Jeb's Rückkehr (Teil4)

^^ Bill ^^


"Jetzt schön langsam und vorsichtig" dachte Bill alls er den Lander gegen die Flugrichtung beschleunigte und den kreisrunden Munorbit auf die genaue Position des Mysteriösen Objektes einstellte. "OK Freunde. jetzt müssen wir nur noch ein wenig warten und dann endgültig abbremsen. bald sind wir unten und dann wird sich das Rätzel auflösen. "Könnten wir vielleicht etwas entfernt von dort landen? fragte Bob schüchtern. "vielleicht hinter der nächsten hügelkuppe oder so?" Bill sah Bob nachdenklich an und beschloss dann dass er sich bei der Sache auch nicht ganz sicher war und verschob den landepunkt noch einmal ein wenig. langsam näherte sich der Lander dem Boden des Muns und Bob fuhr auf Bills Befehl hin die Landebeine aus.
"Schöne ebene stelle haben wir hier gefunden" sagte Bill "gleich setzten wir auf. Bob, bitte stelle für uns eine Funkverbindung zum KSC her wir wollen das alles doch mitdokumentieren." wenige Sekunden später war der Lander auf dem Mun gelandet und Bill schnappte sich das Funkgerät "Hallo KSC hier ist Missioncomander Bill Kerman, wir sind auf dem Mun gelandet und beginnen gleich mit der Erkundung der Umgebung Over." "Hallo Bill hier ist das KSC. Glückwunsch zur Landung. bitte haltet uns auf dem Laufenden. Over" Bill wies Bob dazu an ihm beim Scan der Umgebung zu helfen und Melry sollte das Schiff testen und wieder in abflugbereiten Zustand bringen damit man gegeben falls schnell verschwinden könne. Nach einigen Minuten meldete das KSC: "habt ihr schon was gefunden? Wir sind alle so gespa..." die Verbindung war abgerissen. "Melry? was ist da los?" fragte Bill "keine Ahnung unsere Kommunikationsinstrumente sind funktionstüchtig sagte Melry vielleicht ein Störsignal oder ein Problem am KSC..." antwortete Melry. Dann merkte Bill dass Bob beide mit großen Augen anstarrte. Nach ein paar endlosen Sekunden deutete er auf das Radargerät und sagte "Da kommt was auf uns zu"


8) Jeb 8)


Nach dem Jeb realisiert hatte das er abgeholt wurde sprang er ohne lange zu warten seinem Rover entgegen schwang sich darauf und begann mit seiner Fahrt in Richtung des Raumschiffes. Er versuchte einzuschätzen wo es landen würde und richtete das Gefährt so aus. doch alles ging sehr langsam. der Rover war schlecht ausbalanciert und kippte leicht um das das kurven machen erschwerte. Doch das schlimmste an dem gerät war das der Sky-Craine der Ihn von der Spitze seines Landers herunterheben sollte aus irgendeinem Grund unlösbar an der Vorderseite des Rovers festsaß. dadurch kippte das Munauto immer nach vorne und radierte mit dem Tank über den Munstaub. Jeb musste Ihn loswerden er aktivierte die RCS-Düsen und drückte den Rover so fester gegen den Mun um der tank über der Oberfläche zu halten und steuerte dann auf eine Steigung zu. Wie ein berittener Ritter der die Lanze gegen einen Feind erhob knallte Jeb gegen die Steigung und der Tank explodierte vor ihm. Jeb wurde mit dem gesamten restlichen Rover in die Höhe gerissen vollzog einen Salto und eine Schraube und landete unsanft auf der Seite des Rovers. dieser purzelte noch ein Stückchen weiter und kam dann auf den Rädern zum Stehen. "Oh Yeah" dachte Jeb. Beim Weiterfahren merkte er das der Rover nun besser ausgeglichen war aber immer noch schrottig fuhr. nach einigen Minuten erreichte er die lande stelle dessen was wie ein modifiziertes KASRA-Landemodul aussah. Freudig Sprung er vom Rover und hüpfte dem Raumschiff entgegen.







:| Bob :|


Panik! Bob versuchte sich in den schon entleerten Vorratsschrank zu zwängen, scheiterte aber an seinem massiven Kopf. Nachdem er die Evolution auf Kerbin, die den Kerbals aus welchen Gründen auch immer so große Köpfe gegeben hatte, ausreichend verflucht hatte räumte er das nächst größere Fach aus und versuchte hinein zu kriechen. Wieder verstand er weder Bill noch Melry. Beide kämpften um den Blick aus dem Fenster und versuchten zu sehen was sich da auf sie zubewegte. "ich sehe eine Staubwolke dahinten" sagte Bill. "das Sieht aus wie ein Rover sagte Melry als er Bill den Platz am Fenster abgerungen hatte. Bob verzweifelte mit den Frachtfächern da er in keines hineinpasste. als er wieder zu den beiden blickte war immer noch Melry am Fenster uns sagte "da sitzt jemand drauf sieht aus wie ein Kerbal" Verdutzt ließ er vom Fenster ab gönnte Bill einen kurzen Blick und dann sahen sich die drei an. Bob kroch aus dem Fach für Brettspiele und sagte " das macht doch alles keinen Sinn wenn ein Kerbal hier wäre wüssten wir das und das KSC wüsste es auch..." Bill schaute noch mal aus dem Fenster und schrie plötzlich: "das ist Jeb!!." "Was??" sagten die anderen. warum war Jeb am Mun und nicht auf Urlaub?? Ohne dass jemand ein Kommando dazu gab zogen sich alle Ihre EVA-Anzüge an und setzten Ihre Helme auf. Dann nickten sie sich zu, saugten die Luft ab und öffneten die Tür. Bill und Bob hüpften mit den aktivierten Jetpacks aus dem Schiff und Melry kletterte die Leiter hinunter um Jeb zu begrüßen. Als sie nah genug waren konnten sie Jeb in das Kommunikationsnetzwerk der Anzüge einschließen und jubelten Ihm zu was er denn hier mache. Jeb sah sie verwundert an. "Hat man euch hier rauf geschickt und euch nichts gesagt? das sieht Ihm ähnlich..." "Sieht wem Ähnlich?" fragte Bob. "Na dem ollen Wernher" sagte Jeb. Bob erzählte Jeb die Geschichte die Sie erzählt bekamen und bemerkte das sein grinsen immer größer wurde. Bei dem Teil mit dem Mysteriösen Objekt bekam Je einen solchen Lachkrampf das Bob das Erzählen unterbrechen musste. nach einigen Minuten schloss Bob seine Geschichte und hänge ein "Verfluchter Wernher Kerman" an. Auch Bill und Melry sahen nicht gerade glücklich aus. und zur Überraschung aller sagte Jeb dann "ach was halb so wild. Ich ab ein wenig Höhensonne bekommen und Ihr konntet endlich wieder mal in eine Rakete steigen. Außerdem haben wir hier einen neuen Kerbonauten gewonnen" Jeb ging zu Melry und drückt Ihm die Hand "Willkommen an Bord. Ach ja Bill, was ich von hier unten sehen konnte bist du erstklassig geflogen. Vielleicht lasse ich dich auf einer zukünftigen Mission mal an den Steuerknüppel. Aber den Rückflug von hier mach ich!" "Meinetwegen" sagte Bob "aber lass mich noch schnell eine Flagge aufstellen".


Kommentare 1