Problem mit KIS

  • Hey Leute da ich weiß, dass viele von euch auch KIS benutzen (und wesentlich mehr Erfahrung haben ^^) werf ich mal eine Frage in die Runde.


    Bei KIS hat ja jedes Teil ein gewisses Volumen was logischerweise kleiner sein muss als das wo man es reinpackt. Jetzt habe ich ein Problem. Ich wollte auf Mun ne Basis errichten und wollte diese vor Ort zusammen schustern. Ich habe die Structual Teile ein paar Dockingports und dieses Verteilerdings reingepackt. Nun sind die aber zu groß als das ein Kerbal sie wieder auspacken kann.


    Wie bekomme ich denn Teile die zu groß für den Rucksack der Kerbals (also größer als 300 l) aber klein genug zum einpacken sind, wieder aus dem Container. Wenn dies nicht gehen soll warum kann ich die dann erst einpacken :D

  • die devise heißt: Moar Kerbals.
    Ein Kerbal kann maximal 1 Tonne tragen. Ist das Bauteil schwerer mußt du mehrere Kerbals dazu stellen. Wie es genau funktioniert weiß ich nicht, habs noch nicht getestet. glaube die werden dann automatisch erkannt und tragen das Teil dann zusammen.

  • soweit ich weiß kann man die parts auch einfach so rausziehen auf irgendeine oberfläche. das funktioniert auch mit planetenoberflächen. so stehts auch in der KIS-Anleitung.
    wenn du die teile auf den kerbal ziehst anstatt aufs inventar dann sollte er das teil auch auf den rücken schnallen.
    alternativ kannst du aber auch, wenns so ein kleiner container ist, diesen ins inventar nehmen und das ganze mitschleppen.