SSTO Space Station "Hexenschuss" (Stock)

  • Servus!


    Da es hier so viele tolle Sachen zum runterladen gibt will ich nun auch mal was zum Downloaden anbieten, ich will euch meine Raumstation vorstellen und zum runterladen anbieten.


    Hier handelt es sich um eine Raumstation, es lässt sich vollständig als Singel Stage in den Orbit befördern, aber erst mal die wichtigsten Daten dazu:



    Gewicht:


    So wie sie am Launchpad steht: 118,3t
    ohne den Trios: 61,3t
    ohne den Nukleartriebwerk: 51,9t
    Gewicht der Station ohne Triebwerke, Fuel usw: 39,5t


    -Es bietet platz für 27 Kerbals.
    -Es besitzt ein Forschungsmodul für verschiedene Experimente und Sonnencreme Tests.
    -6 Antriebs-Trios, dass je aus zwei Turbojet und einem R.A.P.I.E.R. Triebwerk bestehen.
    -Es besitzt 3 mittlere, 3 kleine und einen großen Dockingport (dieser kann dazu genutzt werden um an eine andere Station oder an ein großes Reiseschiff anzudocken)
    -Die Station hat mehrere Sonnenkollektoren in verschiedenen Größen (Vorsicht! Die XL Kollektoren dürfen erst nach abtrennen der R.A.P.I.E.R. und Turbojet Trios erfolgen!) Sonst gibt es jede menge Weltraummüll und dass wollen wir ja nicht. ;) 
    -Des weiteren sitzt an den 6 "Antriebs-Trios" je ein RCS Thruster für die Feinsteuerung, auch hier gilt wieder, nach abtrennen der Trios ist kein steuern mit den RCS mehr möglich!
    -Dann gibt es noch die 2 Nukleartriebwerke die als Reisetriebwerke gedacht sind.


    Richtig in den Orbit gestartet (im Schnitt hat man ca. 1800- 2200"l" übrig) ist genug "Fuel" übrig um zu den Monden, bzw zu den Nachbarplaneten zu fliegen, vielleicht geht sich auch das Jool System mit ein paar Gravity Assists aus, ich hab es nicht getestet. ;)


    Actiongroups:
    Taste 1 Turbojet Engines
    Taste 2 R.A.P.I.E.R. Engines
    Taste 3 umschalten der 2 verschiedenen R.A.P.I.E.R. Modi
    Taste 4 Nuklear Engines
    Taste 5 XL Sonnenkollektoren (erst nach dem abtrennen der "Trios" verwenden!)
    Taste 6 1x6 Sonnenkollektoren
    Taste 7 Antennen (Dekoration)
    Taste 8 Hauptfunkantenne (die 88er ^^)
     


    Ich versuche hier den Startvorgang genau zu erläutern denn es soll ja auch Spass machen und nicht dauernd abstürze produzieren  ^^ 


     

    Das SSTO ist an Startklammern befestigt, aktiviert das SAS System, zündet die Trios mit dem Kürzel 1 & 2, beobachtet dabei eine Turbojet Triebwerk, wenn dieses ne Thruststärke von ca. 100kN erreicht, löst ihr mit der Leertaste die Startklammern und ihr solltet senkrecht in den Himmel aufsteigen.




     


    Wenn ihr zwischen 6000 - 7000m angekommen seit, beginnt ihr die Nase auf die 45° Marke zu bewegen und zu halten (es reagiert etwas träge).
    Die Station wird sich ab diesen Zeitpunkt beginnen um de eigene Achse zu drehen, lasst euch von diesen Effekt nicht verunsichern, hauptsache ihr haltet eure Nase dorthin wo sie hingehört :D





    Bei etwa 15000m bewegt ihr die Nase in gen 15° (am besten haltet eure Nase auf die Prograde-Marke und wandert mit ihr mit bis ihr bei den 15° angekommen seit)
    Versucht dabei die Prograde Marke so zu halten dass ihr stetig steigt, aber nicht über 5° hinauskommt.
    Bei ca 20000m beginnt mal die Station hin und herzuwackeln, einfach versuchen die Richtung beizubehalten, dieses Phänomen tritt nur ganz kurz auf :thumbup: 


     


    Wenn sich nun die R.A.P.I.E.R. Triebwerke von selbst umschalten, schaltet sie mit der Taste 2 so schnell wie möglich weg, wir brauchen sie momentan nicht mehr,
    macht nun mit den Turbojet Triebwerken alleine weiter, ihr solltet nun schnell genug sein dass sie sich noch einige Zeit am "Leben" halten können, versucht dabei die Steigrate so niedrig wie möglich zu halten um mehr Geschwindigkeit zu bekommen.
    Sobald ihr bemerkt dass die Turbojets zum ausfallen beginnen, schaltet nun wieder mit 2, die R.A.P.I.E.R.s dazu und schaltet die Turbojets ab wenns wirklich nicht mehr geht.


     



    Wenn ihr nun seht dass der "Liquid Fuel" Füllstand prozentual gleich ist mit dem "Oxydizer" Füllstand zieht ihr die Nase soweit hoch dass eure Geschwindigkeit noch leicht steigt und beginnt eine Apoapsis von 75km anzupeilen, geht dazu am besten in die Map-Ansicht, wenn ihr die 75km erreicht habt, schaltet ihr die R.A.P.I.E.R.s aus und die Nuklear Triebwerke an und erhöht eure AP mit ihnen auf 80km und beginnt nen Orbit herzustellen, ihr könnt dann euren Orbit auf 100km erhöhen um ne gute Ausgangslage für weitere Transfers zu haben :) 


    Puh der schwere Teil wäre geschafft :thumbup: , wenn alles gut klappt solltet ihr nun zwischen 1800- 2200 Liquid Fuel übrig haben und es bleibt euch überlassen wo ihr "hinfliegt"



     


    Die Trios sollten dann erst mit abgesprengt werden wenn ihr eurer Ziel für die Station erreicht habt, denn an ihnen befinden sich auch die RCS-Thrusters (nicht vergessen den übrig gebliebenen Fuel aus den Trios zupumpen bevor ihr sie absprengt), es gibt pro Trio einen "Ausweich Fuel-Behälter" der an der Station direkt angebracht ist.


     


    An dem großen Dockingport ist das Nuklear Triebwerk befestigt, ihr muss es abdocken um an eine andere Station andocken zu können.


     


    Hier sind noch die 6 anderen Ports zu sehn, je 3 mittlere und 3 kleine.



    Ich hoffe ich habe mit dem Guide nicht übers Ziel hinausgeschossen und nicht alles "kompieliezierter" ^^ gemacht als es eigentlich ist.
    Es ist natürlich auch möglich dass Ganze mit Landebeinen auszustatten und es irgendwo als Bodenstation zu parken.

    Ich wünsche euch viel Spass und Erfolg, für Kritiken, Verbesserungs-und Namensvorschläge (mir fällt einfach kein passender Name ein)
     :D usw hab ich gerne immer ein Ohr (bzw Auge ;) ) offen.



    MfG Dele

  • Find ich toll. Du trickst KSP mit deinem Spezial SSTO-VTOLs ganz schön aus :)
    Die Station sieht meiner Meinung nach auch sehr gut aus.
    Kleiner (optischer) Verbesserungsvorschlag: statt den Stahl Gerüsten zu den Docking Adaptern vielleicht auch leere Fuselages verwenden dann können die Kerbals innerhalb deren zur nächsten Station gelangen.
    (ja ich weis das geht auch ohne aber so ist es logischer ^^)

  • Danke euch! :D


    Luke , ja da hast du recht, mit den Tanks würde auf jedenfall authentischer rüberkommen^^
    und ja, die Turbojets haben einfach soviel Power und halten sich fast selbständig mit der Luft am leben wenn man genug Triebwerke im vergleich zum Gewicht hat, würde halt nur bei einem Flugzeug komisch aussehn wenn da 18 Triebwerke dranhängen^^


    Troll , mir geht nun einfach nicht mehr der Name Hexenschuss aus dem Kopf, der hat was und wäre auch leicht zu merken^^


    @Adran, ja dass ist durchaus möglich, man muss nur immer aufpassen dass man nicht die Sonnenkollektoren wegfetzt^^



    MfG Dele

  • Was man nicht alles im SSTO-Stil nach oben befördern kann... :thumbup: Warum hat man das bei der ISS nicht auch so gemacht? ^^


    PS: Warum zeigst du im ersten Bild, eine Vorgängerversion? ;)

  • Zitat

    PS: Warum zeigst du im ersten Bild, eine Vorgängerversion? ;) 

    So manchen Augen fällt wohl jede Kleinigkeit auf :D 
    Mir hatte das Bild der alten Version besser gefallen weil ich da noch die Wolken Mod drauf hatte, es hatte sich aber eh nicht viel geändert, hauptsächlich nur die Rockomax Adapter an den Hitchhiker Containern und ein paar weitere Kleinigkeiten ;) 

    wie schwer is das teil eigentlich ohne diese 6 Antriebs-Trios ?!


    Ah, danke für die Erinnerung, hatte vollkommen vergessen irgendwelche Gewichtsangaben zu anzugeben^^


    So wie sie am Launchpad steht: 118,3t
    ohne den Trios: 61,3t
    ohne den Nukleartriebwerk: 51,9t
    Gewicht der Station ohne Triebwerke, Fuel usw: 39,5t


    so gesehen ein relatives Leichtgewicht ;)

  • Die Station sieht meiner Meinung nach auch sehr gut aus.
    Kleiner (optischer) Verbesserungsvorschlag: statt den Stahl Gerüsten zu den Docking Adaptern vielleicht auch leere Fuselages verwenden dann können die Kerbals innerhalb deren zur nächsten Station gelangen.
    (ja ich weis das geht auch ohne aber so ist es logischer )


    Hab mich nun da dran gesetzt und es mit den leeren Tanks mal ausprobiert, sieht meiner Meinung nach nicht nur besser aus, sondern verringert sogar das Gewicht um ca. 2t, danke Luke :thumbup: 
     

  • da ich es noch net selber bauen konnte


    hier noch ein vorschlag von mir


    die jet triebwerke einzeln abwerfbar machen ... so sparrst du halt nen wenig gewicht wenn du die dinger nichtmehr brauchst


    alles schick mit treibstoff leitungen verstricken das die 3er packs eigentlich kein treibstoff in sich haben (ggf. ne leichtere aufhängung) und so sollte man noch mehr gewicht und treibstoff = kosten spaaren



    so als idee

  • Hab mich nun da dran gesetzt und es mit den leeren Tanks mal ausprobiert, sieht meiner Meinung nach nicht nur besser aus, sondern verringert sogar das Gewicht um ca. 2t, danke Luke

    Bitte gerne!
    Mir gefällt's auch gut. jetzt nur noch anständig Roll geben und du hast auch schon Künstliche Schwerkraft auch. 8)

  • An und für sich eine gute Idee, aber dann kann ich das ganze nicht mehr als Single Stage handhaben, aber ja da wäre es bestimmt sehr effizienter ;)