Starterpack

  • Hallo Leute! Ich habe mich dazu entschlossen, eine Raketensammlung für Anfänger zu machen, grade weil der Start in Kerbal Space Program für Anfänger nicht einfach ist. Ich habe gestern gefragt, ob daran Interesse bestünde, joa, war doch ein relativ großes Interesse dran ^^ . Ich habe das ganze unter zwei Aspekten gemacht:

    • Es sollen Raketen und Subassemblies für den Sandbox Modus bereitgestellt werden
    • ...und es sollen auch Raketen für den Karrieremodus verfügbar sein, da es im Karrieremodus mit den anfangs wenigen Teilen nicht so leicht ist eine orbitfähige Rakete zu bauen. Im Karrieremodus werden die Raketen nach und nach immer komplexer, das heißt es müssen nach und nach die einzelnen Stufen freigeschaltet werden. Mehr dazu weiter unten.

    Insgesamt gibt es im Sandbox Modus 3 Raketen, in der Karriere ebenfalls 3, dazu kommen mehrere Subassemblies. Die Raketen sind hauptsächlich dafür gedacht, Anfängern zu zeigen, wie man gute Raketen baut, da man schnell mal verzweifelt, wenn am Anfang etwas nicht so funktioniert wie man sich das vorstellt. Wenn man das ganze dann einmal verstanden hat, kann man auf den Raketen aufbauen und diese immer weiterentwickeln.


    Sandbox Modus
    Für den Sandbox Modus habe ich 3 Raumschiffe und 4 Subassemblies. Es gibt...

    • ...die "Lone Boy 1", eine einfache Rakete, um die Grundlagen des Raketenfliegens zu lernen. Die Rakete verfügt über ein SAS, RCS, Batterien und Solarpanels und hat viel Spielraum für misslungene Manöver, da genug Treibstoff da ist.
    • ...den "Docking Trainer", welcher aufgrund hoher Wendigkeit und wieder viel Treibstoffpuffer ideal für angehende Docking- Meister ist. Die Rakete ist simpel aufgebaut: Eine starke Startstufe, welche das Andockmodul auf beinahe Orbitale Geschwindigkeit beschleunigt und die Dock Stufe selbst. Diese ist mit großen RCS Vorräten und zwei SAS` sehr wendig. Dank Lampen ist auch ein andocken bei Dunkelheit kein Problem!
    • ...und die "Kojote 1", ein 3 Mann Raumschiff, welches ohne Dockmanöver auf Mun landen kann und es anschließend wieder zurück zu Kerbin schafft. Zusätzlich ist die Kapsel mit einem 1.25m Docking Port ausgestattet, welches das andocken an Stationen ermöglicht. RCS ist natürlich auch genug dabei.

    Karrieremodus
    Auch hier gibt es 3 Raketen. Rakete Nummer 1, Rakete Nummer 2 und Rakete Nummer 3 ^^.

    • "Erste Rakete": Die erste Rakete benötigt keine Äste des Techtrees. Sie besteht aus 6 Boostern, welche an zwei kleine Tanks mit einem Triebwerk drunter befestigt sind. Mit der ersten Mission kann man ca 19 Science Punkte gewinnen, womit man dann die benötigten Äste für die nächste Rakete freischalten kann.
    • "Zweite Rakete": Die Zweite Rakete ist bereits Orbital. Um die Rakete fliegen zu können, werden die Äste "Basic Rocketry" und "General Rocketry" benötigt, welche mit den Science Punkten der ersten Rakete freigeschaltet werden können. Die Rakete hat zwei Mystery Goo`s an der Kapsel sowie eine Antenne.
    • "Dritte Rakete": Die dritte Rakete kommt bis Mun, jedoch ist diese nicht für eine Mun Landung vorhergesehen. Die Landebeine dienen nur für eine gute Landung auf Kerbin.

    Installation
    - Den Ordner "Starterpack" öffnen, in den Ordner "Karriere" gehen, den Ordner "Ships" und "Subassemblies" kopieren, in euer Karrieremodus Profil gehen (unter saves/ Profilname (zb Fred) und die Ordner einfügen. Dann aufkopieren bestätigen klicken.
    - Das ganze genauso mit dem Sandbox Modus machen.
    Ja, über Feedback würde ich mich freuen.. :]

    Ps.: Es fehlen ein paar Bilder, ich weiß nicht warum die nicht angezeigt werden...
    Ansonsten:
    Beste Grüße und guten Flug
    Jebediah Kerman

  • Gefällt mir, allerdings fände ich es cool, wenn du die dritte rakete bereits so ausgelegt hättest, dass man damit bereits auf dem Mun landn kann, das würde zu schnellen erfolgserlebnissen führen :D

    Jebediah unser im Orbit. Geheiligt werde dein SAS, dein Lander komme, dein Docking geschehe, wie um Kerbin, so auch um Kerbol. Unsere Solarpanels gib uns heute und vergib uns unsere Crashs, wie auch wir vergeben dem Kraken, der unsere Kerbals gefressen hat. Und führe uns nicht zu Rockomax, sondern erlöse uns von den Jumbotanks. Den dein ist der Orbit und das RCS und die Struts. In Unendlichkeit. Launch.

  • Gefällt mir, allerdings fände ich es cool, wenn du die dritte rakete bereits so ausgelegt hättest, dass man damit bereits auf dem Mun landn kann, das würde zu schnellen erfolgserlebnissen führen :D

    Naja, man soll ja auch etwas selbst machen.... ;) Die Grundrakete für eine Mun Landug ist ja bereits da, man muss sie nur noch selbst optimieren, ein bisschen nachdenken soll man ja auch

  • Hey Jeb,
    kurze Frage zur Atlas:


    Wofür sind die Gitter mit Decoupler an der 1. (untersten) Stufe?


    Wenn ich jetzt raten sollte, würde ich sagen, erstmal zum hinstellen und die Decoupler geben dann noch einen kleinen extra Kick beim Start?! :D

  • Ach, ohne die "Sprungfeder" würde die Atlas nicht hoch kommen? DAS muss ich mir mal angucken :D


    Als kleine Lernfrage: Macht es Sinn, sobald man die entsprechenden Teile frei gespielt hat, die Tanks durch die größeren zu ersetzen? Ich denke da an weniger Parts und an größere Integrität (wobei die ja völlig in Ordnung ist :) ).

  • Okay, vielleicht ist das in diesem Beispiel mit dem Sinn so eine Sache :D


    Mir geht es eigentlich um die generelle Frage - gerade wenn ich lernen will, effiziente Raketen zu bauen, die auch in größeren "Systemen" möglichst wenig Ressourcen fressen sollen.