür ist KSP eine super Leistung! Und wenn Modder dann diese "Marktlücken" füllen, dann sollen sie doch! Ich sehe darin keinen Grund, Squad fehlerhafte oder schlechte Arbeit vorzuwerfen. Und an alle die jetzt sagen: "Programmirt einfach ein eigenes Spiel.", 3D-Spieleprogrammirung ist verdammt schwer! Man muss Objejte erstellen, animiern, exportieren, Code schreiben etc. etc. Ihr könnt das Thema mal anlesen, ist aber wirklich harter Tobak....

    Durch das Lesen dieser Nachricht stimmst du meiner EULA zu.


  • Mit Planetside2 gibt oder gab es ähnliche Probleme.
    Für das F2P gibt es nicht sooo viele Updates. Meistens sind sie gefüllt mit kleinen Änderungen an der Karte und die Waffen/Fahrzeuge werden etwas balanciert....
    Trotzdem merkt man bei Planetside2, dass sich wirklich was verändert, dahinter steckt immerhin auch ein erfahrenes Team.


    Zugegeben bei KSP bemerkt der Spieler die Entwicklung genau ... nicht.
    Wie auch? Das Team, oder zumindest der Kopf der Firma, hat nach der Squad Seite, ein "Master of Business Administation". Einen Abschluss der genau Garnichts mit Physik oder Computerspielen zu tun hat.


    Die Werbefirma machte zum Spaß ein Spiel und hat damit massiven globalen Erfolg. Natürlich sind die total überfordert.
    Auf der einen Seite kann ich ihnen das nicht übel nehmen.
    Auf der anderen Seite sollte jemand mit "Master of Business Administation" Abschluss in der Lage sein, Menschen einzustellen die dem "Erfolg" gewachsen sind.


    Also ja ich stimme der Kritik teilweise zu.
    Die Entwicklung sollte schneller sein, als sie ist.



    Zu "catch me...'s" Kommentar zur KSP Community:
    Erstmal finde ich es super, dass er seine Quellen und Grundlagen für seine Stellung verlinkt hat.


    In denen finde ich nichts von dem was er sagt.
    Ok gelöschte Sachen sind nicht mehr einfach zu finden ...


    Allerdings war das eine, was er Verlinkt hat garkeine Kritik und das andere nunja ... :
    "Die Entwickler sind so langsam; 45 Jahre bist das Spiel fertig ist".
    also, nicht wirklich konstruktive Kritik.


    Wunder dich, dass du darauf im Internet keine Antwort bekommst, welche adäquat für die Universität währe.
    Wenn "die gelöschten Themen" ähnlich gute Kritik waren wunder ich mich nicht, dass diese Themen gelöscht wurden.


    Also, tut mir leid. Diesen Gedanken kann ich in keinster weise nachvollziehen.




    Übrigens: Wir haben mit dem Kauf von KSP NICHT das fertige Spiel gekauft.
    Niemand hier hat das gemacht!


    Jeder der 25€ oder was auch immer ausgegeben hat.
    Hat das unfertige Spiel zum Zeitpunkt des Kaufs gekauft und Updates die veröffentlicht werden.
    Außerdem steht auf der KSP.com Seite geschrieben, jedes Update könnte das letzte sein und Squad ist nicht verpflichtet irgendwas für KSP zu machen. Das muss nichts bedeuten, dürft ihr euch aber im Hinterkopf behalten.

  • Mehr als 600 Spielstunden und sich über solche sachen beschweren? Also hab jetzt nicht alles gelesen aber das mit den Servern kann ich nicht nachvollziehen wofür braucht man bitte Server für KSP die dann irgendwie auch noch ausgefallen sind? Verstehe ich aufjedenfall schonmal nicht. Ja es gab einige fehlentwicklungen bei denen squad sich mächtig verannt hat aber es handelt sich nunmal um ein kleineres entwicklerstudio und Programmieren ist arschschwer insbesondere bei KSP, es ist ein balanceakt zwischen Inhalten und Performance. Es gibt vieles zu bemängeln aber letztendlich ist KSP ein sehr geiles Spiel und macht viel spaß!