Stillstand im Weltraum?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gibt es irgend wo im Weltraum Orte, wo man von nichts angezogen wird?
      Gravitation ist eine der 4 Grundkräfte des Universums und jene von der bislang keine Gegenkraft direkt nachgewiesen wurde. Selbst wenn diese die schwächste aller Grundkräfte ist, entsteht sie dennoch durch jedwedes Energiepotential, also keineswegs nur dort wo sich Masse befindet. Also: Nein.

      Gruß
    • Eigentlich hätte ich mich den beiden vor mir still angeschlossen, aber dann kam mir eine schwachsinnige Idee wie man es doch schaffen könnte:

      Du könntest auch das krasse gegenteil machen indem du dich an Orte mit so großer Anziehung begibst, dass alle anderen Kräfte schlichtweg irrelevant werden und dich da hin hockst.
      Ich stehe auf der Erde und wenn wir mal kurz die Rotation wegdenken (hocken wir mich halt auf die Rotationsachse am Nordpol) dann muss schon einiges passieren um mich wieder in gang zu bekommen.
      Natürlich wirkt die Gravitation von Mond, Sonne und der Andromeda-Galaxie auf mich, aber das reicht einfach nicht, weil die Erdgravitation ziemlich dominant ist. Dummerweise wird es der Erdmond trotzdem
      irgendwann schaffen wenn wir Reibung mal kurz ausblenden, weswegen du dir etwas größeres suchen solltest wie beispielsweise einen echt fetten Stern oder ein schwarzes Loch, wo dann alle anderen Kräfte einfach total lächerlich sind.

      Dummerweise ist das a) weder was du dir vorgestellt hast und b) bewegen sich Himmelskörper leider auch durch die Gegend. (und c) tendieren echt fette Sterne dazu dich zu grillen wenn du dich auf sie setzt)
      Interessanterweise helfen dir aber schwarze Löcher über Fakt b) hinweg, indem sie ihre übliche Zeit-Magic abziehen, sodass du zumindest für einen bestimmten Beobachter stehen bleibst. (Auch wenn die Hater jetzt
      sagen werden dass das mieses Relativitäts-Cheaten ist und du eigentlich nicht wirklich stehen bleibst, so ist es doch immernoch ein schöner Zaubertrick für Kindergeburtstage1)



      Aber es gibt neben dem obrigen Schwachsinn ein tatsächlich existierendes und viel fundamentaleres Problem: Du kannst gar nicht stehen bleiben.
      Laut der Heisenberg'schen Gleichung lassen sich Ort und Impuls nicht gleichzeitig beliebig genau definieren. Zu deinem Impuls gehört logischerweise auch deine Geschwindigkeit.
      Und da Stillstand wirklich 0 bedeutet, versuchst du deinen Impuls exakt zu definieren. Das geht, sorgt aber dafür dass dein Ort ziemlich krass unbestimmt wird.2 Heißt also dass du zwar prinzipiell
      anhalten könntest, aber dass du dabei überall wärst bzw nicht sagen könntest wo du bist :D



      1: Ich hoffe du kommst nicht wirklich mit nem schwarzen Loch zu nem Kindergeburtstag. DAS wär mal ne gecrashte Party...
      2: Also eigentlich dividierst du in dem Fall durch 0, aber die Bestrebung bis dahin geht ganz klar in die Richtung dass dein Ort ziemlich ungenau wird.
      Hoffentlich wird das nicht 1 heißer #Sommer :wmann:
      #wikirettung
    • Der Lagrange-Punkt funktioniert bestimmt nicht unendlich lang, für eine kurze Periode klar, aber wenn wir von Milliarden von Jahren ausgehen funktioniert das wohl kaum.
      Auch das Problem wenn ich mich in das massivste Schwarze Loch setze werde ich dennoch vom kleinsten Teilchen angezogen (wenn auch verschwindend gering).
      Massen ziehen sich immer gegenseitig an, selbst die Sonne eiert rum weil die Planeten an ihr ziehen. (so werden übrigens auch Exoplaneten gesucht und entdeckt)

      Und dann expandiert das Universum, d.h. relativ gesehen bewegt sich alles von einem weg (oder eben umgekehrt).
    • @Allan Weil es auch im Lagrange-Punkt keinen Stillstand gibt. Immerhin bewegt man sich damit um die Sonne. Relativ z.B. zur Erde gesehen hat man zwar eine Geschwindigkeit von nahezu 0.Relativ zur Sonne gesehen bewegt man sich aber immer noch (im Beispiel Erde und dem L2 mit durchschnittlich 29,78 km/s oder 107.208 km/h um die Sonne).
      Es kommt also immer darauf an zu welchem Bezugspunkt die Geschwindigkeit gemessen wird. Vollkommen 0 wird nicht gehen da es immer irgendetwas gibt unter dessen Einfluß man steht, wie Scara schon beschrieben hat. Die Lagrange-Punkte bedeuten zwar dass sich die Kräfte zweier Körper aufheben, jedoch nicht dass man nicht mehr unter dem Einfluß eines Körpers steht.
      Alles Käse, oder was?
    • Er fragt doch in seiner präzisierten Frage nach einem Ort, bei dem nichts angezogen wird. Im L-Punkt heben sich die Kräfte auf, sodass man nicht mehr angezogen wird. Daher kannst du ja in diesem Punkten stehen.
      Vom Bezugsystem hat er nicht gesprochen. Dieses kannst du immer aushebeln, wenn du dein Bezugssystem auf einem Punkt auf einer Planetenoberfläche setzt. Da sich der Planet bewegt, auch wenn es nur eigenrotation wäre, kannst du im All dann nicht stehen.
      Die Sonne ist in unsere, Sonnensystem jedoch eine fest Größe.
      Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn das Gute nichts unternimmt.
    • Die Frage nach einem Ursprungsort kann man eigentlich nicht stellen, da einerseits der Urknall keine Explosion in einem bestehendem Raum war, sondern erst zur Entstehung von Raum, Zeit und Materie führte und andererseits alle Materie im Universum ständig weiter auseinander driftet, egal von welchem Punkt man sich jene Bewegung ansieht. Die Aussage "Ich bin der Mittelpunkt des Universums" ist astrophysikalisch gesehen gar nicht mal falsch. :D

      Nice2Know: Jene Expansion des Universums macht es auch unmöglich, mit Unterlichtgeschwindigkeit eine andere Galaxie zu erreichen, weil sich der Raum zwischen Galaxien schneller ausdehnt, als man fliegen könnte.

      Nach der BigCrunch-Theorie wird diese Expansion stoppen und sich wieder umkehren, was letztlich in einem gigantischem schwarzem Loch resultiert und dieses sich selbst verschlingen wird. Der erheiternde Punkt an dieser Theorie: Danach soll's wieder von vorne losgehen. Was man ziemlich sicher weiß ist, das dass Universum aus eben einer solchen Singularität enstand, da - je weiter man sich in entsprechenden Experimenten zurückbewegt - Energie und Dichte gegen unendlich tendieren und unsere bisherigen Theorien nicht mehr ausreichen, um solche Zustände zu beschreiben.

      Gruß
    • @Allan Und das ist ja der Knackpunkt. Er hat eben NICHT nach einem bestimmten Bezugspunkt gefragt. Ein Bezugspunkt ist für eine Geschwindigkeitsmessung aber essentiell.
      Zum L2: Nur weil man nicht angezogen wird heißt das ja nicht dass man keine Geschwindigkeit hat. Im L2 werden zwar die Kräfte zweier Körper aufgehoben, d.h. aber nicht dass es keine Kräfte gibt. Sie sind nur gleich groß. Außerdem steht man dort immer noch unter Einfluß der Sonne und bewegt sich auf einer Umlaufbahn um diese da man sonst ja aus dem Sonnensystem katapultiert würde.
      Und auch deine Aussage dass die Sonne eine feste größe ist stimmt so nicht ganz. Wie jemand weiter oben schon schrieb bewegt sich auch die Sonne auf einer Kreisbahn und steht nicht still an einem Fleck. Dementsprechend sind auch ihre Kräfte auf einen Körper variabel.
      Alles Käse, oder was?
    • Dann nimmst du eben in der Theorie an, dass alle einwirkenden Kräfte mittels Steuerdüsen kompensiert werden und schon stehst du still.
      Das Objekt wird als infinitesimal klein (Punktmasse) mit einer Nullmasse betrachtet.

      In der Theorie möglich. Danach wurde gefragt.
      Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn das Gute nichts unternimmt.
    • Gryphus_1 schrieb:

      Aber wenn sich das gesamte System bewegt steht überhaupt nichts still.
      Eben drum.
      und ich zitiere Scara nochmal:

      Scarabaeus schrieb:

      Nice2Know: Jene Expansion des Universums macht es auch unmöglich, mit Unterlichtgeschwindigkeit eine andere Galaxie zu erreichen, weil sich der Raum zwischen Galaxien schneller ausdehnt, als man fliegen könnte.

      Ich bezweifle dass man diese Bewegung durch Steuerdüsen ausgleichen kann. :P
      Selbst wenn man es schaffen würde still zu stehen; dann würde sich der Raum um einen herum bewegen. Ergo hat man gegenüber dem Raum wieder eine relative Geschwindigkeit, wenn auch im negativen Bereich.



      Allan schrieb:

      Dann nimmst du eben in der Theorie an, dass alle einwirkenden Kräfte mittels Steuerdüsen kompensiert werden und schon stehst du still.
      Da der TE keine konkreten Angaben dazu gemacht hat werde ich dazu auch nichts annehmen oder hineininterpretieren sondern es so interpretieren wie der TE es geschrieben hat. Und lt. der Beschreibung gehe ich mal davon aus dass der TE einen Punkt gemeint hat wo ein angetriebenes Objekt soweit abgebremst wird dass eine finale Geschwindigkeit von 0 gegenüber allem und jedem im Universum erreicht wird. Und das ist schlicht unmöglich. Siehe dazu auch die Begründung dass sich dann der Raum um einen herum bewegt.

      Auch einen Punkt wo keine Gravitation/Anziehung herrscht gibt es nicht. Die Lagrangepunkte sind da kein beispiel dafür da auch dort Gravitation/Anziehung herrscht. Man könnte sich den punkt wie beim Seilziehen vorstellen wo zwei Teams mit exakt der gleichen Anzahl Leute und exakt der gleichen Traft auf beiden Seiten stehen. Keine Seite wird gewinnen und das Fähnchen in der Mitte des Seils bleibt über einem Punkt. Dennoch ziehen 2 Kräfte daran. Bei einem Lagrange-Punkt isses halt ähnlich. Ein paar Kilometer weiter überwiegt dann die Kraft der Sonne, ein paar Kilometer weniger und die Erde ist stärker.
      Alles Käse, oder was?
    • Du meinst, dass laut dem TE du davon ausgehst das ...
      Ich gehe davon aus das ...

      und damit habe ich mit meiner Begründung recht. Du sagst selbst, dass er TE keine genaue Erklärung liefert. Deine Begründung, warum meine Antwort nicht korrekt ist, ist nur unter der Annahme, dass du etwas anderes verstehst. Auch der Punkt, dass sich im gesamten Universum alles bewegt und ich in einem Sonnensystem auch bewegt werden, kann ich in der Theorie mit der gleichen Begründung widerlegen.
      Ich füge meiner Theorie einfach hinzu, dass ich nur ein Sonnensystem betrachte. Alles außerhalb des Sonnensystems wird als insignifikant vom Einfluss betrachtet.

      Derzeit bin ich nur gespannt, was uns @Nosch liefern wird.
      Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn das Gute nichts unternimmt.