Beiträge von woeller3

    Das klingt nach einer arg kurzen Zeitspanne. Aber wenn man sich das genau ansieht muß man fairerweise sagen, das es seit rund einem Jahr, ab 1.5, viele sinnvolle Dinge gab.

    1.5 Verbesserte Brennzeiten Indikatoren (Oktober '18)

    1.6 Delta V Readouts (Dezember '18)

    1.7 Verbesserter Maneuver Modus (April '19)


    1.8 lässt also ganz schön auf sich warten, bedenkt man die angekündigte 3 Monats Spanne.

    Zu deinem ersten Problem:

    a) Neuer Spielstand:
    Hast du deinen Spielstand erst
    NACH 1.7.0 erstellt (1.7.1 - 1.7.3) dann benutze folgende Config: - http://bit.ly/StopNotificationSpam
    Downloade diese und packe sie in deinen GameData Ordner. Für diese Config benötigst du auch "ModuleManager", füge dies nach Download auch in den GameData Ordner. -
    http://bit.ly/ModuleManager


    b) Bestehender Spielstand oder möchtest du jedoch nicht ModuleManager benutzen aus einem Grund oder hast deinen Spielstand VOR 1.7.1 erstellt, navigiere zu deiner "persistant.sfs", diese findet man unter "Kerbal Space Program\saves<SpielstandName>" Nach dem Öffnen der persistant.sfs (NotePad++ ist dafür empfohlen, geht jedoch auch mit dem Editor) suche mit der STRG+Funktion nach "ScienceTimeDelay"
    Dort müsstest du das hier finden:

    Code
    1. SCENARIO
    2. {
    3. name = DeployedScience
    4. scene = 7, 8, 5, 6
    5. ScienceTimeDelay = 60
    6. DataSendFailedTimeDelay = 600
    7. SCIENCECLUSTERS
    Ändere dann "ScienceTimeDelay =" von 60 auf 21600, so müsse das dann aussehen:
    Code
    1. SCENARIO
    2. {
    3. name = DeployedScience
    4. scene = 7, 8, 5, 6
    5. ScienceTimeDelay = 21600
    6. DataSendFailedTimeDelay = 600
    7. SCIENCECLUSTERS

    Wiederhole das ganze nochmal in der "DeployedScience.cfg" diese findet man in "Kerbal Space Program\GameData\SquadExpansion\Serenity\Resources"
    Von:

    Code
    1. DEPLOYEDSCIENCE
    2. {
    3. ScienceTimeDelay = 60
    4. DataSendFailedTimeDelay = 600
    5. DIMINSHINGRETURNS

    Zu:

    Code
    1. DEPLOYEDSCIENCE
    2. {
    3. ScienceTimeDelay = 21600
    4. DataSendFailedTimeDelay = 600
    5. DIMINSHINGRETURNS


    Deine zweite Frage:

    Du kannst Daten zuerst senden und dann die gleichen nochmal sammeln und im MPL verarbeiten. So bekommst du das Maximum aus den Daten heraus.


    Dritte:

    Das ComNet funktioniert immer als ganzes. Je mehr Satelliten du hast, desto sicherer ist natürlich die Abdeckung. Aber man kann Himmelskörper bereits mit nur 3 Satelliten vollständig abdecken.

    Wenn du richtige Konstellationen bauen möchstes benötigst du eine Mod. Die wohl beste hierfür ist CommNet Constellation

    Genau genommen ist es sogar "günstiger" in die richtige Inklination zu starten (zb. Minmus) als eine spätere Inklinationsänderung vorzunehmen. Hat alles Vor- und Nachteile.

    Nun muß man allerings sagen das das Kerbol System genau so wie es jetzt ist bleiben wird und nur die neuen Interplanetaren Systeme Axial Tilt haben werden (laut Ausasage der Entwickler).

    Der leichtere Einstieg für absolute Neulinge soll vor allem durch die neuen Ingame Videos geschaffen werden. Diese wirken auf mich wie Flash Videos und sahen echt nett aus.


    Thoromir Starte einfach immer von Baikerbanur ;)

    Die Informationen von Knut sind ziemlich sicher aus em Englischen Forum, wo sich einige User die Mühe gemacht haben, alles zusammen zu fassen. Der Text wurde dann hier übersetzt. Danke dafür! Allerdings ist es an der Stelle etwas unglücklich gelaufen wie mir scheint. Hört man sich die Interviews im Original an, so stellt sich klar heraus das mit Wetter, Windeffekte etc gemeint sind, die die Rakete beeinflussen könnten. So etwas wird nicht kommen!
    Bei dem Thema Wolken hatte Nate Simpson immer ein breites grinsen im Gesicht und fast auch immer eine Antwort gegeben wie " Das Spiel ist in der Entwicklung, er könne noch nicht darüber reden."

    Ich könnte nun hier ein Video reinstellen... warte aber noch darauf ob ich das B-Roll Material so verwenden darf.

    für jemanden der das spiel schon länger spielt und über das nötige wissen verfügt mag das sicherlich gelten. aber was mit jemanden (wie mir) der das spiel erst seit ein paar tagen spielt?

    Die Spielmechaniken sind für alle gleich. Die Kerbal Experience ist für alle gleich.

    Du beziehst dich mit deiner Aussage nicht auf den Kontext. Anstatt Mods zu suchen oder umständlich lange reisen (nach Duna zB) zu unternehmen, reicht es eine Mun + Minmus Landung, sowie einen Sonnenorbit inklusive Rückreise zu erreichen.

    Wie lange du dafür in Echtzeit brauchst, liegt nicht in meiner Hand, allerdings ist und bleibt es die einfachste Methode deine Kerbals auf Level 3 zu bringen. Ich hoffe das war nun verständlicher. ;)

    Auf level 3 kriegste den nicht so schnell. Zumindest nicht ohne Mods. Da musste schon zu einigen Planeten fliegen und landen.

    Wenn dir das zu schwierig ist kannst du das in den Einstellungen zum Savegame aber auch abschalten. Dann haben die auch direkt Stufe 3.

    Mun und Minmus landen und jeweils wieder zurück. Einmal Kerbol Orbit und zurück schon ist der Kerbal der es gemacht hat Level 3. da brauch man keine Mods oder aufwendig lange Reisen.

    In Stock macht man das mit dem Kerbnet. Dazu braucht man nur den richtigen Probecore. Im VAB Rechtsklickmenü sollte man also vorher checken welcher Core die Biome Scan Funktion besitzt.
    Wenn man dann damit an einem Planeten angekommen ist, überfliegt man diesen am besten in einem polaren Orbit und öffnet das Kerbnet. Man sieht dann die Biome und kann sich Wegpunkte setzen wenn man darüber fliegt.

    Eine andere Stockfunktion die Biome zu sehen wären... naja cheaten. Es gibt eine Option im ALT F12 Menü.
    Oder aber man benutzt die Mod ScanSat, die meiner Meinung nach sehr gut integriert ist.