KSP Stock Space Shuttle NASA Like

  • Hallo Zusammen,


    habe nach meiner Suche hier im Forum leider noch nicht´s passendes gefunden, deshalb hier als neues Thema.


    Ich möchte ein möglichst NASA-getreues Spaceshuttle bauen, das folgende Bedingungen erfüllt.


    1. Optik:
    Das Shuttle selbst sollte auch mit den dafür vorgesehenen Stockparts gebaut sein.
    Die Trägerrakete soll aus einem großen Haupttank und 2 Boostern bestehen.


    2. CargoBay:
    In der CargoBay soll es Platz haben für einen Orangetank und ein DockingModule (in welcher Form auch immer)
    Also auf jeden Fall die große Cargobay, aber auch nur eine zwecks Optik.
    maximale Nutzlast: 40 Tonnen


    3. Delta-V:
    Das Shuttle sollte voll beladen locker in einen zirkulären Orbit von 500km Höhe kommen.


    Ich bin schon ewig dran aber habe noch kein tatsächlich zuverlässig funktionierendes Shuttle hinbekommen
    und das was man so bei KerbalX findet haut mich noch nicht so vom Hocker.


    Habt ihr schon Shuttles gebaut?
    Und wenn ja, wie sehen die aus?
    Würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilt! =)

  • hab seit KSP 0.90 Space Shuttle NASA like gebaut und die flogen auch alle recht gut. Nur kinderleicht ist dieses System nicht zu fliegen, jedenfalls habe ich meine nie so weit bekommen das sie ohne Macken waren.
    mein erstes aus KSP 0.90


    zu KSP 1.0.2
    sah es so aus, neue Flügel gab es und auch eine Tankverkleidung, die sicher aber als untauglich herausstellte :seriously:


    Aktuell sieht es so aus, wobei ich noch am Feineinstellen bin was Flugeigenschaften angeht beim Wiedereintritt


    Für ein sicheren 500km Orbit mit 40t Nutzlast müßte ich am Tank und Busstern was verändern. Im mom ist es für ein Orbit von 100km bis max 300km ausgelegt, je nach Ladung halt, max 24t getestet. Aber das original hat auch nur max 24t Nutzlast in einen niedrigen Orbit mitnehmen können. Zur ISS waren es 16t.

    Eine gute Landung ist, wenn Du noch mit eigenen Kräften aus dem Flugzeug
    aussteigen kannst. Eine exzellente Landung ist, wenn das Flugzeug
    danach immer noch flugbereit ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Togusa ()

  • Kannst du dein aktuelles Modell mal hochladen also die Craftfile?
    Mich würde die Zusammensetzung interessieren.
    Des Weiteren kämpfe ich immer wieder damit, dass ich bei meinem leeren Shuttle es nicht schaffe genügend Pitch zu bekommen.
    Naja, außer ich verstecke im Cockpit 2 Fins...aber das will ich ja eigentlich nicht.
    Hat es schon jemand geschafft, bei dieser Bauweise (also ohne versteckte Flügel) das COL knapp hinter das COM zu bekommen?

  • @Oli
    Was meinst du mit Pitch?


    40 Tonnen in einen 500 Km Orbit sind ganz schön viel.
    Überhaupt ein funktionierendes Space Shuttle zu bauen, ist schon eine Meisterleistung.
    Ich durfte gestern Togusa sein Buran mit Energija Trägerrakete testen.
    Ein Monster welches seines Gleichen sucht ^_^
    Habe mir dabei gedacht, keine Mk3 Raumfähre zu bauen, weil es sich irgendwo darunter einreihen würden xD

  • @Oli Kerman eigentlich wollte ich es noch nicht on stellen, hat noch zu viele kleine Macken. Wolltest nur den Orbiter oder das gesamte System ?
    Was die Position von COL und COM angeht, habe ich die Erfahrung bei dem MK3 Stockteilen, das sie eben nicht dicht bei einander sein dürfen. Jedenfalls nicht wen du die Flügel wie beim original ganz unten (Tiefdecker halt) anbringen willst. Machst du das wird es mit großer Wahrscheinlichkeit beim Wiedereintritt ins Trudeln geraten und bis zum Aufschlag nicht mehr kontrollierbar sein. Liegt wahrscheinlich an den recht hoch liegenden Schwerpunkt, der sich ja durch die Anordnung der Haupttriebwerke und Orbitaltriebwerke ergibt. Das Problem kenne ich das, das Shuttle die Nase (Pitch) nicht hoch bekommt wen man mit Lehren Tanks fliegt und der Schwerpunkt so liegt das man nicht ins Trudeln gerät. Habe auch da bei meinen in der Nase zwei Höhenruder verbaut. Macht das ganze deutlich einfacher zu händeln. Mag nicht ganz original sein aber zum einen sieht man es am ende nicht und es funst so. Ohne Kompromisse geht es halt leider nicht. :(


    @AdranFernel ist mein Buran / Energija wirklich so böse 8) Es will doch nur spielen.

    Eine gute Landung ist, wenn Du noch mit eigenen Kräften aus dem Flugzeug
    aussteigen kannst. Eine exzellente Landung ist, wenn das Flugzeug
    danach immer noch flugbereit ist.

  • Kann leider grad keine Screenshots hochladen, da ich mit dem Laptop on bin.
    Aber ich hab das Pitch-Problem eben auch so gelöst. Mein Orbiter funktioniert an sich inzwischen auch echt gut.
    Mir ist nur der Weg in den Orbit noch zu instabil. Bin ein großer Freund von Zuverlässigkeit.
    Ich will es schaffen das ganze so einzustellen und zu speichern, dass ich wie bei meinen sonstigen Launchern auch
    verschiedene Setups in Abhänigkeit zur Payload lade und das Ding einfach funktioniert.


    Ich suche noch nach einer Lösung das COM möglichst konstant zu halten.


    Welche Philosophie verfolgt ihr?
    Primär COT durch COM, das reicht.
    oder
    COT direkt unter COM?

  • hm grob gesagt habe ich den COT von den Haupttriebwerken so eingestellt das dieser sauber durch den COM geht wenn die Booster abgeworfen sind und der entsprechende Treibstoff verbraucht. Der Schwerpunkt wandert ab da aber kaum noch, selbst wen der Tank leer ist geht der COT immer noch sauber durch den COM. Ist noch die Abstimmung bevor es die "Vector" Trw gab. Das Prinzip ist das selbe wie ich es bei AdranFernel Minishuttle beschrieben und dies so umgebaut habe. Also dem COM mehr oder weniger konstant zu halten geht wen man den Treibstoffverbrauch bewußt steuert. Also erst unter Tanks dann nach oben.

    Eine gute Landung ist, wenn Du noch mit eigenen Kräften aus dem Flugzeug
    aussteigen kannst. Eine exzellente Landung ist, wenn das Flugzeug
    danach immer noch flugbereit ist.

  • stimmt, liese sich bedingt aber im KSP nachbauen, nur die Schwenkflügel und ausklappbaren Trw sind schwer bis nicht so zu machen

    Eine gute Landung ist, wenn Du noch mit eigenen Kräften aus dem Flugzeug
    aussteigen kannst. Eine exzellente Landung ist, wenn das Flugzeug
    danach immer noch flugbereit ist.