Sonnenorbit, besser von Kerbin oder geht auch von Mun/Minmus?

  • Hallo zusammen, wie im Titel meine Frage:

    Ich möchte mir in meinem Orbit um Kerbin eine art Startrampe bauen, sprich eine Raumstation auf der ich meine Schiffe auftanken kann, die interplanetar reisen sollen. Ich frage mich aber schon eine Weile ob es sinnvoll und machbar ist von Minmus aus in den Sonnenorbit zu starten. Warum von dort? Ich denke Minmus ist schon recht weit "draußen" das erspart mir ein wenig DeltaV und mit einem Bohrschiff und einer Tankstation im Minmus Orbit, spare ich mir Gleichzeitigkeit hohe Treibstoff-Transportkosten.

    Hat schon jemand Erfahrungen mit einer solchen Tankstation gemacht, ist es wegen der gekippten Achse von Minmus überhaupt möglich? Wäre Mun oder doch von Kerbin aus besser? Was müsste ich noch beachten wenn ich eine solche Station errichte? Spare ich tatsächlich Kosten ein indem ich durch Erzabbau Treibstoff herstelle?

    Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Fragen beantworten, ich habe bereits selbst schon tests durchgeführt, allerdings funktioniert nicht alles so wie gedacht, daher hoffe ich ein wenig Hilfe zu bekommen.
    - Der Transport großer Schiffe nach z.B.: Duna von Kerbin aus stellt mich vor eine enorme Kostenintensive Herausforderung.
    - Ich sehe keinen weiteren Sinn in eine Raumstation nachdem ich alle möglichen Forschungen erreicht habe.
    - ich versuche mir immer noch auszurechnen wie ich am effektivsten zu anderen Planeten außerhalb Kerbins kommen kann.
    - Ich finde nicht genug Erz oder kann es nicht Zeit sparend und effektiv genug abbauen.

    Deswegen der Gedanke eine Station zum Nachtanken zu errichten um dann effektiver und Sparsamer zu anderen Planeten zu reisen. :kerbonaut:

  • Fuel ist so billig in KSP das die gesparten Kosten kaum ins Gewicht fallen.


    Die wahre Währung in KSP ist Zeit. Und da kann man schon einiges sparen.


    Minmus ist eine gute Wahl wegen seiner geringen Schwerkraft. Ausserdem sind die Flats bestens geeignet um mehrere Module aneinander zu docken.

    unknown.png


    Der große Rover besteht im wesentlichen aus MK3 Lf-only tanks und seitlich 2 MK2 Monoproptanks nebst Puff Engines.

    Noch größere Rover sind möglich wenn direkt die NERV Engines genutzt werden.


    Für das Mutterschiff sind diese die beste Wahl.

    Dieses kann groß und schwer sein. Es kann ja fast leer von Kerbin gestartet werden, es muss ja nur bis Minmus in einen Orbit.

    Dort ist es kein Problem mal eben tausend Tonnen Lf nachzutanken.


    Spendiere dem Mutterschiff hinten einen Docking Port Sr., damit kannst Du noch MK3-Zusatztanks mitnehmen, die werden zurückgelassen wenn sie leer sind. Zurück im Minmus-/Kerbinorbit wird einfach ein neuer angedockt.


    Ein Mutterschiff mit Platz für 20 Kerbals mit angedocktem Lander bekommt man locker auf 20.000 dV.


    Betriebsausflug nach Jool ;)


    Edit: um Ore-Konzentration zu finden schicke einen Scansat in einen polaren 75km Minmusorbit

  • Danke für deine Antwort.

    Ich sehe auf deinem Bild das du auf Minmus Bohrst und gleich zeitig umwandelst und dann den Treibstoff in den Orbit bringst.


    Jetzt frage ich mich welchen Inclination nutze ich auf Minmus am besten, um einen Sonnenorbit zu generieren und damit zu anderen Planeten zu fliegen? Seine Äquatoriale Neigung oder eine Kerbin entsprechende 90° Neigung. um aus Kerbin zu Zirkulieren?

    Da du sagst Zeit ist wie eine Währung zu sehen, also versuche ich gleich vorweg wenige Manöver zu Planen um von Kerbin aus zu Beispielsweise Duna zu kommen.

  • Da hätte ich noch ein paar Fragen.


    Verwendest du Mod für Life Support? z.b. (Tac life Support, snacks oder sogar Kerbalism )

    Denn HIR kommt die Zeit ins spiel, die Lebenserhaltung hat gewicht (O², wasser usw... ) man braucht mehr dV.

    Mann muss EFTL schneller sein als nötig was fürs abbremsen auch wieder mehr dV beansprucht.

    Jetzt kommt das die Planung für A. ist. -> TWR eftl mehr Antrieb (mehr Gewicht) -> weniger dV.

    Das alles aus zu balancieren kann ein wenig dauern.


    zZ ist mein schiff für 15 Kerbals bei 560T , 1.02 TWR und ~3450 dV und Life Support für meine 15 kerbals bei 1 Jahr und 250 Tagen.

    Und ich hab keinen Lander nur das schiff ohne alles !


    Denn mit (Life Support usw..) musst du sehr viel mehr beachten, vor allem bei Kerbalism wegen der Strahlung und den Koronalen Massenauswürfen.

  • Ich verwende wenige Mods und spiele nur mit Mods die das Grundspiel verändern, lediglich Stage-Recovery und einige Manövrier-Mods benutze ich, aber keine die neue Gegenstände einfügen oder alte verändern.

    EDIT: aber diese Mod die beschreibst hört sich sehr realistisch und interessant an. :thumbup:

  • Eine Frage nochmal zur Minmus Interplanetare Station bei mir, wähle ich einen 90° winkel oder den gekippten von Minmus, ich bin mir da nicht so sicher welchen ich verwenden soll, an den gekippten komme ich ja von Kerbin aus an, aber ich glaube mit dem 90° winkel (oder ist es 0°?) erreiche ich ja meisten Umlaufbahnen der übrigen Planeten des Systems.