Orbit mit 2840m/s

  • (Danke das du dir die Mühe gemacht hast, dass Video für mich hochzuladen) Oh mein Gott wie machst du das denn? xD. Du kannst das ja komplett auswendig :D. Aber du hast am Anfang an schon schräg gebaut.... das heißt ich kann mich auch SOFORT ausrichen wenn ich meine Rakete starte.?. Vorallem du hast nicht mal die "Karte" gezeigt :D. Du hast dich bei 37000m erst richtig ausgerichtet? Dann hast du bei 53000m Gas gegeben und somit einen Orbit gemacht...... Öh ich guck mir das mal genauer an :D .... (kurze Version) Also muss ich, direkt ausrichten 90(?) danach bei 37000m richtig ausrichten(zu den anderen 90) dann bei 53000m Gas geben und somit einen Orbit machen?...Richtig? Denke ich mal :D








    PS: Kannst du mir die Rakete schicken? :D

  • Also, dieses Beispiel soll eigentlich zeigen, dass der Weg in den Orbit ziemlich stark von der Rakete abhängt.

    Bei einer weniger Aerodynamischen Rakete würde das ganz anders aussehen.

    Da müsste man dann viel langsamer und steiler am Anfang fliegen.


    Ich such dir die Rakete mal raus und poste sie dann hier.

  • Ich geb´s auf :pinch:

    ohne zu wissen, was https://de.wikipedia.org/wiki/Aerodynamik überhaupt ist, kommst du hier nicht weiter.

    Bitte lese etwas darüber, sonnst macht das hier keinen Sinn.


    Edit, ich hab jetzt die Rakete gefunden.

  • Es ist ja immer schön wenn man mal alternativen sieht, aber ich finde du tust der ganzen dV Sache ein wenig unrecht. Mit einer konventionellen Methode wirst du immer ~ 3400 dV für einen Orbit brauchen. Und davon ab ist deine Rakete und Methode alles andere als effektiv wie du es bezeichnest. Eine alternative Konstruktion mit ~3400dV, gleicher Oberaufbau (also Payload), einer Unterstufe mit der Mainsail, einer "Oberstufe" mit der "Wolfshund", hat in meinem Testaufbau ein Gesamtgewicht von etwa 93t (aufgerundet). Kostet 41670:Funds1: und trägt 5040 Einheiten Liquid Fuel und 6160 Einheiten Oxidizer mit sich.

    Deine Rakete kostet 70612:Funds1: wiegt etwa 128t und benötigt 6930 Einheiten Liquid Fuel und 8470 Oxidizer.

  • Klar, es geht immer billiger. Ein Formel-1-Wagen ist auch nicht gerade billig und effektiv.
    Es ging mir hier nur darum zu zeigen wie man am wenigsten dv für den Orbit benötigt.
    "Sparflamme"-Challenge

    Wenn es dir um effektivität in Bezug auf die Kosten geht, dann mach doch hier mit:
    Günstigste Trägerrakete

    Dort sind auch viele Videos von mir mit den man dann mal die Orbits vergleichen kann.


    Gut aber ich sehe, ich habe oben auch "effektiv" geschrieben. Daher verstehe ich die Verwirrung.

  • Für mich bedeutet das nicht die billigste Rakete zu bauen oder die mit den wenigsten dV weder noch der grössten Payload. Meiner Meinung nach geht es dabei um die Synergie aller Vorraussetzungen.

    Und letztendlich sind die angebenen 3200-3400dV in den verschiedenen dV Maps der beste Schnitt zwischen diesen.

    Das ist ja nicht mal durch stures „trial and error“ entstanden, sonder beruht ja auch auf Berechnungen.

  • Die angegebenen Werte in den dv Maps verstehe ich aber als minimale Werte, die demnach falsch sind, wenn ich es mit weniger schaffe.


    Und das steht auch so auf der Wiki Seite ganz fett oben: https://wiki.kerbalspaceprogram.com/wiki/Cheat_sheet


    "Diese Seite liefert falsche Informationen über das ΔV, das in Planeten mit Atmosphären benötigt wird. Viele Informationen auf dieser Seite müssen entweder entfernt oder aktualisiert werden."

  • Da steht aber auch das es falsche Informationen für Planeten mit Atmospäre angibt, was nicht zwingend die Werte der dV Maps einschließt. Du selber zeigst in deinem Video deine Vakuum dV ;)

    Wie man die angebenen Werte in den dV Maps versteht ist jedem offen, ich habe nirgendwo eine Aussage dazu finden können. Ich bin mir aber ziemlich sicher das es sich um die Vakuum Werte handelt. Atmosphären dV wären letzendlich viel höher im Vakuum. Das einzige was ich sagen möchte und ich glaube damit liege ich sehr gut, ist das ~3400dV ein verdammt guter Wert ist um wirklich effektiv (alle Vorraussetzungen eingeschlossen) einen LKO zu erreichen und nicht das es ein Mindeswert ist um einen Orbit zu erreichen. Wobei es den auch ganz sicher gibt :D

  • ich habe nirgendwo eine Aussage dazu finden können. Ich bin mir aber ziemlich sicher das es sich um die Vakuum Werte handelt.

    Nein da liegst du aber falsch.

    Es handelt sich in der dv Map definitiv um die Werte mit Atmosphäre, so weit eine vorhanden ist.

    Und das steht auch so eindeutig auf der Wiki Seite https://wiki.kerbalspaceprogram.com/wiki/Cheat_sheet

    Die dv Werte ohne Atmosphäre wären nämlich auch ziemlich einfach zu berechnen (Δv = ln (Mstart / Mdry) * I sp * g)

    und liegen viel niedriger. Logischerweise fast genau der Orbitalgeschwindigkeit, die man dann im Orbit hat. ;)


    Nur das Problem ist, dass die dv Werte in der Atmosphäre gar nicht zu berechnen sind.

    Eine Berechnung ist nicht möglich, ohne die aerodynamischen Werte der Rakete zu kennen. Daher können sie auch gar nicht richtig sein.