Beiträge von Draalo

    Ok, ich habs auch etwas flapsig formuliert.


    Aus einer gegebenen Situation heraus - die aktuelle Position von Erde und Mars beispielsweise - sind die Abweichung minimal.

    Wenn man allerdings die Position des Mars in 1000 Jahren berechnen will muss natürlich auch der Einfluss der anderen Planeten in die Berechnungen mit einfließen.

    Der Fehler liegt diesmal woanders - es ist kein Probecore vorhanden.

    Da es so keine Sonde ist erübrigt sich die Frage ob neu oder nicht ;)


    Man sieht es an der fehlenden Funkverbindung.


    Verbaue einen Probecore, Stayputnik (kein SAS!), OCTO, HECS oder besser.

    Damit kann auch unbemannt gestartet werden.

    Die Physik ist fast die selbe - ob nun SOI Berechnungen oder annäherungsweise 3-Körper-Physik. Die differenzen sind minimal. Daran liegt es nicht.

    Drücke die Daumen :)


    Gegebenenfalls treffen wir uns morgen mal im Discord, dann kann ich zuschauen und wir quatschen dabei


    Edit: schmeisse das Experience runter - bei der Treiberinstallation das Häckchen entfernen wie Cheesecake sagte

    Es liegt am Treiber. Oder besser gesagt löscht windows den alten Treiber nicht ordnungsgemäss.


    a) alle Grafiktreiber deinstallieren, windows sagen es soll den generic VGA Treiber verwenden.

    b) Windows neustarten - Desktop kommt dann in niedriger Auflösung

    c) aktuellen Treiber installieren und

    d) natürlich noch einmal neustarten. Direkt. Sofort. Keine Programme starten, nicht KSP testen, nicht über Los gehen... ;)


    In ganz hartnäckigen Fällen kann es sogar erforderlich sein das CMOS-RAM des Mainboards zu löschen (bzw. im BIOS Werkseinstellungen auswählen)


    Bei jedem, wirklich jedem in meinem Bekanntenkreis der die GraKa wechselte trat genau so ein Problem auf.

    Und es spielt absolut keine Rolle wenn alte und neue vom selben Hersteller waren.

    Scott Manley hat es in irgendeinem Video mal erwähnt:


    Die Rotationsgeschwindigkeit des Mondes ist recht gering (Einmal in ca. 30 Tagen) - die Geschwindigkeitsdifferenz beim landen ist nicht wirklich groß. Nur wenig zusätzliche dV nötig.


    "Verkehrtherum" reinzukommen spart allerdings ein wenig dV


    Unter dem Strich waren die benötigten Gesamt-dV nur so wenig mehr das man sich für den nächsten Punkt entschied:


    Eine Acht zu fliegen ist "free return trajectory" - sprich wenn was schief geht endet man nicht im Sonnenorbit sondern kehrt in die Nähe der Erde zurück. Diese Sicherheitsmassnahme ermöglichte ja erst die Rettung von Apollo 13. (Thema von Scotts Video hatte auf jeden Fall was mit Apollo 13 zu tun)

    Ich selbst habe noch nie mit kOS gearbeitet.

    Es gibt aber einen Streamer auf Twitch der Vessel baut, diese auf Runway/Launchpad stellt - und dann AFK geht :D


    "Chat controlls the Vessel" - über einen Chatbot kann jeder Zuschauer kOS programmieren.


    Er selbst arbeit wohl nebenbei - er antwortet wenn man ihn per Chat was fragt. Denke da könntest schneller an Antworten kommen.

    Hier der Kanallink:


    https://www.twitch.tv/jonnyothan/videos

    Mit der ISRU kann man ja auch Treibstoff herstellen. NERV-Engines brauchen aber nur Lf.

    Hatte man verehentlich auch Ox hergestellt schleppte man unnötig Masse mit sich rum - konnte ggf. gar nicht mehr abheben.


    Also für mich ist das Ablassventil nicht unbedingt nötig aber nice to have.

    Fuel ist so billig in KSP das die gesparten Kosten kaum ins Gewicht fallen.


    Die wahre Währung in KSP ist Zeit. Und da kann man schon einiges sparen.


    Minmus ist eine gute Wahl wegen seiner geringen Schwerkraft. Ausserdem sind die Flats bestens geeignet um mehrere Module aneinander zu docken.

    unknown.png


    Der große Rover besteht im wesentlichen aus MK3 Lf-only tanks und seitlich 2 MK2 Monoproptanks nebst Puff Engines.

    Noch größere Rover sind möglich wenn direkt die NERV Engines genutzt werden.


    Für das Mutterschiff sind diese die beste Wahl.

    Dieses kann groß und schwer sein. Es kann ja fast leer von Kerbin gestartet werden, es muss ja nur bis Minmus in einen Orbit.

    Dort ist es kein Problem mal eben tausend Tonnen Lf nachzutanken.


    Spendiere dem Mutterschiff hinten einen Docking Port Sr., damit kannst Du noch MK3-Zusatztanks mitnehmen, die werden zurückgelassen wenn sie leer sind. Zurück im Minmus-/Kerbinorbit wird einfach ein neuer angedockt.


    Ein Mutterschiff mit Platz für 20 Kerbals mit angedocktem Lander bekommt man locker auf 20.000 dV.


    Betriebsausflug nach Jool ;)


    Edit: um Ore-Konzentration zu finden schicke einen Scansat in einen polaren 75km Minmusorbit

    Schau mal in die Videos von KnutG - er hat welche gemacht wo er Anomalien sucht und diese scannt.

    Verschiedene Cockpits und Probecores haben verschiedene Empfindlichkeit und Sichtwinkel.


    Ich weiß noch das man den rovemate Probecore nehmen soll weil der die höchste hat.