Keostationärer Orbit mit 3 Relaissatelliten, wie sinnvoll anordnen?

  • Hallo

    Ich brauche mal wieder das gesammelte Schwarmwissen von euch. Ich versuche ein Kommunikationsnetzwerk rund um Kerbin zu errichten um immer genügend Netzabdeckung zu erreichen.
    Ich versuche daher 5 Relaissatellieten um Kerbin zu installieren, 2 Stationär über den Polen von Kerbin und 3 sollen in den gleichen Abständen zueinander im Keostationären Orbit platziert werden.


    Mein Problem ist, wie bekomme ich die 3 Keostationären Relaissatellieten punktgenau zueinander platziert? Der erste ist nie das Problem aber die anderen beiden so zu installieren das es genau ein gleichschenkliges Dreieck ergibt bekomme ich nicht hin.
    Kann mir da wer Tipps geben wie ich das machen kann?
    Wie im Beispiel hier:
    iFQhf59.jpg

  • Ok, ich nutze die Mod Precise Maneuver, da wird mir aber der Winkel zum Ziel nicht angezeigt glaube ich.

    Wie kann ich mir den Winkel denn sonst anzeigen lassen oder wo finde ich die Angabe?


    Zusätzlich gefragt ist es eigentlich möglich direkt über den Polen von Kerbin einen Satelliten stationär zu installieren?

  • Über den Polen geht es nicht, da der Satellit ja dort von Süden kommend über den Pol zurück nach Süden fligt, bzw umgekehrt am anderen Pol. Der Satellit würde bei einer Orbithöhe, die am Aquator für einen geostationären Orbit sorgen würde alle 6 Stunden einmal direkt über dem Pol stehen.


    Um als Relaissateliten zu dienen wären hier also mehrere tiefer fliegende Satelliten, die vielleicht alle 40 Minuten über dem Pol stehen sinniger.

  • Also ich habe früher immer die Zeit zur Hilfe genommen. Ein Tag in Kerbin hat doch 6 Stunden, oder (spiele schon lange nicht mehr Stock). Also exakt alle 3 Stunden einen starten. Ist zwar nicht 100% exakt aber nahezu.


    Zitat


    Zusätzlich gefragt ist es eigentlich möglich direkt über den Polen von Kerbin einen Satelliten stationär zu installieren?

    Das geht nichtmal in der Realität. Stationär kann man nur direkt über dem Äquator stationieren. Alles darüber oder darunter ist maximal geosynchron. Über den Pol geht aber selbst das nicht.


    Siehe hier.

  • Cheesacake, ich finde es immer wieder erstaunlich, wie du mit nebenbei gemachten Bemerkungen meine Neugier weckst :-)

    Mit welchem Mod würde sich Kerbin denn in mehr oder weniger als 6 Stunden einmal um sich selbst drehen?

    Gibt es auch einen Mod, der Kerbin eine Achsenneigung von... sagen wir... 23 Grad gibt? :-)

  • Thoromir Dazu ist keine Mod notwendig. Das ist ein normaler Tag auf Kerbin. Wenn man nun in 3 Stunden abständen in etwa exakt startet und auf exakt die gleiche Höhe dann sind die Sats auch in etwa exakt 120° versetzt.

    Ist natürlich alles pi mal daumen aber wenn man nun mit kerbal Engineer Redux die Umlaufzeit ausliest und diese auf 6 Stunden pendelt dann bleiben die auch in gleichem Abstand. Allerdings, wie Exodus schon schrieb: ein Tag dauert eben nicht exakt 6 Stunden. Das ist aber eine minimale Abweichung welche sich erst nach einigen Ingame-Monaten bemerkbar macht.


    Zu der Achsenneigung: Habs zwar noch nie ausprobiert und weiß auch nciht ob da eine Achsenneigung drin ist aber wenn es eine geben sollte dann ausschließlich in diesem Mod: Principia.

    Alternativ hat Real Solar System noch Achsenneigungen wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Allerdings ändert das ja das gesamte System.

  • Man kann auch alle drei Sateliten mit einer Rakete starten und Kosten sparen und einen Resonanten Orbit anfliegen.
    Dazu gibt es eine Mod hier
    oder ein Online Tool hier

    Thoromir Es gibt 2 mir bekannte Mods die Axial Tilt für Planeten hinzufügen.

    Zum einen Tilt'Em was aber eine Weile kein update mehr bekommen hat.

    Und zum anderen Principia was alelrdings ebenfalls das gesamter Railssystem entfernt und volle N-Body Physik simuliert. Das ist dann direkt ein ganz anderes, vor allem schwereres KSP Level.

  • Das mit der Zeit hat ganz gut funktioniert, allerdings habe ich mir dann zur Einfachheit ein gleichschenkliges Dreieck aus Papier gebastelt, mit Mittelpunkt und am Bildschirm dann Manuel einen 120° Winkel austariert, Kerbin ins Focus nehmen, einen Satelliten auf den Keostationären Orbit bringen und die anderen dann daran ausrichten.

    Danke nochmal für die vielen Antworten und Hilfestellungen. :thumbsup:

  • @Cheescake

    Bei der Frage nach dem Mod ging es mir nicht darum, eine Mod für Startfenster oder so zu haben. :-)

    Du hattest gesagt, "Ein Tag in Kerbin hat doch 6 Stunden, oder (spiele schon lange nicht mehr Stock). "

    Und ich wurde neugierig, welchen Mod Du denn spielst, wo der Tag nicht 6 Stunden hat.

  • Geostationäre Orbits funktionieren nur in der Äquatorebene eines Planeten, sonst nicht.

    Der Trick dabei ist ja, den Satelliten einmal um den Planeten kreisen zu lassen, während dieser sich einmal dreht,

    also Umlaufzeit = Dauer einer Planetenrotation. So scheint der Satellit über einem bestimmten Punkt des Planeten zu stehen.


    Bei höheren Inklinationen des Satelliten bie gleicher Umlaufzeit beginnt der Planet unter der Bahnebene des Satelliten hindurchzudrehen.


    Für CommNet-Syteme gibt es hier Tips: https://wiki.kerbalspaceprogra…tting_up_a_CommNet_system

    ...und hier das Ganze im Video:


    Gruß,

    Micha.

  • Thoromir Es gibt 2 mir bekannte Mods die Axial Tilt für Planeten hinzufügen.

    Zum einen Tilt'Em was aber eine Weile kein update mehr bekommen hat.

    Und zum anderen Principia was alelrdings ebenfalls das gesamter Railssystem entfernt und volle N-Body Physik simuliert. Das ist dann direkt ein ganz anderes, vor allem schwereres KSP Level.

    Ich habe mir das TiltEm in der letzten Version 1.2.2 heruntergeladen und es funktioniert unter KSP 1.10 problemlos.

    Ich bin ja so was von begeistert, das das hier auch noch mal kundtun möchte :-)

    Endlich machen Startfenster für Oribitalflüge (z.B. bei Rendezvous Ziele oder Mun/Minmus Reisen) wirklich Sinn weil man eben nicht automatisch beim Start schon im richtigen Winkel nach Osten aufsteigt.


    Wenn jetzt der Kerbin Orbit um die Sonne auch noch etwas exzentrischer wäre und nicht pefekt kreisrund.... Im Ernst: Achsenneigungen und exzentrischer Sonnenumlauf sind für mich ein MUSS bei KSP 2.