UBOOT - A WW2 Survival Sandbox

  • Mahlzeit,


    als Fan der Silent Hunter Reihe, hatte ich vor kurzem nachgeforscht ob Ubisoft einen Nachfolger plant oder ob sich irgendwelche Indie-Studios mit der Nische der U-Boot Simulationen befassen und wurde auch auf Kickstarter fündig.


    Das Projekt "UBOOT - A WW2 Survival Sandbox" soll - wie im Titel bereits angegeben - eine Survival-Sandbox im Stil von Fallout Shelter werden. Das Leben einer deutschen U-Boot Besatzung im 2.WK soll so detailiert wie möglich abgebildet und simuliert werden. Faktoren wie die Gesundheit, Moral und Psyche der Mannschaft sowie Hunger, Müdigkeit und anderes sollen dabei auch eine Rolle spielen. Die Macher orientieren sich zu diesem Zweck stark an dem Film "Das Boot" und es soll wohl im Spiel auch möglich sein die technischen Abläufe innerhalb eines U-Bootes bis hin zu kleinen Details mit anzusehen. Als Beispiele dafür geben die Macher die Beobachtung des Flutvorganges der Ballasttanks, Arbeitsweise der Pumpen und Maschinen an. Ob es auch möglich sein wird, in der Ego-Perspektive das Boot zu begehen, geht aus den Screenshots und dem Trailer leider nicht wirklich hervor.


    Hier die Kickstarter-Seite: https://www.kickstarter.com/pr…vival-sandbox/description


    Das Spiel selbst basiert auf der Unity-Engine und wird DRM-Frei sein. Die grundlegende Finanzierung ist bereits erreicht. Allerdings gibt's auch noch ein paar Strech-Goals, welche da wären:


    30.000 $ - Deutsche Sprachausgabe
    40.000 $ - Experimentelle Schiffe und Ausrüstung (ich denke dabei zb. an den U-Boot Typ XVIII mit Walter-Antrieb)
    50.000 $ - Multiplayer
    75.000 $ - Spielbare U-Boote der Alliierten (ich denke da an die S-Klasse, Gato, Balao oder die Tench-Klasse)


    Ich für meinen Teil bin gespannt was daraus wird. Sieht für mich auf jedenfall vielversprechend aus. Was meint ihr zu dem Game?


    Grüße