Das Mod Projekt - Phase 3


  • Seit wan verbraucht sich denn Kühlflüssigkeit?


    Naja, sie könnte sich beispielsweise durch komische... äh... kosmische Strahlung zersetzen. Oder einfach durch die Dichtungen diffundieren. So ganz verbissen realistisch muss man das wohl nicht sehen, wenn sich die Kühlflüssigkeit in diesem Mod verbraucht dann verbraucht sie sich halt.

  • Wird ja schon umgeschrieben und das Verbrauchen ist lediglich 1 Zahl ändern ;) also seht es nicht so tragisch. Aber trotzdem danke für die Unterstützung. Er hat aber trotzdem recht da KSP so unrealistich es auch sein mag,es trotzdem realistisch ist (Bitte mal drüber nachdenken)
    "Was ich gestern gesagt habe imnterresiert mich heute nicht mehr !"


    Das deutsche Volk ist ein Volk von Freien und deutscher Boden duldet keine Knechtschaft. Fremde Unfreie, die auf ihm verweilen macht er frei.

    Ich glaube an das Schlechte in Menschen und an das Gute im Hund

    2 Mal editiert, zuletzt von Jean ()

  • Ich möchte euch raten die Teileanzahl für das Projekt so gering wie möglich zu halten. man braucht keine 5 teile für das Kühlsystem. es reicht wenn es einen Kühlmittel Tank gibt. Zuviele Teile zerstören das KSP- Feeling, machenn alles nur unübersichtlich und wirken abschreckend für Leute die den Mod nicht mitentwickelt haben weil man sich nicht raussieht. Meiner Meinung nach ist das Baumenü im VAB und SPH nicht für so viele Teile ausgelegt. Mir selbst ist es mit TAC, KAS und Robotics schon zu überladen.
    Versteht mich nicht falsch es ist Super ein realistisches Spielgefühl zu haben aber es ist ein Spaßtöter wenn man sich durch hunderte Seiten Baumenü quälen muss um Bauteile einzufügen die man bei jedem Flug braucht.

  • Ich möchte euch raten die Teileanzahl für das Projekt so gering wie möglich zu halten. man braucht keine 5 teile für das Kühlsystem. es reicht wenn es einen Kühlmittel Tank gibt. Zuviele Teile zerstören das KSP- Feeling, machenn alles nur unübersichtlich und wirken abschreckend für Leute die den Mod nicht mitentwickelt haben weil man sich nicht raussieht. Meiner Meinung nach ist das Baumenü im VAB und SPH nicht für so viele Teile ausgelegt. Mir selbst ist es mit TAC, KAS und Robotics schon zu überladen.
    Versteht mich nicht falsch es ist Super ein realistisches Spielgefühl zu haben aber es ist ein Spaßtöter wenn man sich durch hunderte Seiten Baumenü quälen muss um Bauteile einzufügen die man bei jedem Flug braucht.

    Danke erst einmal! Mit der Teileanzahl hast du natürlich recht, das macht in der Tat keinen Spaß so viele Teile zu haben und dann ein bestimmtes Teil rauszusuchen.
    Von daher: Wären alle damit einverstanden wenn wir die Kühlpumpe streichen und einfach nur den Kühltank sowie die Kühlleitung umsetzen?
    Das wäre dann so wie mit dem Treibstoffleitungen, dort braucht man ja auch keine Pumpe..die Leitung fungiert ja praktisch als Pumpe.

  • Wäre gut...


    Man könnte auch die Pumpe als Modul in die Tanks einbauen, und wenn sie kaputt geht wird sie vom Plugin einfach abgeschaltet, oder so.

    Durch das Lesen dieser Nachricht stimmst du meiner EULA zu.


  • Aber da ich für Radiatoren bin würde ich diese auch noch reinmachen. Die Schläuche haben ohne hin eigl. keine wirkliche Funktion und man könnte sie Weglassen. Dann Wäre man bei 2 Parts und gleichzeitig auch noch realistich.


    Ich setzte dann Freitag mal als Deadline für gravierende Vorschläge für das Kühlsystem v1.0. Alles was Danach kommt wird erst später beachtet wenn es einen großen Unterschied macht, damit ich auch mal anfangen kann ohne Neuanfang.


    Das deutsche Volk ist ein Volk von Freien und deutscher Boden duldet keine Knechtschaft. Fremde Unfreie, die auf ihm verweilen macht er frei.

    Ich glaube an das Schlechte in Menschen und an das Gute im Hund

    Einmal editiert, zuletzt von Jean ()

  • Status Update Haltbarkeit
    https://github.com/GermanModPr…e/master/runner78/Plugins (Es wird zusätzlich noch der Modul Manager benötigt)


    Was Bereits Funktioniert:

    • Haltbarkeit und Qualität sind als Ressourcen Eingebaut
    • Haltbarkeit sinkt mit der Zeit, abhängig von der Qualität, Schadensrate
    • Über die cfg kann eingestellt werden, ob ein Part explodiert, wenn die Haltbarkeit auf 0 Sinkt
    • Es kann definiert werden, ob ein Part Repariert werden kann
    • Bei einer Reparatur sinkt die Qualität je nach Höhe des Reparatur
    • Sinkt die Qualität auf 0, kann der Part nicht mehr Repariert werden


    Was noch nicht Funktioniert:

    • Ausfall eines Parts
    • Schnellerer Verschleiß wenn bestimmter Temperaturbereich über oder Unterschritten wird
    • Andere Sachen die ich vergessen habe oder erst noch Dazukommen :crylaugh:
  • Die Schläuche haben ohne hin eigl. keine wirkliche Funktion


    Die Schläuche habe keine Funktion :huh: :|
    Wie willst du dann die Kühlflüssigkeit vom Tank zum entsprechenden Part transportieren? Nach deiner Aussage haben auch die Treibstoffleitungen keinen Sinn. Aber bedenkst du auch, dass es Teile gibt, die nicht Cross Fuel Kompatibel sind?
    Schläuche müssen rein!

    Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn das Gute nichts unternimmt.

  • Kühlung:


    Also wegen den Schläuschen: möglich wäre es doch, wenn man den Weg der "Kühlung" einzeichnet mit irgend nem Tool und dann garkeine Schläuche mehr brauchen würde. Alternativ dazu könnte man die schon vorhandenen Fuelschläuche so anpassen, dass man mit denen auch andere Flüssigkeiten transportieren kann, also auch "kühlung".


    Aber jetzt nochmal zum Kühlsystem und zu der Idee mit dem Einzeichnen der Kühlung: Nehmen wir mal an, wir haben irgenwelche Stromerzeugenden Teile (Reaktoren solls ja nicht geben, oder? b.z.w diese fügen andere Mods ja schon hinzu) und wir zeichnen den Verlauf der Kühlflüssigkeit aus dem Tank zu dem Reaktor, dann kann die Flüssigkeit danach nicht direkt benutzt werden um die Mannschaftsräume zu beheitzen, also zumidnestens nicht komplett die ganze Flüssigkeit, da es die braten würde. Man müsste dann da also vorher sowas wie nen Ventil reinsetzen. Das Ventil ist jetzt aber kein Part, sondern das ist quasi ein Bauteil was schon drinn ist, man zeichnet das also ein, genauso wie den Weg der Kühlung. Wenn das nicht geht und man braucht ein extra Ventil, dann solle dieses auch Fuel transportieren können, sowie per auch Shortcuts ansprechen. Das Ventil hat dann schon einen Temperatursensor und kann den Kühlungsweg auch aufteilen. Also z.B leitet man nen kleinen Teil des Weges vom Reaktor zu den Mannschaftsräumen, den größten Teil aber zu den Radiatoren.


    So, warum Ventile noch wichtig sind, naja ganz einfach, man muss auf heissen Planeten aktiv Kühlen können, also die Temperatur gewisser Bauteile oder Räume muss kälter sein als dessen Umgebung. Wie macht man das also? Naja genauso wie beim Kühlschrank. Wenn Flüssigkeit mit einem gewissem Druck komprimiert wird, dann wird sie wärmer, so kann man eine Flüssigkeit die auf Zimmertemperatur ist, stärker erhitzen als Zimmertemperatur. Diese heissere Flüssigkeit kann man nun mit Radiatoren kühlen. Wenn sich die Flüssigkeit dann wieder dem Umgebungsdruck anpasst, kühlt sie ab, sie ist dann also kühler als die Umgebung. Dazu braucht man gewisse Werte wie Druck, wo wir wieder zu einer Pumpe kommen.


    Also ich binn ja auch dafür, so wehnig Teile wie möglich einzubauen, also nehmen wir die Tanks und lassen dort dann eben die Pumpleistung einstellen. Je mehr Pumpleistung, desto mehr Energie verbraucht das ganze.


    Eine 2, Möglichkeit zur Kühlung wären Wärmetauscher. Auch hier braucht man kein extra Bauteil, das könnte man über die Wegzeichnung machen. Warum braucht man einen Wärmetauscher? Naja, man könnte ja den Treibstoff schonmal vorerhitzen, bevor er in die Brennkammer eindringt (wird bei Flugzeugen gern gemacht).


    Dann gibt es verschiedene Kühlflüssigkeiten, ja das aufjedenfall. Und worin untetrscheiden die sich? Durch deren Anwendung. So könnte man welche machen die nicht alle Temperaturen vertragen, oder empfindlich auf Strahlung reagieren, oder man macht welche, bei denen das "Kühlschrankprinzip" besser funktioniert, also Möglichkeiten gibts da genug.


    ---------------------------------------------------


    Wegen dem Verschleis:


    Also was ja hier viele auch schon erwähnt haben: unterschiedliche Bauteile haben unterschiedlichen Verschleiss, das ist klar und was auch eine Rolle spielen sollte, wären Faktoren wie die Strahlung, Temperatur und Benutzung.
    Man braucht auch immer Ersatztteile an Bord, das kann ja eine Ressource sein. Was man aber unbedingt abstellen sollte, ist die Notwendigkeit der Wartung, b.z.w die Notwendigkeit, das die Kerbals rausmüssen (also die Ersatztteile könnten sich dann von alleine verbrauchen). Das ist natürlich dann alles nur obtional einstellbar, aber glaubt mir, viele wird es nerven das x.te mal mit ihrem Kerbal rauszugehen und was zu Reparieren, also das darf die Leute ja nicht abschrecken.

  • @H0L0 zu den Verschleiß:
    An Bord von bspw einer Sojus haben die auch keinen Ersatzfallschirm dabei. Daher müsste man sofern es nötig ist Ersatzteile von Kerbin aus starten. Die Teile müssen nicht gleich so Ausfallen das sie repariert werden müssen, auch mit kaputten Teilen ist eine sichere Rückkehr fürs erste nicht kn Gefahr, je länger das Teil jedoch kaputt ist desto wahrscheinlicher ist es das es ganz ausfallen wird und eine Rückkehr schwierig wird.

  • Da hast du recht, aber es gibt ja mit sicherheit immer sowas wie nen Reparierkit, neue Elektronik, Dichtungsringe e.c.t, also irgend welches Zeugs werden die da schon oben haben um etwas zu Reparieren und das sind dann eben die Ersatztteile.


    Man müsste dann schauen wie man das macht, vll. wenn etwas nur leicht beschädigt ist, kriegt man das mit Ersatztteilen repariert, wenn etwas schwer beschädigt ist, muss es ersetzt werden.

  • Bisher wird beim Verschleiß berücksichtigt:

    • Die Temperatur (Minmale und Maximale Idealtemperatur per CFG einstellbar)
    • G Gräfte, wird der grüner Bereich überschritten, erhört sich der Verschleiß langsam, ab dem Roten Bereich steigt er schneller
  • @Allan: das Problem ist das ich nicht die Zeit/Möglichkeit habe heraus zu finden wie ich am besten Rausfinde was wie wo womit verbunden ist. Daher regel ich das so das jedes Teil intere Leitungen hat. Da der Tank sowieso eine Pumpe enthält muss es ja nicht Transportiert werden. Und nach diesen Entwurf sehe ich keinen Bedarf von Schläuchen.


    Das deutsche Volk ist ein Volk von Freien und deutscher Boden duldet keine Knechtschaft. Fremde Unfreie, die auf ihm verweilen macht er frei.

    Ich glaube an das Schlechte in Menschen und an das Gute im Hund

    Einmal editiert, zuletzt von Jean () aus folgendem Grund: Hieroglyphen entfernt!

  • Neues Status Update Haltbarkeit.


    Er hat jetzt Alpha-Status erreicht
    https://github.com/GermanModPr…e/master/runner78/Plugins (Es wird zusätzlich noch der Modul Manager benötigt)


    Was zuvor Funktionierte:

    • Haltbarkeit und Qualität sind als Ressourcen Eingebaut
    • Haltbarkeit sinkt mit der Zeit, abhängig von der Qualität, Schadensrate
    • Über die cfg kann eingestellt werden, ob ein Part explodiert, wenn die Haltbarkeit auf 0 Sinkt
    • Es kann definiert werden, ob ein Part Repariert werden kann
    • Bei einer Reparatur sinkt die Qualität je nach Höhe des Reparatur
    • Sinkt die Qualität auf 0, kann der Part nicht mehr Repariert werden


    Neue Funktionen:

    • Ausfall eines Parts beim unterschreiten eines bestimmten Wertes
    • Schnellerer Verschleiß wenn bestimmter Temperaturbereich über oder Unterschritten wird
    • Verschleiß wird nachberechnet wenn man zu einem Flug zurückkehrt und zwischenzeitlich Zeit vergangen ist.


    Geplant:

    • Berücksichtigung von Druck (Explosionsgefahr)
    • Zu hohe G-Gräfte in Verbindung mit niedriger Haltbarkeit und Qualität kann einen Part zerstören
    • Strahlung
    • Collision
    • Part spezifischer Verschleiß (Triebwerke, SAS, RCS)
    • Hinzufügen des Pluginan an alle Stockparts
  • Neues Status Update Haltbarkeit.


    Alpha 2 ist draußen
    https://github.com/GermanModPr…rmanSpaceAlliance/Plugins


    Was zuvor Funktionierte:

    • Haltbarkeit und Qualität sind als Ressourcen Eingebaut
    • Haltbarkeit sinkt mit der Zeit, abhängig von der Qualität, Schadensrate
    • Über die cfg kann eingestellt werden, ob ein Part explodiert, wenn die Haltbarkeit auf 0 Sinkt
    • Es kann definiert werden, ob ein Part Repariert werden kann
    • Bei einer Reparatur sinkt die Qualität je nach Höhe des Reparatur
    • Sinkt die Qualität auf 0, kann der Part nicht mehr Repariert werden
    • Ausfall eines Parts beim unterschreiten eines bestimmten Wertes
    • Schnellerer Verschleiß wenn bestimmter Temperaturbereich über oder Unterschritten wird
    • Verschleiß wird nachberechnet wenn man zu einem Flug zurückkehrt und zwischenzeitlich Zeit vergangen ist.

    NEU

    • Berücksichtigung von Druck (Explosionsgefahr)
    • Zu hohe G-Gräfte in Verbindung mit niedriger Haltbarkeit und Qualität kann einen Part zerstören
    • Strahlung
    • Collision
    • Part spezifischer Verschleiß (Triebwerke, Experimente)
    • Hinzufügen des Plugin an an alle Stockparts (Momentan macht der Modulemanager bei mir Probleme mit Fueltanks im VAB)