Mod ohne Name ;)

  • Der ein oder andere hat ja vielleicht mitbekommen dass ich mich mal ans modden gegeben habe.
    Als Projekt habe ich einen Mun-Lander (kann aber auch für andere Monds oder sogar Planeten genutzt werden) auserkoren. Der Grundgedanke war, in Anlehnung an SpaceX und Wiederverwendung, einen modularen Lander zu entwerfen welcher auch komplett wiederverwendbar sein soll, dabei aber realistisch bleiben soll, also technisch auch in der Realität machbar.


    Hier mal meine erste Zeichnung dazu:



    Sowie ein Modell aus Procedural Parts. Hier sind bereits die Maße wie im geplanten Modell. es fehlt lediglich die aerodynamische Schutzkappe auf der Spitze:




    Der Aufbau (von unten nach oben) soll dann wie folgt aussehen:


    1. Hitzeschild, ggf. noch eine abwerfbare Schutzkappe für das Hitzeschild (gegen aufgewirbelten Munstaub). Das wäre dann das einzige Teil welches nicht wiederverwendet würde.


    2. Landestufe/Servicemodul mit Triebwerken, Tanks, Landegestell, RCS-Düsen und evtl. Solarpanels. Das Landegestell sowie ggf. die Solarpanel sollen dabei komplett ins Modul eingezogen werden können damit sie beim Reentry nicht beschädigt werden. Bei den Tanks bin ich noch am überlegen ob ich diese fest einbaue oder separat gestalte, damit man diese modular einfügen kann. Bei einer Landung auf Minmus braucht man ja weniger Treibstoff und könnte stattdessen mehr Nutzlast mitnehmen.


    3.Unmanned Cargomodul oder Crewmodul. Das Cargomodul soll eine seitliche Klappe bekommen sowie eine ausfahrbare Rampe damit auch Rover befördert werden können. Das Crewmodul soll Platz für etwa 6-10 Kerbals haben und über eine ausfahrbare Leiter verfügen
    4. Kappe mit Dockingport sowie einer aerodynamischen Verkleidung welche bei Start und Landung geschlossen wird und beim Docken geöffnet werden kann, ähnlich wie bei der Dragon V2 von SpaceX. Dieses Teil soll auch RCS-Düsen, Bremsschirme und Fallschirme enthalten wobei nach einem Reentry eine Landung auf den Triebwerken möglich sein soll je nach Nutzlast. Die Schirme sollen vorrangig nur als Backup dienen. Aber das kann dann jeder selbst entscheiden.


    Aufgrund der Tatsache dass in der Cargobay ein Rover oder kleinere Station-Parts Platz finden müssen und die ganze Kapsel aerodynamisch gestaltet werden muss, ergibt sich ein Basisdurchmesser am Servicemodul von 6,25 Metern. Hierzu hab ich die Roverbauteile von Buffalo (https://spacedock.info/mod/793…o-%20Explore%20In%20Style) zur Referenz genommen. Damit sollten dann auch Rover wie der Feline-Rover (https://spacedock.info/mod/1172/Feline%20Utility%20Rovers) in die Cargobay passen.



    Eine (wiederverwendbare) Rakete ist erstmal nicht geplant. Das kommt darauf an wie gut ich vorran komme da ich vom modden absolut keine Ahnung habe.



    Ich bin natürlich über eure Meinung gespannt und nehme natürlich gerne Kritik sowie Hilfe beim modden an.



    So und nun hier mein derzeitiger Stand:





    Und hier bereits mit einem Hitzeschild:



    Und hier mal mit Cargobay (bisher nur ein aufgesetzter Kegelstumpf):


  • Sehr schön. :thumbup:
    Ein gut gemeinter Ratschlag von mir: Du solltest mit Poligonen etwas sparsam sein. Denn die gehen direkt auf die Performance.
    Gerade oberhalb und unterhalb der Aussparungen könnte man vielleicht noch reduzieren.


    Du willst ja das das später alles flüssig läuft, und wenn dann viele Teile mit vielen Poligonen zusammenkommen, wird es schnell ruckelig.

  • Jap, das ist schon in Planung. Trotzdem Danke für den Hinweis.


    Edit:
    Vielleicht hat ja auch der ein oder andere Lust bei dem Projekt mitzumachen, also ne Art Community-Mod. Falls das Interesse besteht. Dann könnte man sich untereinander auch etwas austauschen mit Erfahrungen beim modden etc. Vielleicht kommen dann auch so Noobs wie ich besser klar.

  • Um mal etwas zu üben (auch mit Texturing) hab ich mal ein weiteres Projekt begonnen, welches nicht ganz so kompliziert sein sollte. Es soll keine genaue Nachbildung des Originals werden (Maße sind pi mal Daumen), optisch jedoch stark an dieses erinnern.
    Hier mal erste Bilder.
    Wer kann erraten, was es werden soll?


    Tipps: Es hat nichts mit obigem Projekt zu tun, in der Realität werden davon 2 übereinander gestapelt und der nächste Start ist voraussichtlich am 18. März.