Beiträge von woeller3

    Dem muß ich aber mal ein wenig wiedersprechen. Als ich mit KSP anfing wußte ich so ziemlig gar nichts über orbitale Mechaniken, außer das es Orbits gibt vielleicht. Vermutliuch in etwa so viel wie Funkheld nehme ich an.
    Mittlerweile klappt das alles wunderbar, bis hin zum Docking oder das austüfteln eines vernünftigen Transfers. Die essenziellen Dinge halt, die man ab einem gewissen Punkt nun mal braucht.


    Also: Auf keinen Fall aufgeben! Immer wieder nachfragen wie etwas funktioniert. Es gibt auch viele Videos die eine Hilfe sein können. Thema Rendevous und Docking z.B.
    Spiel die Trainigsmissionen. Vor allem wie man in den Orbit kommt und verlange nicht zu viel von dir selbst. Solltest du Mechjeb installiert haben, schmeiß es runter! In 2 Monaten ist es immer noch da, wenn du mal einige 100 Starts und Landungen hinter dir hast. Dieses Spiel hat eine faszinierende Lernkurve, versau dir das nicht durch bestimmte Mods.

    Ich hänge mich hier mal rein :)


    Ich habe leider bisher keinen der Mods ausprobiert die hier bisher vorgeschlagen wurden, aber muß auch sagen, da das Kerbal System recht klein ist, schrecken mich "perfomante" und an die Realität angelehnte Parts doch eher ab. Aber Lifter oder dergleichen sind auch nicht mein Problem.
    Mich würde eher interessieren ob jemand ein paar schicke Lander-Antriebe kennt.

    Geschmäcker sind zum Glück ja auch verschieden. Vielleicht versuch ich mein Glück nochmal.
    Übrigens: Das sind die original Tränen von Whats App :D Und ja, beim aktuellen sieht man die Tränen wirklich nicht. Hättest du jetzt nicht darauf hingewiesen... Mir ist der Smiley gar nicht aufgefallen! :whistling:

    Eine Zweite Installation wäre wphl am sichersten. Aber geht das mti Steam?


    [hr]


    Falls jemand daran interessiert ist, es funktioniert. Einfach den KSP Ordner kopieren und den kopierten Ordner in Modded KSP oder was einem gerade so gefällt umbenennen.
    Danach einfach 2 Shortcuts, aus dem jeweiligen Verzeichnis, auf den Desktop oder Ort der Wahl und den für die gemoddete Version ebenso kenntlich machen.
    Schon kann man 2 Versionen verschieden modden oder auch eine Version unberührt lassen, wie man will.

    Genau soetwas wollte ich ja vermeiden.
    Ist es vielleicht möglich den Gamedata Ordner zu kopieren/umzubennen und mit einem z.B. Stock Ordner einen neuen Spielstand anzulegenu und zu einem späteren Zeitpunkt wieder den Ordner inklusive Mods und dem Savegame mit Mods zurückzukehren ohne das dann irgendwelche Flights gelöscht werden?

    Eigentlich sagt die Überschrift schon alles. Geht das? Falls ja, wie? Ich komme zumindest nicht drauf mit meiner beschränkten KSP Erfahrung.


    Edit: Auch wenn da ein Rechtschreibfehler in der Überschrift ist, versteht man hoffentlich was ich meine :D

    Ich hätte da einigen Fragen zu den folgenden Mods und deren korrespondenz.
    Zum einem mag ich USI-LS. Es ist nicht zu kompliziert und viele andere Mods unterstützen diesen Lifesupport Mod. Hinzu kommt USI Modular Kolonization Systems. Die Komponente die mich an diesem Mod vor allem begeistert ist "Habitation" für Kerbals. USI-LS hat also neben den Supplies und Electric Charge noch diese dritte Komponente.


    Nun zu meinem Problem:
    MKS greift immens in die Mechanik von Extraplanatary Launchpads ein. EL Benötigt in seiner eigentlichen Form "Rockets Parts" aus Metallic Ore.
    MKS krempelt das ganze System um. Hier zu sehen. Man benötigt plötzlich 6 Resourcen, die alle auch noch umgewandelt werden müssen um an die benötigten Resourcen zum Bau von Teilen via EL zu bekommen.
    Allerdings sind die benötigten Teile zum umwandel von Resourcen im letzten Tier des Tech Trees, EL Parts werden aber bereits viel früher angeboten. Die MKL Parts, wie Launchpads usw sind auch viel früher freischaltbar.
    Das ganze arbeitet also in meinen Augen nicht wirklich gut zusammen.


    Daher die Frage:
    Gibt es eine Möglichkeit zurückzukommen zu den ursprünglich von EL benötigten Rocketparts, ohne LS inklusive Habitation von MKS zu verlieren?

    Ausschreibung:
    K.A.B.O.O.M. möchte in kürze 4 unser neu entwickelten Probe Encouraged Network Georelays, wir haben sie liebevoll P.E.N.G getauft, in einen stationären Orbit um Kerbin bringen.
    Für dieses Vorhaben benötigt unser Unternehmen ein Start-/Trägersystem das alle 4 P.E.N.G.s gleichzeitig auf eine Höhe von 2 863,33 km bringen und absetzen kann.
    Die letzten Orbitanpassungen führen die Relays selbständig aus.
    Alle nötigen Daten entnehmen Sie bitte der beigelegten Zeichnung.


    Ich nehme an damit ist ein Mod gemeint.


    In der Steambibliothek mit der rechten Maus-Taste auf Kerbal Space Program klicken.
    Eigenschaften auswählen.
    Im neuen Fenster findet man den Reiter "Lokale Dateien. Diesen Reiter auswählen.
    Nun findet man einen Button "Lokale Dateien durchsuchen.
    Klickt man auf diesen, so öffnet sich der Installationspfad.
    Mods müssen in den Ordner "Gamedata" installiert werden.


    Nicht vergessen: Zip Dateien müssen vorher endpackt werden.

    Irgendwo am Kerbal Space Center...


    ... im Pressezentrum sind viele Journalisten versammelt und warten auf den Beginn der Pressekonferrenz. Leises getuschelt geht durch den Raum und einige Minuten vergehen, die Fotografen werden ungeduldig.
    Es dauert, bis Woeller Kerman hinter einem Vorhang nach vorne tritt und sich der Presse stellt. Die Luft knistert und durch das versammelte Publikum geht ein raunen und endet in lauten Diskussionen zwischen den Versammelten. Der Pressesprecher des Kerbal Space Centers bittet die Presse um Ruhe und Woeller Kerman tritt an ein Rednerpult.


    "Ich weiß, das es in den letzten Wochen viele Spekulationen um meine Person und mein Unternehmen gab, über die Sie berichtet haben. Nichts von dem, was zu lesen war, entspricht der Wahrheit! Ich gebe Ihnen mit dem heutigen Tag eine echte Story, über die es sich zu berichten lohnt."


    Im Raum herrscht für einige Sekunden Stille, bevor Woeller Kerman tief Luft holt und weiter fortfährt.


    "Was Sie nun hören mag vielleicht schwer verständlich erscheinen, aber meine Wissenschaftler haben erwiesen das...."
    "...Haben erwiesen das die Ore Vorkommen, von denen wir alle angenommen hatten das sie noch viele Jahre ausreichen werden, schon bald versiegt sind."


    Blitzlichtgewitter, die Menge wird unruhig und laute Fragen hallen durch das Pressezentrum.


    "Das ist ein Trick!" ... "Wie kommen Sie darauf?!" ... "Wie soll ich denn dann mein Eis kaufen?" ...


    "Ich bitte Sie! Lassen Sie mich weiter reden! Sie alle haben über die 6,9 Krise berichtet und wissen was in den Harvester Mountains geschehen ist. Nun, ich muß Ihnen offen legen, das meine Ingeneure mit dem Bergbaugerät MGB [Mächtig großer Bohrer] in das Regierungsgebiet der Harvester Mountains vorgedrungen ist um dort nach Ore zu suchen."


    Wieder klicken die Fotoapperate und das aufblitzen der Lichter scheint kein Ende zu nehmen.


    "Was erlauben Sie sich?!" ... "Wollen Sie etwa damit sagen...?" ... "Ich will mein Eis!" ...


    Der Pressesprecher ruft laut dazwischen, beruhigt die Presse und ermutigt Woeller Kerman weiter fortzufahren.


    "Der MGB ist auf eine Gasblase gestossen. Es müssen noch weitere Berechnungen angestellt werden aber die Möglichkeit besteht, das dadurch das kürzlich aufgetretene Erdbeben ausgelöst wurde.
    Was meine Ingeneure aber mit Sicherheit sagen können ist, das die Ore-Vorkommen durch eben jenes Erdbeben in sehr viel tiefere Erdschichten abgesackt ist. Es ist nun kaum noch möglich diese Vorkommen zu abzubauen."


    Stille, verdutzte Gesichter. Fotografen schauen sich fragend an.Nur eine leise Stimme aus den hinteren Reihen...


    "Und mein Eis?"


    "Ich verkaufe meine Firma [Tief, Tiefer, am Tiefsten] ab sofort an die freie Industrie. Die gesammten Einnahmen werden in einen staatlichen Font geleitet der zum Wiederaufbau der betroffenen Erdbebenregion und zur Hilfe der Opfer gelten soll.
    Mit meinem Privatvermögen baue ich eine neue Firma auf. Die Kerbal Association for Better Oil & Ore Mining kurz K.A.B.O.O.M.

    Sie wird zum einen der Erforschung von den Himmelskörpern im Kerbolsystem dienen und desweiteren zum Abbau von Ore auf anderen Planeten und Monden. Damit Sie auch in Zukunft noch zum Einkauf fahren können um sich Ihr Eis zu besorgen. Schon bald werden Sie mehr erfahren"


    Woeller Kerman dreht sich auf dem Absatz um und verschwindet hinter dem Vorhang. Ein letztes Mal wittern Fotografen ihre Chance und die Auslöser klicken. Die Presse, wild miteinander diskutierend, verlässt das Pressezentrum.

    "Gut das ich mein Eis wohl doch nicht bei Kamazon bestellen muß, das würde sicher schmilzen."