Wiederverwendbare Raketen und Raumfähren

  • Ich hab den Artikel nur überflogen...
    Die Idee halte ich aber nur für sinnvoll. Seine Fahrzeuge egal welcher Art nach jeder Benutzung zu zerstören halte ich für etwas doof. Wir leben in einer Zeit in der sich Privatleute Supercomputer ins Wohnzimmer stellen können dann sollten wir auch in der Lage sein Raketen zu bauen die sich nicht selbst zerstören :D


    oder in den Worten von Elon Musk:
    "That is how a 21. century spaceship should land"
    (so sollte ein Raumschiff aus dem 21. Jahrhundert landen)
    http://youtu.be/yEQrmDoIRO8?t=6m20s
    (etwa bei 6min 20sek sagt er das)
    Was meinst du mit "zu hoher Kostenfaktor" ?
    Ich sehe nur eine teure Investition. Raumfahrt ist aber ohnehin nicht wirklich billig.

  • Ich sehe nur eine teure Investition. Raumfahrt ist aber ohnehin nicht wirklich billig.

    Na in dem Artikel kommt gibts einen Auszug vom führenden Bauleiter der Spaceshuttles. Und zwar haben Sie nach dem Start die organgen Tanks aus dem Ozean gefischt, gesäubert und jeden Centimeter auf Fehler überprüft.


    Für den arbeits- und kostentechnischen Aufwand hätte man auch Neue bauen können. Und es gibt einen Unterschied zwischen "Teuer" und "Sehr Teuer" ;)


    EDIT: Der Videolink funktioniert nicht bei mir?

  • Guter Artikel. die Dragon V2 war auch meine Motivation das hier zu bauen...
    Raumkapseln wiederzuverwenden halte ich für sehr sinnvoll weil sehr viel Technik drinnen steckt. Bei den Tanks bin ich mir nicht ganz sicher... allerdings muss man bei neuen Raketen auch jeden Zentimeter auf Fehler überprüfen...
    Der kleine aber feine Unterschied zw. KSP und der realität ist unter anderem das in KSP praktisch alle Bauteile eine Aufschlagtoleranz von 6m/s haben... in Echt überlebt das kaum ein Bauteil... von daher ist das Engineering und der Aufwand der notwendig ist um eine Rakete sanft zu landen ungleich höher. Auserdem muss die Rakete mehr Treibstoff mitführen um die Landung zu ermöglichen was Gewichtsmäßig wieder nur kleinere Payloads erlaubt was wiederum weniger Ertrag bedeutet und somit schnell mal unwirtschaftlich ist...
    Alles in Allem: sehr komplexes Thema...

  • auf fehler muss man wie gesagt sowie überprüfen, egal ob neu gebaut oder wieder verwendet.
    von daher macht das kosten mäßig keinen unterschied.
    wenn man dann noch die entsorgungskosten bedenkt (man kann ja nicht ewig einfach alles ins meer schmeißen) sind wieder verwendbare teile wahrscheinlich günstiger.
    den größten vorteil sehe ich allerdings in der forschung die für solche teile gemacht werden.
    da teile die wieder verwendet werden grundsätzlich anders aufgebaut sind als teile die einfach verschrottet werden oder verglühen.
    alleine das spaceshuttle war schon ein großer schritt in die richtige richtung nur leider nicht weit genug gedacht.
    jetzt mal weit aus dem fenster gelehnt und auch einiges an sci-fi:
    bei startrek die shuttles werden ja auch nicht nach jedem start verschrottet. ;)
    genau da müssen wir hin aber da fehlt noch einiges an entwicklung.


    den ansatz den in ksp auch schon einige erprobt haben, also mit einem klassischen flugzeugstart in den orbit zu kommen halte ich auch für eine gute idee.
    einiges wird davon ja auch schon in wirklichkeit umgesetzt z.b. triebwerke die ab einer bestimmten höhe die sauerstoffversorgung umstellen auf interne tanks.


    eigentlich "ganz einfach" als flugzeug, mit atmenden triebwerken starten und ab einer gewissen höhe auf interne tanks umschalten und als rakete weiter fliegen.
    ebenso dann die landung die aber weitesgehend antriebslos funkioniert.

  • Dinge wiederzuverwerten bringt den Nebeneffekt mit sich, dass man nach der Benutzung sieht, wie sich das Bauteil genau verhalten hat, wo Schwachstellen sind oder man etwas verbessern kann. Wenn ich jeden Booster einfach ins Meer schmeiße, weiß ich nur das er funktioniert hat. Beim nächsten Start wundert man sich dann warum genau das selbe Konstrukt plötzlich in die Luft fliegt und Menschen oder wertvolle Satelliten vernichtet. Hätte man ihn geborgen, hätte man gesehen, dass da irgendein grenzwertiges Problem vorlag. Bzw. aufgrund fehlender Kenntnisse entwickelt man das nächste Bauteil in die falsche Richtung...
    Es macht also Sinn, alle Dinge nach nem Start zu bergen und wenn man das tut, es auch gleich wieder zu verwenden, wenn es in nem relativ guten Zustand ist.