The Kerbal's Greatest (Real) Paper Airplane Challenge

  • Kurzgeschichte zur Challenge



    Eure Aufgabe:


    Entwerft und testet Flugzeugdesigns, welche ähnlich wie ein Papierflugzeug gestartet und geflogen werden.


    Die Regeln:


    - Das fliegende Material darf nicht steuerbar sein
    - Beschränkung auf Stock-Parts
    - Sepratrons sind als einziges Triebwerk (für Startgeschwindigkeit) zu verwenden (Anzahl egal)
    - Verbaute Elevons dürfen nach erfolgtem Start nicht mehr bearbeitet werden [1]
    - kein Cheaten oder Bugusing


    Rankingfaktoren:


    - Total Mission Time
    - Highest Altitude Achieved
    - Ground Distance Covered


    Edit (02.04.2016):
    - Für den "Coolness-Faktor" des fliegenden Materials gibt's Bonuspunkte. Negativpunkte werden dafür nicht vergeben.
    - Der "Coolness-Faktor" ergibt sich aus den Upvotes des jeweiligen Teilnehmer-Beitrages



    Beispielvideo:
    http://kerbol.space/paperairplane.mp4


    Ich bin gespannt auf eure Designs :)


    Fragen, Kritik, Wünsche & Anregungen bitte und gerne posten.


    [1] Merkwürdigerweise lassen sich Elevons trotz fehlens einer Kontrolleinheit am fliegendem Material noch nachträglich verstellen (State: Deployed/Undeployed)




    Edit (03.04.2016)
    Ranking (wird laufend geupated):
    Gesamtpunktzahl-Formel: Highest Altitude Achived + Ground Distance Covered * (Total Mission Time + Coolness-Faktor)
    Beispiel: 2189m + 5961m * (1,38 [1 Min, 23 Sec] + 1)



    Plazierung Spieler Total Mission Time Highest Altitude Achived Ground Distance Covered "Coolness" Faktor Gesamtpunkte
    1. Mr. Maxwell 6m 57s 5.857m 81.764m +1 696.587
    2. Togusa 4m 44s 2.123m 23.545m +2 172.831
    3. AdranFernel 2m 4.888m 23.432m +1 84.960
    4. Z4ys 1m 5s 3.630m 20.887m +2 75.594
    5. Greenplanet 35s 1.032m 2.081m +1 4.928
  • Moin moin


    Es freut mich zu sehen, dass sich wenigstens einer an diesem kleinem Fun-Wettbewerb beteiligen möchte und sei es auch nur um gewollte Explosionen zu verursachen :D


    Leider hast du vergessen die Daten deines Fluges anzugeben bzw. im Video zu zeigen, nachdem du auf dem Wasser aufgeschlagen bist. Siehe dazu das Beispielvideo aus dem Eingangsposting.


    Grüße

  • @Greenplanet
    Deine Raketen dürfen sich nicht im Weg stehen und vorn muss ein bisschen mehr Gewicht sein ;-)



    Hier mein zweiter Versuch, komme aber nicht so weit wie Z4ys.
    Total Mission Time 1m 20s
    Highest Altitude Achived 4116m
    Ground Distance Covered 13156m


    Eigentlich ist doch der Name von dem Wettbewerb falsch?
    Sind inzwischen "Raketen" wie eine Fieseler Fi 103 oder A4.
    Oder?

  • Ich bin auch schon am Bauen/Testen ... ;-)


    Mal eine Frage, da ich relaativer Neuling bin: Ihr lasst eure "Papierflieger" ohne irgendeine Kontroll/Command-Einheit losfliegen, doch wie kann ich dem Fluggerät dann mit der Kamera folgen??


    Edit: Vielen Dank für die Lösung @ Z4ys ! =)

    Der Optimist glaubt, wir leben in der besten aller möglichen Welten, ...

    ... der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist.

    3 Mal editiert, zuletzt von Archontos ()

  • Zitat

    Eigentlich ist doch der Name von dem Wettbewerb falsch?
    Sind inzwischen "Raketen" wie eine Fieseler Fi 103 oder A4.

    Naja ich hab vorher geschaut ob eine entsprechend hoch gebaute Launch-Clamp, in Verbindung mit einem XL-Stack Separator, sich als Starthilfe eignet. Das würde dem Start eines Papierflugzeuges zumindest am ähnlichstem sein. Leider ist dies nicht der Fall, da die Startgeschwindigkeit nicht ausreicht um genug Auftrieb zu erzeugen, selbst wenn man die Launch-Clamp Richtung Runway ausrichtet und mehrere XL-Stack Separatoren nutzt. Man müsste schon die Hangar-Extender Mod benutzen um die nötige Fallhöhe für genug Geschwindigkeit zu erreichen.


    Deshalb die Maßnahme Sepratrons als Starthilfe zu nutzen. Aber davon abgesehen geht's ja beim Papierflieger mehr um dessen Gleitfähigkeit um weite Strecken ohne Antrieb zurückzulegen bzw. in Abhängigkeit von dessen Trimmung auch mal das eine oder andere Flugmanöver ungesteuert auszuführen.


    Gruß

  • Ich weiss jetzt nicht wie es in der aktuelken Version ist, aber vor einiger Zeit gab es so ein Challenge schonmal und da ging es mit den Lauch-clamps. Wurden auch schon ordentliche Strecken zurück gelegt.
    Dabei durften allerdings Pods benutzt werden und auf die Ehrlichkeit der Teilnehmer vertraut.

  • Ich finde in der Highscore-Liste sollte Z4ys an erster Stelle stehen.
    Er ist viel weiter gekommen und das ist die größte Herausforderung bei diesem Wettbewerb, nach meiner Erfahrung.
    Hab jetzt mehre Modelle gebaut und bin nie so weit gekommen.
    Vielleicht könnte man die Werte zusammenrechnen.


    Ground Distance Covered + Highest Altitude Achived + Total Mission Time in Sekunden mal 10 = Punktestand
    oder nur die Ground Distance Covered, um es einfach zu halten.


    Je Höher und je leichter das Ding, je länger ist es auch in der Luft, dass ist keine große Kunst.
    Z4ys hat den ersten Platz verdient ;-)

  • Der Vorschlag mit der Formel ist sehr gut. Ich hab die Ranking-Tabelle entsprechend angepasst und mit einer Beispielrechnung versehen.


    Ich wäre auch dafür dass sich der "Coolness"-Faktor aus den Beitrags-Upvotes eines jeden eingereichten Teilnehmer-Videos/Beitrages ergibt, damit ich nicht der einzige bin, der da nach gutdünken Punkte vergibt.


    In jedem Fall danke ich allen Lesern und Teilnehmern für Ihr Interesse und hoffe, dass wir diese kleine Fun-Challenge gemeinsam so gestalten können, dass sich keiner der Teilnehmer benachteiligt fühlt.


    Grüße

  • Bzgl. deines zweiten Versuches muss ich meiner Meinung nach mit dem Regelwerk kommen:


    - Sepratrons sind als einziges Triebwerk (für Startgeschwindigkeit) zu verwenden


    Du versuchst den Sinkflug durch ein Sepratron zu stabilisieren, was meiner Auffassung nach nicht mehr zur Startphase gerechnet werden kann. Die Stabilisierung sollte von verbauten und eingestellten Elevons bzw. vom Design her selber (Drehung / Neigung der Flügel, Gewichtsverteilung) übernommen werden um einen möglichst langen Gleit/Sinkflug zu erreichen.


    Davon abgesehen ist es allerdings kein Problem seine bisher erreichten Leistungen zu verbessern.


    Gruß

  • Ich hatte schon aufgegen diese Entferung zu schlagen und dann kam mir die Idee.


    2:00 min
    4888m hoch
    23432m Ground Distance


    Masse nicht so weit vorn, damit es nicht so schnell die Nase Richtung Boden senkt.


    Bei version 1.1 schafft es sogar fast die doppelte Entferung.
    Hab es deshalb in 1.0.5 aufgenommen.



    Zitat von Scarabaeus


    Bzgl. deines zweiten Versuches muss ich meiner Meinung nach mit dem Regelwerk kommen:
    - Sepratrons sind als einziges Triebwerk (für Startgeschwindigkeit) zu verwenden


    Was genau nutzt Z4ys noch für den Start, den Decoupler?

  • Zitat

    Was genau nutzt Z4ys noch für den Start, den Decoupler?


    Was ja auch irgendwo sein muss, denn ohne Kontrolleinheit könntest du das Staging nicht auslösen und jene Kontrolleinheit darf nicht am fliegendem Material sein, muss also durch einen Decoupler / Stack Separator davon abgetrennt werden. Das diese mit einer Ejection-Force von 250m/s (bzw. 600m/s) arbeiten ist mir bekannt, aber es ist meiner bescheidenen Meinung nach ein wenig zu viel des Guten, die Ejection-Force eines prinzipbedingt notwendigen Decouplers als Auslegung des zitierten Ausschnittes des Regelwerkes zu sehen.


    Grüße

  • Wahnsinn Togusa!
    Der Modeflugzeugbauer baut hier das beste Flugzeug.
    Genial, es gleitet die meiste Zeit durch die Luft.


    Wir hatten eher ballistische Flüge, welche durch sparsame Raketenangetrieben wurden und du ganz flach gemütlich xD
    Laut der Formel Platz 1, dass hast du dir verdient.
    Kann ich es als Download bekommen und damit ein Video machen?