KSP und Realismus, letzter Versuch

  • Zuersteinmal: "Der Zerschneider" (geiler Name übrigens :thumbsup: ) hat zwar schon einen ähnlichen Thread aufgemacht, ich bin mir aber nicht sicher, ob es nicht besser ist, dass ich einen eigenen aufmache. Falls nicht, möge ein Mod, meinen Thread dort bitte anfügen.



    Ich wollte nach dem letzten Update, mit den beweglichen Teilen KSP nochmal raus kramen und mir macht es echt Spaß im Karrieremodus. (Spiele auf recht schweren Einstellungen mit Stallitennetzwerk und nur KSC als einzigen Sender). ABER: Ich habe gemerkt, dass ich einfach sowas von keine Lust mehr habe, in N64 Grafik auf zu groß geratene Kartoffeln zu landen... (man hat einfach überhaupt nicht das Gefühl auf einem riesigen Planeten zu landen)


    Eigentlich bin ich garkein Fan von Mods. Weil die meist einfach mehr Probleme machen, als dass sie Spaß bringen. Oder man installiert einfach zu schnell zu viele.





    Ich suche eigentlich nur (möglichst wenig) Mods, in denen ich in realistischen Größenverhältnissen, das echte Sonnensystem abfliegen kann. Es müssen nichtmal realistische (Raketen etc.) Teile haben, mir reicht alles Stock. (ich mag es sowieso nicht, wenn ich mich durch eine milliarde Teile durchwühlen muss, die alle ihren völlig eigenen Grafikstil mitbringen).

    Nur ganz einfach echte Planeten und ne möglichst hübsche Grafik möchte ich. Und ein vernünftiges Schub-Gewichts Ratio bei den Stock Teilen (ich habe viele Youtube Videos gesehen, wo Tausend-Teile Raketen mit Stock gebaut werden müssen, um auch nur die Erde zu verlassen, weil die Teileparameter weiterhin auf die original KSP Kartoffeln ausgelegt sind, was natürlich totaler Murks ist)


    Und ein hübscherer Sound wäre vieleicht auch von Vorteil, denn neben der N64 Grafik, hat KSP wirklich den schlechtesten Sound, den ich seit langem in auch nur irgendeinem Videospiel gehört habe. Vor allem durch den extrem schlechten Sound wirkt KSP bis heute immernoch wie ein unfertiges 1-Mann Projekt...


    Ich kann nur hoffen, das KSP einen wahnsinnigen Erfolg hatte und sich dadurch später jemand traut, das ganze mal als vernünftiges Spiel/Simulation erneut in Angriff zu nehmen.

    So, nun aber genug geflamed. Ich bedanke mich schonmal, denn ich weiß dass dieser Post im englischen Forum so nicht möglich gewesen wäre. :D:facepalm::thumbsup:





    Ähm, der Übersicht halber nochmal kurz zusammengefasst:

    - muss mit der aktuellen KSP Version kompatibel sein

    - echtes Sonnensystem mit echtem Maßstab

    - bessere Grafik

    - möglichst keine unnötigen zusätzlichen Teile oder Features (bin mit dem Vorhandenen vollkommen zufrieden)

    - evtl. besseren Sound (muss aber nicht)

    - Forschung muss vollständig funktionieren (auch mit Steine aufsammeln und Annomalien scannen, sonst hat man ja garkeinen wirklichen Reiz irgendwo gezielt zu landen)

    - öhm. und Ressourcen Abbau sollte auch funktionieren


    Ist das so möglich oder kann ich mir das abschminken?



    Welchen Spielstil verfolgt ihr selber? Also grob (ohne Nennung einzelner Mods)? Kommt es euch nur auf mehr Teile an, oder mehr Features, mehr Planeten? Realismus?


    Ich fand eigentlich JNSQ ganz interessant, im Prinzip soetwas nach dem ich suche, aber das echte Sonnensystem enthält auch das nicht.

  • RealSolarSystem ist leider noch nciht für 1.7.2 verfügbar. Daher ist es nicht ganz so möglich wie du es haben willst.

    Aber ich kann dir JNSQ wärmstens empfehlen.

    Alles ist größer, hübscher und es gibt weitere neue Planeten. Aber: Es sind keine weiteren Mods für die Anpassung der Bauteile nowendig (im Gegensatz zu RealSolarSystem) da die Größe des Systems so gewählt ist dass die Stock-Parts ausreichend sind (diese sind für Kerbin etc. total overpowered).

    Nicht erschrecken dass das Pack über 3 GB groß ist oder. Es ist performancetechnsich das beste grafische Paket welches ich bisher hatte und macht super viel Spaß.

  • Du fragst nach Spielweise. Ich stelle mir vor, eine Raumfahrtorganisation zu leiten, bisher habe ich mir das Kerbal System im Maßstab 1:10 und den Zeitflus als 1:4 vorgestellt.

    Soll heissen: Da, wo Kerbin 600 km Durchmesser hat, stelle ich mir 6000 KM vor.

    Da wo eine Kerbal Stunde vergeht, vergeht in meiner Vorstellung 4 Erdstunden. Somit hat ein Kerbals Tag auch 24 Stunden :-) Nur das Jahr ist mit 426 Tagen deutlich länger.


    Wo kann man dieses JNSQ Mod finden? Mit der Abkürzung finde ich bei Spacedocks oder Curseforge nichts.

  • Ich fänds halt cool, mit den echten Zahlen zu arbeiten.


    Dann kann man sich in SpaceX Starts besser hineindenken oder bekommt ein besseres Gefühl für echte Mondlandungen oder andere historische Ereignisse (Asteroiden Sichtungen) wo Zahlen über Größe, Entfernungen oder Erreichbarkeit bekannt sind. Durch KSP würde sowas viel greifbarer werden.


    Allerdings möchte ich dabei auch auf den Spaß nicht verzichten. KSP und seine Features, inklusive echter Werte hätte halt wahnsinniges Potential den ECHTEN Weltraum näher zu bringen und die Zahlen die man überall liest, besser zu verstehen. Andere Simulatoren in diese Richtung sind mir da wiederum einfach zu trocken. Man will ja auch trotzdem seine Kreativität ausleben können, was in den meisten Sims völlig unmöglich ist.

  • Naja, das würde dann eben mit RSS und RO funktionieren. Aber das gibts ja nicht für aktuelles KSP.

    Wenn es so sein soll wie du es gern hättest dann müsste sämtliche Parts ebenfalls angepasst werden an die echten Teile (Größe, Gewicht, Schub, Spezifischer Impuls und gefühlt dutzende andere Werte).

    Andererseits kann man doch auch die Zahlen im Maßstab 1:2 runterskalieren und du bekommst genau so ein Gefühl wie in der Realität. Zumindest annähernd.

  • 1:2?

    Ich dachte immer, das Verhzältsnis wäre etwa 1:10.

    Kerbal durchmisst 1200 km, mal 10 also 12.000 km.

    Jo stimmt. Das war auch nur ein Beispiel. Im Endeffekt isses ja so dass ein größeres System zwar realistischer wäre in Bezug auf unser eigenes Sonnensystem aber auch nicht unrealistisch da es ja Milliarden anderer Sonnensysteme gibt, welche mal kleiner, mal größer sind. Und Kerbin ist wohl eines davon.

    Na jedenfalls hast du im Game relativ wenig davon. Wenn du anstatt 4 Stunden zum Mun 3 Tage warten musst dann lässt du ja deinen PC deswegen nun nicht 3 Tage eingeschaltet stehen, nimmst dir Urlaub und guckst zu wie du Kilometer für Kilometer näher kommst. Du schaltest wahrscheinlich den Timewarp ein und bist nur Sekunden später am Mun. Realismus in der Tonne. Wofür also ein größeres System?

    Der einzige Grund, warum auch ich das System vergrößere, wäre, dass die Stock-parts für das Stock-Sonnensystem overpowered sind. Das ist dann eben mit relativ geringem Aufwand zu machen während ein 10x-System eben bereits die genannten anderen Probleme mit sich bringt (Anpassung ALLER Bauteile in Bezug auf alle Parameter).

  • Cheesecake du hast micht nicht verstanden.


    Genau darum geht es mir ja, wie lange brauche ich tatsächlich, z.B. zum Mars. Es geht um die Zahlen. Wie lange würde dieses Manöver in echt dauern, wieviel Treibstoff bräuchte ich dafür in echt, was für eine Rakete/Raumschiff müsste ich in echt bauen, um dahin zu kommen. Das sich das Gameplay kaum ändert ist mir klar. Es geht mir aber darum ECHTE Zahlen im Spiel zu haben, damit ich besser mit ECHTEN Manövern vergleichen kann.


    Und solche Planeten-Systeme wie in KSP sind in real völlig unmöglich. Kerbin ist z.B. viel viel zu klein um so eine dicke Atmosphäre halten zu können, geschweige hätte er auch nur annähernd solche Gravitation. (ich. glaube mit der Göße könnte er nichtmal das Wasser halten)


    Die Krümmung ist auch optisch völlig anders als in echt. In echt kann ich eine Station viel dichter an der Erde parken, als in KSP an Kerbin. Einfach weil der Planet so völlig winzig ist. Dadurch sieht es auch optisch so aus, als würde ich von einer Kartoffel starten, wärend das mit realistischen Planetengrößen ganz anders aussieht.

  • Ich hab das durchaus verstanden aber ich denke dass du hier von KSP zu viel verlangst. Es ist eben nur ein Spiel. Ich würde es noch nichtmal als Simulation verstehen, Einfach weil Unity reale Physik nichtmal annähernd ins Spiel bringt.

    Dann ist KSP aber das falsche denn es ist ein Spiel und nimmt es mit der Physik nicht so genau. Allein schon dass die Bauteile in keinster Weise den Massen in der Realität etc. entsprechen Dann musst du eher einen Simulator (es gibt da einen Apollo-Simulator) nutzen.

    Das einzige was annähernd an deine Vorgaben rankommt ist eben RSS + RO. Aber eben nur annähernd da viele Faktoren von der Engine selbst limitiert sind. Soweit ich weiß fliegt man in RSS z.B. zum Mond locker mehr als eine Woche. In der Realität wären es 3 Tage. Einfach weil die Physik von Unity hier Grenzen setzt. Dadurch werden auch deinen Vorgaben Grenzen gesetzt. Mehr geht da einfach nicht.

    Einfach die Entfernungen und Größen anpassen und bissl an Schub, Isp etc. rumspielen reicht da nicht aus. Echte Zahlen wirst du in KSP nie hinkriegen. Dafür gibt es zu viele Faktoren die da eine Rolle spielen und im Game selbst nicht implementiert sind oder nur unzureichend.

    Da wäre eine Simulation wie Universe wohl das richtige für dich. Problem ist nur: es beinhaltet lediglich die Physik der Himmelskörper und keine Raumfahrt.


    Warum sollte so ein

  • Wie sieht es denn wohl mit diesem Spile "Simple Rockets 2" aus? Ich habe mir das noch nie genauer angeschaut, grafisch hat es Ähnlichkeiten mit KSP. Ich denke aber, das kommt nicht annähernd an KSP heran, sonst würden ja alle auf das Spiel umsteigen :-)

  • Simple Rockets ist ja noch sehr früh in der Entwicklungsphase. Das kann man so nicht mit KSP vrgleichen. Zumal es bisher (keine Ahnung ob es jemals kommt) komplett ohne Astronauten etc. auskommt. Und: es wird wohl wesentlich flexibler als KSP was das bauen anbelangt da man seine Bauteile quasi selbst entwerfen kann anstatt, wie bei KSP, auf vorgefertigte Teile zurückzugreifen. Zumindest zum Teil.