Angepinnt Infos, Bilder und Kritik zu zukünftigen Updates

    • Dann gab es doch keinen Grund Gedo's Beitrag in irgend einer Form zu kritisieren. Ihm ging es doch nur darum einen alternativen Mod zu nennen, der das KSC an der ursprünglichen Stelle belässt und neue Launch Sites hinzufügt.

      Und wenn du von Realismus in KSP redest und vom Kerbal Space Center, dann ist es absolut realistisch das dies auf dem Äquator liegt, weil es von den Entwicklern genau an diese Position gesetzt wurde.
      Wenn du vom realen Kennedy Space Center redest in Stock KSP, dann muß man auch das relativieren, denn das gibt es schlicht und ergrreifend nicht.
      Dann müsste man auch RSS installieren.
    • KSP Weekly

      - - Trivia: Am 19 Oktober wurde das erste interstellare Objekt in unserem Sonnensystem entdeckt. Der etwa 0,5km große Asteroid A/2017 U1 bzw. 1l/'Oumuamua wurde von dem Pan-STARRS Teleskop auf Hawaii entdeckt. Bei dem Berechnen der Flugbahn stellte sich heraus, dass sie mit 26km/s excess velocity relativ zur Sonne hyperbolisch war. Demnach war der closest approach zur Sonne am 9.9.2017 und zur Erde mit einem Abstand von 0.161AU (24.100.000km) am 14.10.2017. Der Ursprung des Asteroiden wird in Richtung des Sterns Vega im Sternbild Lyra (bzw. Leier) vermutet. Derzeit bewegt sich der Asteroid mit 44km/s aus unserem Sternensystem hinaus und wird weltweit von zahlreichen Teleskopen beobachtet, um so viel wie möglich über ihn zu erfahren bevor er sehr bald endgültig außer Sichtweite fliegt.

      IV - die Event Nodes wurde implementiert. Events werden ausgelöst, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Z.B. der Spieler bekommt das Missionsziel zum Mun zu fliegen, er tut das und wenn er sich 30 Sekunden im Orbit aufgehalten löst das Event aus und gibt dem Spieler ein neues Missionsziel.
      IV - es wurden neue Nodes durchgetestet:
      Spoiler anzeigen

      • Explode Part Node (Action type): This node will allow you to set up a part to explode at certain point during a mission.
      • Explode Vessel Node (Action type): With this node mission creators will be able to cause the explosion of entire vessels at specific moments during a mission. You’ll be able to select the active vessel or a specific one for the event.
      • Resource Amount Node (Logic type): With this node, you’ll be able to check a specific amount of a resource and set a comparison operator, e.g. the Munar Rover needs to have 700 units of ore/liquid fuel/monopropellant, etc.
      • Change Part Resource Levels Node (Action type): This node will let you adjust a resource level to another value. It may be more or less than the current resource level a player has at that point and it can also be part/vessel specific.
      • Action Part Resource Drain Node (Action type): Using this node will allow you to drain or remove a resource over a period of time, e.g. make a fuel tank lose 300 units of liquid fuel in 120 seconds.
      • Get In Node (Location): This node is for having a Kerbal board a vessel at a given moment during your mission.
      • Kerbal EVA Node (Location): This one is also quite self-explanatory, as it is to have Kerbals perform extra vehicular activities at a given point in the mission.

      IV - das schon gezeigte J-2 Triebwerk. Es schließt als cluster-bares Oberstufentriebwerk die Lücke zwischen 1.875m und 2.5m (Skipper) Triebwerken. Bei jedem neuen Triebwerk wird in erster Linie darauf geachtet, dass sich die Stats genügend von anderen Triebwerken unterscheiden, dass sie gewisse Vorteile und Nachteile haben, damit jeder neue Part irgendwo seine Berechtigung hat.
      II - Challenge:"Destroy the KSC!". Das Ziel ist die Aufgabe mit so wenigen und günstigen parts und in nur einem Start zu bewältigen.
      I - das Score-System wurde implementiert. Der Score wird im Detail nach Beenden einer Mission angezeigt.
      I - die Verteilung von Ressourcen auf der Planetenoberfläche wird für die jeweilige Mission als Seed gespeichert.
      I - die Expansion wird natürlich auch in alle unterstützten Sprachen übersetzt
      "Verdammt, ich hab die Flagge vergessen!"-ein berühmter Kerbalnaut
    • KSP Weekly (72%)

      - - Trivia: Vor kurzem wurde ein Artikel im Nature Astronomy (Link) über die Entstehung von Sternen im frühen Universum veröffentlicht. Bisherige Untersuchungen von weit entfernten ("high-redshift") Galaxien legten nahe, dass diese extreme Mengen an Gaswolken ("clumps of gas") beherbergten, die weitaus größer sind als alles in unserer direkten Umgebung. Dies widersprach aber eigentlich unseren bisherigen Modellen. Wissenschaftler der Universität Geneva in der Schweiz konnten nun anhand Beobachtungen der Galaxie "Cosmis Snake" feststellen, dass diese Wolken eigentlich aus sehr vielen, kleinen und nicht verbundenen Wolken bestehen. Eine so genaue Beobachtung einer so alten und weit entfernten Galaxie war dank einer "Graviationslinse" des Galaxien Cluster MACS J1206.2-084747 möglich. Gravitation kann die Flugbahn von Licht beeinflussen und so kommt es manchmal zu einer Art "Vergrößerungsglas"-Effekt in der Nähe von sehr massereichen astronomischen Objekten. Das Bild dahinter wird durch die meist unregelmäßig geformten Linsen aber stark verzerrt oder sogar vervielfacht, so kam auch der Name der Galaxie "Cosmis Snake" zu stande.

      IV - Man kann jetzt awards für Missionen vergeben. Was damit jetzt genau gemeint ist hab ich nicht so richtig verstanden, aber diese sollen wohl vom Spieler anpassbar sein und sich von Bronze, Silber und Gold Medallien unterscheiden, die man für Punktzahlen vergeben kann.
      IV - Neue Nodes wurden durchgetestet:
      Spoiler anzeigen

      • Place Kerbal Node (Action Type): This node will allow you to set one specific Kerbal from the roster in orbit or on the surface of a Celestial Body. Placed Kerbals will be controllable, unless they are set as “stranded”, which will also be an option.
      • Rescue Kerbal Node (Location Type): You will be able to set the task of rescuing a stranded Kerbal on a given location using this node. Kerbals placed with this node will not be controllable or visible in the Tracking Station until Players are fairly close to them, and in order to perform the rescue, Players will have to be within coming off rails range (default is 2.2Km) of the Kerbal’s location and then board them onto a vessel (once reaching this range, “lost” Kerbals will gain controllability). Which is the same functionality as Rescue Kerbal contracts today.
      • Crew Assignment Node (Vehicle Type): This node is basically for checking if a vessel has the right crew in the right place, i.e., Put Kerbal A on vessel B and/or put Kerbal X on Planet Y.
      • Vessel Crew Count Node (Logic Type): Using this node allows you to count a specific number of Kerbals in the crew of a mission, as well as setting the type (pilot, engineer or scientist) they need to be.
      • Vessel Stage Node (Action): This node allows you to trigger a Staging of a vessel at a given moment during the mission.
      • Science Experiment Node (Science): With this node you can have Players perform an experiment in the right situation, and also has options for a requirement to return the science to Kerbin (via recovery or data transmission), or that they simply have to perform the experiment with the selected parameters.
      • Part Failure Node (Action): This node will cause the failure of a given part at a specific moment of the mission.

      IV - Das Artist Team arbeitet grade an Texturen für die Gemini Kapsel; hier die zweite Texturkonfiguration für die 1,875m Tanks, die sich am Stock-Look orientiert:

      II - Weekly Challenge: Destroy the KSC! Die Regeln sind "mit einem Launch, so wenig parts wie möglich, so günstig wie möglich".
      I - Ingame Texte werden auf Rechtschreibung überprüft, die Placeholder UI Elemente durch Richtige ersetzt.
      "Verdammt, ich hab die Flagge vergessen!"-ein berühmter Kerbalnaut
    • Quazar501 schrieb:

      Ingame Texte werden auf Rechtschreibung überprüft
      Das ist auch dringend notwendig. Jedoch glaube ich, dass nur der DLC angesehen wird.
      Wenn ich mir überlege, dass es für einen Begriff im Spiel mehrere Schreibweisen gibt :(
      Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn das Gute nichts unternimmt.
    • KSP Weekly (60%)

      - - Trivia: Am Montag war der 128te Geburtstag von Edwin Powell Hubble. In seiner Jugend war er ein erfolgreicher Athlet, studierte auf Wunsch seines Vaters Jura, aber sein Interesse galt immer der Astronomie. Nach dem Tod seines Vaters wurde er für ein Jahr Lehrer, machte dann 1917 sein PhD in Astronomie, trat der Armee bei, wobei er aber keinen Kampfeinsatz erlebte, setzte 1919 sein Studium in Astronomie fort und wurde vom Carnegie Institution for Science's Mount Wilson Observatory als Mitarbeiter angeworben, wo er bis zu seinem Tod 1953 arbeitete.
      Unter anderem entdeckte er, dass viele zuvor als Nebel eingeordnete Objekte in Wahrheit ferne Galaxien außerhalb der Milchstraße waren. Er bestimmte die Größen und Entfernungen extragalaktischer Objekte mittels "the strong direct relationship between a classical Cepheid variable’s luminosity and pulsation period (discovered in 1908 by Henrietta Swan Leavitt)" und entwickelte eine Klassifizierung von Galaxientypen. Mittels der 1929 entdeckten Rotverschiebung entdeckte er einen etwa linearen Zusammenhang zwischen dieser und der Entfernung einer Galaxie ("Hubble's Law") und legte damit den Grundstein für die Theorie eines expandierenden Universums und den Urknall. Er erhielt nie einen Nobelpreis für Physik, weil dieser astronomische Entdeckungen nicht anerkannte, allerdings wurde das Hubble Space Telescope zu seinen Ehren benannt.

      IV - Story Messages wurden implementiert. Diese bestehen aus einem Dialog, wahlweise einem Character zu dem Dialog und einer ingame App um die Beschreibungen jederzeit in der Mission nachlesen zu können.
      IV - Missionsziele (Orbits, Himmelskörper, Ground- und Overflytargets) können dem Spieler sowohl im Map- als auch direkt im Flightmode angezeigt werden. Missionsziele werden natürlich auch in der Tracking Station angezeigt.
      III - Mit dem Konsolenupdate dürfte im Januar gerechnet werden.
      I - grafische UI Verbesserungen, das Unity Update von KSP 1.4 geht voran...
      "Verdammt, ich hab die Flagge vergessen!"-ein berühmter Kerbalnaut
    • KSP Weekly (63%)

      - - Trivia: in den späten 1980ern schlug der sovietische Ingenieur Vladimir Sergeevich Syromyatnikov vor mit Spiegeln die Sonnensegel-Technologie im Weltraum zu erforschen. Syromyatnikov entwickelte in den 70ern das Androgynous Periphal Attach System, über das Apollo und Soyuz in ihrer historischen Mission zusammendockten. Er entwickelte das Vostok Raumschiff mit und modernisierte in den 90ern sein Dockingsystem Design, welches dann als Verbindung zwischen der Mir Raumstation und dem Space Shuttle Atlantis zum Einsatz kam. Einige seiner Techniken werden heute immer noch eingesetzt. Sonnensegel waren zu dem Zeitpunkt eine rein theoretische Technologie und basieren auf der Idee, dass Photonen reflektiert werden und dabei ein winzig kleines Bewegungsmoment an das Segel abgeben.

      Zu Sovietzeiten war es ein ständiges Problem, dass Betriebe im Norden des Landes durch lange Polarnächte nicht effektiv arbeiten konnten. Zahlreiche sovietische Wissenschaftler arbeiteten an Lösungen für dieses Problem und so schlug auch Syromyatnikov vor, man könnte große Spiegel im Weltall nutzen um in der Nacht ganze Städte und Gegenden gezielt rund um die Uhr zu beleuchten. Seine Forschung wurde bewilligt und er und sein Team bauten den Satelliten Znamya ("Banner"), der einen ausfaltbaren, 20m großen Spiegel an Bord hatte. Znamya 1 konnte erfolgreich am Boden getestet werden, doch dann zerbrach die Sovietunion. Dennoch bestand weiter Interesse an dem Projekt. Znamya 2 wurde 1992, angebaut an einen Progress Raumfrachter, zur Mir Raumstation geschickt und von dort aus getestet. Der Satellit konnte das Sonnenlicht erfolgreich auf einen 5km durchmessenden Fleck auf der Erde bündeln, von dem er etwa so hell schien wie der Vollmond. 1999 sollte ein verbesserter 25m Spiegel (Znamya 2.5) getestet werden, doch als er von der Mir ausgesetzt wurde verhakte sich der Spiegel in einer Antenne der Raumstation und Riss. Das Projekt und die geplante Entwicklung eines 30m Spiegels wurden daraufhin von Roscosmos eingestellt.



      IV - Missionsersteller und -Spieler können in der Tracking Station in einer "overview map" alle bzw. aktuelle Missionsziele mit allen relevanten Zusatzinformationen einsehen.
      IV - Missionsersteller können ihre Mission auch während der Entwicklung testen. Es müssen nur die Startbedingungen gesetzt werden.
      IV - Neue Nodes ("Create Asteroid"... hallo Armageddon! 8) ) :
      Spoiler anzeigen

      • Resource Recovery Node (Location Type): You’ll use this Node if you want Mission Players to bring an amount of a specific resource back to the Home Body - Yeah… you could determine what “Home” is via mod if someone is willing to do so.
      • Recover Funds Node (Location Type): Using this node will allow you to tests if a certain amount of funds have been returned when a vessel is recovered.
      • Take Tourist Node (Location Type): Sometimes Kerbals need a ride, and this node is precisely for that. Set a target and and get your tourist to his/her destination.
      • Recover Kerbal Node (Location Type): If used in context, this node is closely related to the “Rescue Kerbal Node”, but the main difference is that Players will have to recover the Kerbal, as you would do with a vessel from the Tracking Station, so it’s back at the “Available Crew” pane.
      • Create Asteroid Node (Action Type): Do you want Players to mine, destroy and/or divert an Asteroid? This is the node for that.

      IV - Die neue Gemini Kapsel. 0,625m oben, 1,875m unten und 2 Mann Besatzung. (Die Mk1 Kapsel für 2 wünsch ich mir seit Jahren, sehr hilfreich!)

      IV - Engine Cluster sollen künftig besser unterstützt werden. Das Team arbeitet grade an entsprechenden parts und part modules! :thumbup:
      I - diese Woche wurden die PartTools für das KSP 1.4 / Unity 2017.1 Upgrade aktualisiert
      I - Konsolen QA...
      "Verdammt, ich hab die Flagge vergessen!"-ein berühmter Kerbalnaut
    • War auch nicht ernst gemeint, sage aber niemals nie. Ich hätte damals auch nie für Möglich gehalten dass sie sich den Aufwand angetan haben, die Gesamte GUI mit dem neuem UI System neu zu Programmieren.
      Bezogen auf Entity Component System und das c# Jobsystem müssten sie im Grunde das gesamte Spiel umprogrammieren. Wäre vermutlich Weihnachten 2021 fertig...
    • KSP Weekly (64%)

      - - Trivia: Am 7.12 war das 45 jährige Jubiläum der letzten bemannten Mondmission, Apollo 17. Die Mission brach mehrere Rekorde, wie die längste Mondlandung, der längste EVA auf dem Mond, die größte Menge an Gesteinsproben und die längste Zeit im Mond Orbit. Apollo 17 startete als einzige Saturn V bei Nacht um 5:33 von Launch Complex 39 und landete am 11.12 um 19:55 im Taurus-Littrow Valley. Der Aufenthalt dauerte 3 Tage, die Crew landete am 19.12 um 19:25 im Süd-Pazifik und wurde 52 Minuten danach von einem Helikopter geborgen. Seit dem gab es keine bemannten Mondlandungen mehr doch mit Chinas Chang'e Missionen und dem Deep Space Gateway Project rückt eine erneute Mondlandung wieder in greifbare Nähe.

      IV - Das nächste Lokalisierungsupdate bringt Deutsch, Italienisch, Französisch und Brasilianisches Portugiesisch mit ins Spiel
      IV - Neben den neuen Parts des Expansion Packs werden auch ein paar alte überarbeitet.


      IV - Es werden Engine Plates hinzugefügt um Triebwerkscluster zu ermöglichen.
      III - Das Konsolenupdate wird "Kerbal Space Program Enhanced Edition" heißen. Es beinhaltet eine für die Konsolensteuerung optimierte UI, 3 verschiedene Controller Setups und andere Verbesserungen

      I - Implementierung und Verbesserung von Features und UI Elementen
      "Verdammt, ich hab die Flagge vergessen!"-ein berühmter Kerbalnaut
    • KSP Weekly (63%)

      - - Trivia: Am Dienstag hat Blue Origin erfolgreich eine neue Version der New Shepard Rakete bzw. der Kapsel getestet. (Video External , Video Onboard). In den vergangenen Jahren sind Zahlreiche private Raumfahrtfirmen gegründet worden und das Interesse an der privaten Raumfahrt wird mit großer Sicherheit starken Einfluss auf unsere Politik, Wissenschaft und Technologie nehmen, wenn immer mehr Nationen, Unternehmen und Privatleute Zugang zum Weltraum bekommen.
      Einige bekannte Raumfahrtfirmen sind: "Blue Origin", "XPRIZE" (veranstalten Wettbewerbe für technologischen Fortschritt), "Bigelow Aerospace" (entwickeln und fertigen aufblasbare Module für Raumstationen), "Virgin Galactic" (kommerzielle und potentiell auch wissenschaftliche suborbitale Flüge), "United Launch Alliance" (Joint Venture von Lockheed Martin und Boeing), "Sierra Nevada Space Systems" (hauptsächlich Elektronikhersteller für Mikrosatelliten, aber bekannt vor allem durch das "Dream Chaser" Shuttle) und natürlich "SpaceX". (Ich würde jetzt noch "Rocket Lab" aus Neuseeland ergänzen, Hersteller der "Electron" Rakete)
      - - Ein Shoutout and Squads Partnerfirma "Private Division", die kleine Entwicklerstudios unterstützen. (Video)

      IV - Eine "Autopopulate" Funktion für Raumschiffe oder die gesamte Mission
      IV - Neue Nodes:
      Spoiler anzeigen

      • Perform Science Node (Science Type): When using this node, you’ll be able to have players do an experiment in a situation of your choosing. You’ll be able to set the type of experiment, the experiment situation (surface splashed, surface landed, flying high, etc), Biome (Celestial Body, Biome Type) and success criteria (conducted or transmitted).
      • Orbit Node (Location Type): By using this node, you’ll be able to set a target orbit. You’ll also be able to define several parameters like the orbit type, the celestial body whose orbit needs to be reached, the apoapsis, periapsis, eccentricity, inclination, among several others.
      • Add Vessel Node (Action Type): This node will allow you to select a vessel and spawn it wherever you want. It could be in orbit, on a launch site or even landed on any Celestial Body of your choosing.
      • Go-To Node (Location Type): If you want players to Go-To a specific area of a Celestial Body, this is the node you’ll want to use.

      IV - Der "FL-C1000" Treibstofftank mit zwei Texturen:

      IV - Außerdem fand man bei Squad, dass der ROUND-8 ein bisschen einsam war und spendierte ihm zwei Verwandte: (Bitte mehr von solchen Goldfolien Parts! :love: )

      III - Das Konsolenupdate läuft durch die Zertifizierung. Squad erinnert an dieser Stelle noch einmal, das "KSP Enhanced Edition" quasi ein komplettes Rebuild von einem anderen Entwicklerstudio ist, leider sind die Savefiles damit nicht kompatibel. Jeder Käufer der jetzigen Version wird diese aber weiterhin seperat herunterladen und spielen können, obwohl sie nicht mehr im Store angeboten wird.
      II - "A Very Kerbal Kerismus Challenge" - Ein Sammlung aus 4 verschiedenen Challenges
      I - ToolTips für Mission Editor Nodes wurden implementiert
      "Verdammt, ich hab die Flagge vergessen!"-ein berühmter Kerbalnaut
    • KSP Weekly (54%) :wmann:

      - - Trivia: am 21. Dezember 1988 kehrte Cosmonaut Vladimir Titov nach 365 Tagen 22 Stunden und 39 Minuten von der Mir zurück und hielt damit den Rekord für den längsten Aufenthalt im Weltraum bis 1995, bis Valeri Vladimirovich Polyakov nach 437 Tagen und 18 Stunden von der Mir zurück kam. Der Rekordhalter unter den NASA Astronauten ist Scott Kelly mit 340 Tagen. Durch diese Langzeitmissionen haben wir viel über die Auswirkungen von Schwerelosigkeit auf den menschlichen Körper gelernt, etwa dass Probleme mit dem Blutkreislauf und der Sehkraft auftreten, Muskeln und Knochen stark abbauen und sich häufig Nierensteine bilden.
      Um dem entgegen zu wirken müssen Astronauten viel Sport machen, für jeweils 2,5 Stunden pro Tag, 6 mal pro Woche. All diese Experimente sollen auf zukünftige Missionen zu anderen Planeten vorbereiten, außerdem helfen die Ergebnisse sogar bei der Behandlung von Krankheiten auf der Erde!

      :lichtrot: :wbaum: - Wenn man im Mission Builder ein Vehikel auf Wasser platziert kann man auswählen ob es "splashed down" oder "on surface", sprich auf dem Meeresboden, gespawned werden soll
      :lichtgelb: :wbaum: - Es gibt so genannte "Orphan Nodes", diese sind nicht in den Missionsverlauf eingebunden und können zu jedem Zeitpunkt getriggert werden
      :lichtgrün: :wbaum: - Die UI für den Mission Builder ist quasi fertig; so wird sie aussehen:

      :lichtblau: :lichtgrün: :lichtgelb: - Der Zertifizierungsprozess des Konsolenupdates läuft. Hier ein Artikel über die neuen Controller Presets: Link
      :lichtrot: :lichtblau: - Eine Erinnerung an die derzeitige KSP Challenge: A Very Kerbal Kerismus Challenge
      :lichtgelb: - Es gibt jetzt eine "Don't Show Again" Option für Popups im Mission Builder
      :lichtrot: - Mit dem Expansion Pack kommen auch eine ganze Reihe von historischen Missionen mit. Man hat sich jetzt auf die finale Auswahl geeinigt
      "Verdammt, ich hab die Flagge vergessen!"-ein berühmter Kerbalnaut
    • KSP Weekly (68%)

      - - Trivia: Ein neues Jahr, das neben den baldigen 1.4 Update und dem Making History Expansion Pack auch aufregende neue Raumfahrtmissionen bringen wird:

      J - Ende Januar oder Anfang Februar ist der Jungfernflug der "Falcon Heavy" und damit der stärksten Rakete derzeit auf dem Markt geplant Link
      J - Auch diesen Monat will die Neuseeländische Firma Rocket Lab eine ihrer "Electron" Raketen starten Link
      F - Im Februar will Roscosmos innerhalb von nur 3 Studen einen "Progress Raumfrachter" zur ISS starten, was ein neuer Rekord wäre Link
      M - Im März wird vorraussichtlich NASAs Transiting Exoplanet Survey Satellite (TESS) gestartet, der sich auf die Suche nach Erdgroßen Planeten begeben soll Link
      M - Auch im März plant die Indian Space Research Organisation (ISRO) eine zweite Mondmission ("Chandrayaan-2") zu starten, bestehend aus einem Orbiter, Lander und Rover Link
      A - Im April plant SpaceX einen unbemannten Test des "Crew Dragon" Raumschiffs Link
      A - Wahrscheinlich auch im April wird Chinas Tiangong-1 Raumstation wieder in die Erdatmosphäre eintreten
      M - Im Mai soll NASAs InSight Lander richtung Mars starten. Die Landung steht im November an und der Lander soll das Innerer des Mars mittels Seismologie erforschen Link
      J - Im Juni plant China einen Relay Satelliten ("Chang'e-4") in den Mondorbit zu schießen um die Kommunikation mit einen geplanten Lander auf der Rückseite des Mondes zu gewährleisten
      J - Auch im Juni soll JAXA's "Hayabusa-2" Sonde des Asteroiden "Ryugu" erreichen und 2020 mit einer Gesteinsprobe zur Erde zurückkehren Link
      J - Im Juli startet NASA's "Parker Solar Probe", die Sonde soll die Sonne erforschen und wird ihr näher kommen als jede andere Sonde davor Link
      J - Auch im Juli wird NASA's Juno Mission beendet und die Sonde in den Jupiter stürzen Link
      A - Im August plant Boeing einen unbemannten Test ihres "CST-100 Starliner", der erste bemannte Flug soll frühestens im November stattfinden Link
      A - Auch im August plant SpaceX den ersten bemannten Flug von "Crew Dragon" (armes Boeing... :crylaugh: )
      A - Auch im August wird NASA's "Osiris-REx" Sonde den Asteroiden Bennu erreichen und 2023 mit einer Gesteinsprobe zur Erde zurückkehren Link
      O - Im Oktober ist in Kooperation von ESA und JAXA der Start der "BepiColombo" Mission in Richtung Merkur geplant. Nach sehr vielen komplizierten Maneuvern soll sie 2025 in den Orbit einschwenken Link
      D - Im Dezember soll der Start des seit 2007 verzögerten russischen "Nauka" Moduls zur ISS erfolgen

      V - Neben Lokalisierungszeug werden auch ein paar (neue) Parts in das 1.4 Update (nicht das Expansion Pack) integriert:
      Spoiler anzeigen

      Das AJ10 Triebwerk:

      Re-skinned/Neue (?) Decoupler und Seperator:

      Ein Re-Skin der Fairings:

      Ein Revamp des FL-R1 RCS Tanks:

      Ein Re-Skin der Rockomax Tanks:

      Der Torodial Tank ist jetzt anscheinend Monoprop:

      Shrouds:


      IV - Es gibt jetzt Nodes um "Stability Time", "Vessel Speed" und "Docking" zu testen
      IV - Daneben wurden folgende schon getestet:
      Spoiler anzeigen

      • Vessel Stage Activated Node (Action Type): This node will be used for timing further nodes or events in missions. For example: once the player has activated the 3rd stage of their rocket, some interesting event in the mission gets triggered.
      • Repair Part Node (Action Type): Repair Part is a way for a mission creator to repair parts at will. The node lets mission creators repair parts when a certain point in the story is hit, regardless of a mission player’s actions. In contrast, by using a failure node, a mission creator can set whether the player must repair the part manually or not.
      • Fly Through Node (Location Type): Fly Through is very similar to a survey contract waypoint. In a mission, it requires the player to take a flying vessel (not a rover) to a certain point in the sky, or a certain point in space.
      • Dialog Message Node (Action Type): We’ve talked about this node as it was being developed in previous KSP Weeklies. It will allow you to customize messages in a mission to provide detailed instructions to a player. It brings up a full dialog on the screen with text, and a picture of Wernher or Gene or some other ranking Kerbal explaining these things to the player.

      III - Das Erscheinungsdatum der "KSP Enhanced Edition" ist der 16. Januar Link
      I - Das QA Team macht sich bereit das Expansion Pack durchzutesten. Unter anderem müssen Config Werte aus Gameplay gründen angepasst werden, so sind die ersten russischen Kapseln mit ihrer kugelartigen Form ausgesprochen aerodynamisch und bremsen schlecht in der Atmosphäre. Das mag zwar für fortgeschrittene Spieler eine nette Herausforderung sein, man will aber die Anfänger nicht frustrieren. Ebenso reicht der Treibstoff in dem Apollo Ascent Module zwar grade so für einen 10km Munorbit, aber ob das dem Spielspaß hilft ist eine andere Frage.
      "Verdammt, ich hab die Flagge vergessen!"-ein berühmter Kerbalnaut
    • KSP Weekly (60%)

      - - Trivia: Vor 13 Jahren wurde die "Deep Impact" Sonde an Bord einer Delta II Rakete von Cape Canaveral Richtung des Kometen "Tempel 1" ("9P/Tempel") geschickt. Die Sonde bestand aus zwei Teilen, einem 370kg schweren Impactor aus größtenteils Kupfer (49%) und Aluminium (24%), sowie der Flyby Sonde, die nach dem Aufprall das ausgeworfende Material untersuchte. Am 4. Juli 2005 Schlug der Impactor mit einer Energie equivalent zu 4,5t TNT in den Kometen ein. In den Bruchstücken bzw. Staub konnte man Wasser, Kohlenstoffdioxid, organische Moleküle, Sulphate, Hydrocyanische Säuren und Silikate nachweisen.
      Damit war die primäre Mission erfüllt worden, doch damit endete die Reise noch nicht! Die erweiterte Mission trug den Namen "EPOXI" und hatte die Erforschung von extrasolaren Planeten und dem Kometen "Hartley 2" ("103P/Hartley") zum Ziel. Am 31. Dezember 2007 erfolgte ein Flyby an der Erde, doch am 3. September 2013 verlor man den Kontakt zu der Raumsonde. Wie sich herausstellte hatte sich der Bordcomputer in einer endlosen Schleife an Reboots aufgehängt und konnte keine neuen Befehle entgegen nehmen. Am 30. September wurde die Mission aufgegeben und die Kommunikationsversuche eingestellt.

      IV - Es wurde ein Kerbal Management Fenster zu dem Mission Creator hinzugefügt. Dort sieht man alle Kerbals in einer Mission aufgelistet und wo sie sich befinden. Es gibt wie im Astronaut Complex eine Liste mit zufallsgenerierten Kerbals, aber man kann auch jeden Kerbal editieren. (Also wahrscheinlich Name, Stats, Spezialisierung, Erfahrung, vielleicht sogar die Anzugfarbe!)
      IV - Parallel dazu wird an einem Feature gearbeitet um alle Vessel, Launch Sites und Orbits auf einem Planeten aufzulisten. Außerdem wird an Filtern gearbeitet, die dem Missions Ersteller bei der Übersicht helfen sollen.
      IV - Es wurde schon erwähnt, dass man "hero images" einsetzen kann um Dialoge aufzuhübschen. Diese kann man von der eigenen Festplatte laden, es werden aber auch Presets mitgeliefert. Hier zwei Beispiele ("Success" und "Failure"):

      III - Die KSP Enhanced Edition steht vor der Tür! Aus "Konsolentechnischen Gründen" erscheint sie aber in unterschiedlichen Regionen zu unterschiedlichen Zeiten. Bei uns wird die Version am 16. Januar ab 0:00 sowohl auf Playstation als auch XBox verfügbar sein. Link

      III - KSP Enhanced Edition ist kein einfaches Update, sondern wird als "neues Spiel" im Store angeboten, man muss es darum auch im Store nochmal "kaufen" und herunterladen. Der Store erkennt, wenn man bereits die alte Version von KSP gekauft hat und macht den neuen Kauf kostenlos! Klingt verwirrend, aber darum wird es hier nochmal extra erwähnt! Link
      II - Challenge: "Target Practice", es geht darum eine bestimmte Koordinate (0,0) auf dem Mun oder Minmus zu treffen, das ganze wird natürlich durch bestimmte Regeln erschwert!
      I - Man kann jetzt mit Shift mehrere Nodes im Mission Builder markieren und als Block bewegen.
      "Verdammt, ich hab die Flagge vergessen!"-ein berühmter Kerbalnaut
    • Neu

      KSP Weekly (73%)

      - - Trivia: Am 5. Januar verstarb einer der berühmtesten Astronauten der Welt, John Watts Young.
      Mit 42 Jahren aktiver Dienstzeit war er der am längsten dienende Astronaut der NASA. Er flog mit dem Gemini, Apollo und Space Shuttle Programm 6 mal ins All. Neben vielen anderen Rekorden ist er damit der einzige Mensch der 4 verschieden Raumschiffe gesteuert hat (Apollo Kapsel und Lander sind zwei), er ist der einzige NASA Astronaut der 2 Jungefernflüge absolviert hat (Gemini 3 und STS-1), er ist der einzige Mensch der in allen 3 Programmen 2 mal ins All geflogen ist und der erste Mensch der 4 mal Kommandant einer Mission war (Gemini 10, Apollo 16, STS-1 und STS-9).

      Weitere Rekorde laut Wikipedia:
      Spoiler anzeigen

      Testflieger
      • Weltrekordhalter im Steigflug auf 3000 Meter von 1962 bis 1974 und auf 25.000 Meter von 1962 bis 1973
      Gemini
      • erster US-amerikanischer Zwei-Mann-Flug, mit Gus Grissom (Gemini 3)
      • erste Bedienung eines Computers im All (Gemini 3)
      • damaliger Höhenweltrekord mit 763 km (Gemini 10)
      • erste Kopplung im All mit Nutzung des Antriebes des anderen Objektes (Gemini 10)
      • erste Kopplung im All mit einem Objekt und Rendezvous mit einem anderen Objekt bei einer Mission (Gemini 10)
      Apollo
      • erster Mensch alleine im Mondorbit (Apollo 10)
      • erstes Rendezvous in der Mondumlaufbahn (Apollo 10)
      • höchste Geschwindigkeit, die Menschen je erreicht haben (39.897 km/h mit Apollo 10)
      • erster Mensch, der zweimal im Mondorbit war (Apollo 10 und Apollo 16) (allerdings nicht der Erste, der zweimal zum Mond flog, das war nämlich Jim Lovell)
      • längster damaliger EVA-Einsatz mit 7 Stunden und 23 Minuten (Apollo 16)
      • längste damalige Zeit auf dem Mond mit 71 Stunden und 2 Minuten (Apollo 16)
      • stärkste Belastung beim Wiedereintritt einer Apollo-Landekapsel mit 7,19 g (Apollo 16)
      Space Shuttle
      • erster Space-Shuttle-Flug (STS-1)
      • erster Mensch, der ein Raumschiff wie ein Flugzeug landete (STS-1)
      • erster Sechs-Mann-Flug (STS-9)
      • erster Mensch mit fünf (STS-1) und mit sechs Raumflügen (STS-9), sieben, wenn man seinen Start vom Mond mitrechnet


      V - Engine Cluster und Röhren wurden in das Spiel implementiert. Engine Plates für Cluster kommen in den Größen 1,85m bis 5m, der Spieler kann sich zwischen den Node Setups 1, 2, 3, 4, 6+1 und 8+1 entscheiden, die Plates unterstützen außerdem Mesh Switching und können damit auf 5 verschieden Längen eingestellt werden. Die Plates funktionieren gleichzeitig als Decoupler.

      Parallel zu den Plates wurde auch Röhren implementiert, die als Shrouds dienen sollen, aber auch für jede andere kreative Anwendung nutzbar sind. Sie kommen in den Größen 1,25m bis 5m, supporten ebenfalls Mesh Switching und können damit auf 5 verschieden Längen eingestellt werden. Die Tubes haben sowohl nach außen, als auch nach innen zeigende Nodes und sind komplett hohl. Das Team wünscht uns viel Spaß beim experimentieren! :D Video

      IV - Mods sind ein wichtiger Bestandteil von KSP und darum soll es für Mission Creator und Player eine Übersicht geben, welche Mods für ein Szenario vorgesehen sind
      IV - Es wird auch Tutorials zu dem Mission Builder geben
      IV - Neue Nodes:
      Spoiler anzeigen

      • Action Camera Mode Node: This will be an action node that will allow mission creators to toggle the camera mode during mission. An example of how this could be used is to create a sort of cutscene within the flow of a mission.
      • Test Velocity Node: With this simple node, we want to include the ability to test a vessel’s velocity. We’ll allow Creators to choose between Orbital and Surface modes.
      • Create Flag Node: By using Create Flag Node, Creators will be able to place a flag on any planet’s surface. We’re adding the ability to select the Flag, and include a message and description to it.
      • Test Vessel Distance Node: This node gives the ability to test the distance from a vessel to another object.

      III - Diese Woche wurde KSP Enhanced Edition erfolgreich released und wurde positiv aufgenommen. Aber natürlich wurde auch neue Bugs gefunden und so ist schon ein Patch in Arbeit.
      II - Challenge: Target Practice
      "Verdammt, ich hab die Flagge vergessen!"-ein berühmter Kerbalnaut
    • Neu

      Man muß hier doch echt mal @Quazar501 einen großen Dank ausprechen, dafür das er sich Woche für Wooche rastlos hinsetzt und die Weeklly's übersetzt! Auch wenn ich das Original meistens schon vorher gelesen habe, so empfinde ich es dennoch als tolle Sache. Danke!

      Der Missionbuilder interessiert mich immer noch nicht so sehr. Ich werde bestimmt mal damit herum experimentieren oder Mission von anderen ausprobieren, aber ich freue mich wirklich auf die neuen Parts. Engine Cluster und Interstage Nodes, tolle Sache. Mesh Switching kommt Moddern sicherlich auch entgegen und man muß in Zukunft hoffentlich nicht mehr mehrere verschiedene Mods dafür als Abhängigkeit mit installieren.
      Alles in allem gefallen mir die neuen Parts sehr gut!

      Cheesecake schrieb:

      Also so cool ich die neuen Parts auch finde: die Gemini-Kapsel sieht fast wie eine exakte Kopie wie die von Beal/BDB aus. Auch die Titan-Triebwerke sehen fast schon kopiert aus. Traurig dass squad nun für ein Update/DLC Modparts kopiert und dann als eigene einstellt.
      Ich frag mich ja wie man eine Gemini Kapsel sonst darstellen sollte. Ist es nicht eher so das man sich am Original orientiert? Und am Ende kommen von mehreren verschiedenen Leuten ähnliche Modelle und und Texturen raus. Modder betiteln ihre Mods ja auch gern als Stockalike. Kopieren diese dann nicht den Stil der Stockparts? Man kann das doch drehen und wenden wie man will, letztendich ist es aber egal wenn tolle Teile dabei heraus kommen.
      Ich bin eher der Meinung das alle das Original kopieren, nicht die Modelle/Texturen von anderen Modparts.