Eco - Global Survival Game

  • Mahlzeit


    Ich bin gestern über computerbase.de auf das Spiel Eco gestoßen, was derzeit bei Kickstarter Geld für ihre Strech Goal sammelt. Das grundlegende Finanzierungsziel ist bereits erreicht. Worum geht's in dem Spiel:


    Es ist ein Survival Game in einem ähnlichem Stil wie Minecraft, mit den Unterschieden dass die Welt wohl Kugelförmig sein soll und dass jede Aktion Einfluss auf das Ökosystem der Spielwelt hat. Wird zb. ein Baum gefällt, schreitet die Ausbreitung von Wüstenbiomen weiter voran oder wird der Ozean verschmutzt, leidet die dortige Tierwelt darunter. Deshalb ist es nötig einen Survival-Stil im Einklang mit der Natur zu entwickeln, wenn man dauerhaft überleben will. Durch Forschung und Handel mit Items soll der Fortschritt weiter voran getrieben werden und es wird eine Art Gesetzessystem geben. Auch müssen Gefahren die die Spielwelt von Außerhalb bedrohen abgewehrt werden. Es sind viele Möglichkeiten geplant, die hier wohl für eine kurze Zusammenfassung den Rahmen sprengen würden.


    Genaueres zum Spiel und einen Trailer gibt's auf der Kickstarter Seite: https://www.kickstarter.com/pr…/eco-global-survival-game


    Das Game selbst ist als Multiplayer-Game ausgelegt und Spieler werden die Möglichkeit haben, eigene Server zu betreiben. Was ich persönlich am Interessantesten finde sind die Strechgoals. Wenn ich die Bilder zu den Strechgoals richtig deute, haben / hatten die Macher schon den Gedanken, bei 700.000 noch eine Space Exploration Komponente mit reinzubauen, was ich persönlich sehr cool finden würde, weil auf Dauer kann man auf einem Planeten nicht überleben, vorallem wenn die Ressourcen begrenzt sind.


    Was meint ihr? Hat's Potential? Ich war jedenfalls gestern sehr angetan von dem Konzept.


    Grüße

  • mag sein ... aber das game ist auf multiplayer ausgelegt und ohne nicht schaffbar ... soweit ich das gelesen habe.


    wenn ein eine optionale KI geben würde ok ...


    aber menschen sind eher ... hm dumm und grausam ... das macht mir persönlich keinen spass ... da kann ich auch auf die strasse gehen um das zu erleben ;)

  • Zitat

    mag sein ... aber das game ist auf multiplayer ausgelegt und ohne nicht schaffbar ... soweit ich das gelesen habe.

    Es ist in einem Absatz die Rede davon, dass Spieler ihre Skills spezialisieren können/müssen und für ein Vorankommen eine Kolloboration der Spieler nötig sein wird. Ziemlich interessanter Ansatz. Wird auf jeden Fall interessant sein zu sehen, ob's die Spieler - die ja dann quasi die Menschheit im Spiel repräsentieren - es auch drauf haben werden einen virtuellen Planeten komplett den Bach runtergehen zu lassen. Ein schön groß angelegtes soziales Experiment. :D


    Zitat

    Wenns durch kommt kauf ichs mir vielleicht

    Die Grundbasis ist bereits finanziert. Es geht jetzt nur noch um die Strech Goals. ;)

  • Ich muss zugeben, das sieht nach nem verdammt gutem Konzept aus ^^



    Troll

    Zitat

    Players will be able to host their own servers, and the game can be played single player if so desired.


    Ließt sich für mich nach nem SP-Mode ;)


    Vergiss es, gerade eine besseren belehrt worden :D

    Und er ging hinauf nach Bethel. Und als er den Weg hinanging, kamen kleine Knaben zur Stadt heraus und verspotteten ihn und sprachen zu ihm: Kahlkopf, komm herauf! Kahlkopf, komm herauf!
    Und er wandte sich um, und als er sie sah, verfluchte er sie im Namen des Herrn. Da kamen zwei Bären aus dem Walde und zerrissen zweiundvierzig von den Kindern." [2. Könige, 2:23-24]

  • Mal ein kleines Update:


    Bei Kickstarter hat das Spiel die 200000 Dollar-Marke geknackt. Das eigentliche Ziel von 100000 Dollar wurde also deutlich überschritten und zwei stretch goals wurden freigeschaltet.
    Es wird die Möglichkeit geben Land zu besitzen, zu vermieten und zu besteuert, oder es gemeinschaftlich zu nutzen. Außerdem können Spieler die beschlossenen Gesetze brechen, dieser Verstoß wird aber für alle sichtbar gemacht. Ob Verbrechen generell möglich sind, kann in den Servereinstellungen festgelegt werden.

  • *Buddel Buddel...*


    Kurzes Update:


    Eco gibt es seit dem 06.Februar auf Steam für 27.99€ zu kaufen, mit bisher 77% positiven Reviews. Das Spiel steckt nachwievor in der Early Access Phase und es wird aktiv daran gebaut. Größter Mangelpunkt: Man kann das Spiel - aufgrund der spielinternen Skill-Spezialisierung - nicht oder nur sehr sehr schwer alleine spielen und meistern. Ich bin gerade deshalb etwas hin und her gerissen ob ich zuschlagen sollte, denn ich würde es gerne mal mit anderen Leuten ausprobieren wollen.

  • Ich habe letztes Jahr durch glückliche Umstände einen Testkey gratis bekommen.
    Leider war die Performance anfangs so schlecht das ich auf meinem Laptop nur mit 10fps spielen konnte - bei Minimalgrafik.


    Zumindest das hat sich nun geändert, seit Ver. 7.0.3 hab ich gute 22-30fps bei mittlerer Grafik.


    Cigar0s Community hat einen eigenen Server gehostet, z.Z. sind es glaub ich 15 aktive Spieler und es werden mehr - auch andere hatten Performanceprobleme und haben nun wieder Interesse.


    Cigar0s Discord


    Dort im Channel ECO kurz bei emmamoana bewerben damit Du auf die Whitelist kommst - der Server ist nicht öffentlich. Dafür gut besucht :)


    Da zuletzt viele Updates kamen musste der Server öfter runtergefahren werden - kann also passieren das er mal einen Tag nicht erreichbar ist. Und da es early access ist kann es auch passieren das bei einer neuen Version der Server komlett neu gestartet (reset) werden muss. Aber ich denke das weisst Du.